Aya Nakahara

 4 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Please Love Me 1, Please Love Me 3 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Aya Nakahara

Aya Nakahara, geboren 1973 in Japan, arbeitet seit 1995 als Mangazeichnerin.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Please Love Me 5

Neu erschienen am 30.06.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Please Love Me 6

Erscheint am 01.09.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Aya Nakahara

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Please Love Me 1 (ISBN: 9783551746276)

Please Love Me 1

 (6)
Erschienen am 28.05.2019
Cover des Buches Please Love Me 3 (ISBN: 9783551746290)

Please Love Me 3

 (3)
Erschienen am 26.11.2019
Cover des Buches Please Love Me 2 (ISBN: 9783551746283)

Please Love Me 2

 (2)
Erschienen am 27.08.2019
Cover des Buches Please Love Me 4 (ISBN: 9783551746306)

Please Love Me 4

 (1)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Please Love Me 5 (ISBN: 9783551746313)

Please Love Me 5

 (0)
Erschienen am 30.06.2020
Cover des Buches Please Love Me 6 (ISBN: 9783551746320)

Please Love Me 6

 (0)
Erscheint am 01.09.2020
Cover des Buches Please Love Me 8 (ISBN: 9783551746344)

Please Love Me 8

 (0)
Erscheint am 02.03.2021
Cover des Buches Please Love Me 7 (ISBN: 9783551746337)

Please Love Me 7

 (0)
Erscheint am 01.12.2020

Neue Rezensionen zu Aya Nakahara

Neu

Rezension zu "Please Love Me 3" von Aya Nakahara

Einmal im Kreis drehen to go
Fraeulein_mellyvor 12 Tagen

Aufmachung

Der Zeichenstil ist ziemlich weich und niedlich. Zudem recht detailliert, was mir richtig gut gefällt.

Ich war auch überrascht, dass es so einiges zu lesen gab und somit auch inhaltlich etwas bot. Der Schreibstil ist authentisch und hat eine gewisse Dynamik. Allerdings fühlt es sich nicht so an, als würde da etwas voranschreiten.


Protagonisten

Michiko ist 29 Jahre alt, arbeitslos und lässt sich dennoch finanziell von einem Studenten ausnutzen. Manchmal hat man das Gefühl sie ist dumm, dafür jedoch aufrichtig und ambitioniert

Kurosawa war Michikos Vorgesetzter. Bis er etwas fand, was ihn wirklich zufrieden machte, ließ er seine ganze Wut an den anderen aus. Doch eigentlich ist er ein lieber Kerl.


Fazit

Zwar hat die Story nach wie vor eine gewisse Dynamik, allerdings weiß ich so langsam nicht mehr, was ich davon halten soll, dass die Lovestory einfach nich losgehen will. Band 3/10 und es  kommt diesbezüglich einfach kein frischer Wind rein.

Auch Michiko hat irgendwie wieder Minuspunkte mit ihrer Verzweiflungshandlung gesammelt.

Die Idee der Story gefällt mir eigentlich sau gut, aber aktuell überzeugen mich die Entwicklungen nicht wirklich.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Please Love Me 2" von Aya Nakahara

Geschichte mit Witz und Leichtigkeit.
Fraeulein_mellyvor 12 Tagen

Aufmachung

Der Zeichenstil ist ziemlich weich und niedlich. Zudem recht detailliert, was mir richtig gut gefällt.

Ich war auch überrascht, dass es so einiges zu lesen gab und somit auch inhaltlich etwas bot. Der Schreibstil ist authentisch und treibt die Story gut voran.


Protagonisten

Michiko ist 29 Jahre alt, arbeitslos und lässt sich dennoch finanziell von einem Studenten ausnutzen. Manchmal hat man das Gefühl sie ist dumm, dafür jedoch aufrichtig und ambitioniert

Kurosawa war Michikos Vorgesetzter. Bis er etwas fand, was ihn wirklich zufrieden machte, ließ er seine ganze Wut an den anderen aus. Doch eigentlich ist er ein lieber Kerl.


Fazit

Auch Band 2 hat einige Ereignisse zu bieten. Tatsächlich wird mir Michiko immer sympathischer. Dumm ist sie trotzdem, zumindest zwischenmenschlich.

Mittlerweile steigt auch meine Spannung darauf, wann es endlich mit der Romanze losgeht. Bis dahin lass ich mich wohl von Witz und Leichtigkeit der Geschichte die Zeit vertreiben. Tatsächlich fühlt es dich auch mehr nach Comedy als Romance an.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Please Love Me 1" von Aya Nakahara

Ein interessanter Start.
Fraeulein_mellyvor 12 Tagen

Aufmachung

Der Zeichenstil ist ziemlich weich und niedlich. Zudem recht detailliert, was mir richtig gut gefällt.

Ich war auch überrascht, dass es so einiges zu lesen gab und somit auch inhaltlich etwas bot. Der Schreibstil ist authentisch und treibt die Story gut voran.


Protagonisten

Michiko ist 29 Jahre alt, arbeitslos und lässt sich dennoch finanziell von einem Studenten ausnutzen. Manchmal hat man das Gefühl sie ist dumm, dafür jedoch aufrichtig und ambitioniert

Kurosawa war Michikos Vorgesetzter. Bis er etwas fand, was ihn wirklich zufrieden machte, ließ er seine ganze Wut an den anderen aus. Doch eigentlich ist er ein lieber Kerl.


Fazit

Beim Lesen habe ich direkt gemerkt, wie erfrischend es war eine Romance Story von Erwachsenen zu lesen.

Da ich einfach nie Klappentexte lese, war ich irgendwie vom Inhalt überrascht. Vieles, was passiert ist, fand ich witzig und auch cool umgesetzt. Außerdem empfand ich den Band als recht ereignisreich.

Die Charaktere sind speziell, aber haben alle einen gewissen Charme. Wobei ich bei Michiko sagen muss, dass sie immer ein wenig an der Grenze zum nervig sein, kratzt. Dennoch mag ich sie bisher und bin gespannt, wie es weiter geht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Aya Nakahara?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks