Aya Hosoi Manga-Zeichenstudio: Gesichter und Emotionen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manga-Zeichenstudio: Gesichter und Emotionen“ von Aya Hosoi

Mit MANGA-ZEICHENSTUDIO startete im Herbst 2014 die neue Manga-Zeichenkursreihe erfolgreich. Qualitativ steht sie der äußerst erfolgreichen HOW-TO-DRAW-MANGA-Serie in nichts nach. Auch sie wird von der Crème de la Crème der japanischen Profi-Mangazeichner entwickelt.

Im zweiten Band dreht sich alles um GESICHTER UND EMOTIONEN. Freude, Wut, Trauer und Spaß sind nur einige von vielen emotionalen Zuständen, die sich im Gesicht einer Figur ablesen lassen.
Doch häufig sehen alle Gesichter von Figuren gleich aus, denn ausdrucksstarke Gesichtsausdrücke sind extrem schwer darzustellen. In diesem Band wird sehr anschaulich gezeigt, wie durch wenige Tricks Gesichtern Leben eingehaucht werden kann und jede Figur so ihr ganz persönliches Profil bekommt.

Stöbern in Comic

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die beste Anleitung für das erschaffen von Manga Charakteren

    Manga-Zeichenstudio: Gesichter und Emotionen

    Akaitori

    18. October 2016 um 21:56

    Eines möchte ich im vorhinein klar stellen: Ich habe mir schon einmal einen Manga-Zeichenkurs gekauft und habe deswegen ein bisschen Erfahrung mit solchen Büchern. Der Manga Maxizeichenkurs war für mich eine Katastrophe. Er hat 377 Seiten und kostet fast genauso viel (nur um 10 Cent mehr), ist aber nicht so qualitativ hochfertig, nicht von den Zeichnungen, den Anleitungen und der Übersicht. Ich denke ich werde darüber noch eine Rezension schreiben da ich das ganze hier nicht zu sehr erläutern möchte, immerhin geht es um ein ganz anderes Buch. Positiv Die Vorderseite des Covers ist für ein Zeichenbuch schön gemacht, ich würde es schon fast liebevoll gestaltet nennen. Es ist ein Mädchen zu sehen das sehr gut gezeichnet und perfekt detailliert ist, so wie die restlichen Abbildungen im Buch. Das Pünktchen muster und die Wellen am oberen Rand des Buches finde ich Okay und habe nichts daran auszusetzen, außer die Farbe. Ich hätte ein kräftigeres Orange gewählt. Das vorhandene Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich und es hat eine unterteilte Überschrift: Auf der einen Seite ist die Kapitel zahl und der Titel dazu, die Seitennummer und eine kleine Abbildung passend zu dem Thema des jeweiligen Abschnittes befindet sich unter dem ganzen. Ein Vor- und Nachwort (von der Autorin persönlich!) und eine Mini-Galerie gab es auch. In jedem Lernabschnitt gibt es eine Vielzahl von Zeichnungen, bei denen die Mimik oder Gestik beschrieben wird, was ich als sehr hilfreich empfinde da es ein paar Zeichnungen gegeben hat bei denen das schwer zu erkennen war. Am Ende des Buches gibt es eine Einführung in das Kolorieren, wie das dann mit Photoshop funktioniert und noch ein paar Tricks mehr. Das ist sehr nützlich wenn man einen Charakter habe möchte, der nicht mit Buntstiften gezeichnet wurde und somit viel lebendiger aussieht. Negativ Für mich waren es, trotz der Menge an Beispielen, irgendwie nicht genug. Ich hätte gerne noch ein paar Charaktere mehr erklärt gesehen, wie einen Chibi oder ein Fabelwesen, immerhin tauchen die in Anime und Manga doch oft genug auf. Es wäre auch Interessant gewesen zu sehen wie man einen Misch-Charakter zeichnet, also z. B. einen Charakter der nicht nur Gut oder Böse ist, sonder beides. Fazit Ein sehr guter Zeichenkurs der sein Geld wert ist, qualitative Zeichnungen aufweist und einfach erklärt wird. Mehr Beispiele und Seiten hätten nicht geschadet, was aber meiner Meinung nach nicht so schlimm ist, da einem die Grundkenntnisse gezeigt werden. Ich lege jedem, der lernen möchte wie man selbst Charaktere erschafft, dieses Buch ans Herz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks