Aya Oda Lovey Dovey 01

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lovey Dovey 01“ von Aya Oda

Saika träumt davon, eines Tages das Herz ihres Schwarms Keishi zu gewinnen. Sie bemüht sich daher nach Kräften, ihm zu gefallen und möglichst viel Zeit mit ihm zu verbringen. Eines Tages werden ihre Anstrengungen jedoch massiv gestört, als sich ihr Schulrüpel Shin auf unangenehme Weise nähert. Saika setzt sich entschlossen zur Wehr und entdeckt dabei nicht nur eine ganz neue Seite an sich, sondern auch an dem aufbrausenden Shin. Denn der ist ihrem neuen „Charme“ fortan ganz und gar erlegen … Der Beginn einer charmanten Dreiecksgeschichte! Das blumig-romantische Artwort zusammen mit fetzig-modischem Flair macht Lovey Dovey zu einer hinreißenden Shojo-Reihe!

Den kompletten Manga durchgelesen ✔ Geniale Story! ich könnte es immer wieder lesen! Man wird automatisch gefesselt von diesem Manga!

— xlxn

Stöbern in Comic

Endzeit

Eine melancholische Geschichte, die besonders durch die Farbgebung überzeugt.

sternenbrise

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Ich habe schon lange kein so schön illustriertes Jugendbuch mehr gesehen!

diebuchrezension

Sparkly Lion Boy 01

Süß, aber noch sehr ausbaufähig!

Perse

Orange 5

Wundervoller Abschluss 🌸 Die ernste Thematik wurde bis zum Schluss gut rübergebracht. Schade, dass es nicht noch mehr Bände gibt 💔

kim58x

Das inoffizielle Asterix®-&-Obelix®-Lexikon

Egal ob gelesen wie ein Buch oder zum zwischendurch Nachschlagen: viele Infos, Historisches und bisher vielleicht übersehene Anekdoten :-)

Fernweh_nach_Zamonien

H.G. Wells. Band 1: Die Zeitmaschine

Na ja, etwas langatmig. Nach dem Film gelesen und etwas enttäuscht.

Owlet11

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lovey Dovey 01" von Aya Oda

    Lovey Dovey 01

    Infinity_Books

    26. November 2012 um 22:03

    .:Empfehlung:. Perfekte romantik Stimmung für die romantischen Mangaleser/innen unter uns. Durch die lieben, verrückten und manchmal beängstigend lustigen Kommentare von Frau Oda hatte ich das Gefühl zu wissen wie viel Spaß es ihr gemacht haben muss diese Mangareihe zu zeichnen und das sieht man durchweg. Sie zeichnet sehr detailliert und sicher, man kommt auf seine Kosten. Lovey Dovey "Lawi Dawi" ausgesprochen, ich bin Frau Oda sehr dankbar denn selbst wusste ich nicht wie ich das aussprechen soll wenn ich Anderen davon erzählte, ist ein Manga der von der Liebe handelt doch auch die Liebesszenen der beiden gehen mehr als auf Tuchfühlung. Mich hat dies sehr überrascht, aber positiv, dass es neben völliger Romantik auch um die körperliche Liebe geht. Ein schön gefühlvoller Manga, verrückt und einfach oft nur lustig, ein wahrer Schatz in meiner Sammlung. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Saika hat ihr Leben lang nur Augen für ihren Sandkastenfreund Keishi, für ihn hat sie ein "Ich" geschaffen das sie seinem Charakter anpasst. Sie ist höflich, immer nett und hat ein ständig freundliches Lächeln, ihre andere Seite die ebenfalls sehr liebevoll ist wie ich finde lernen wir im laufe des Manga genauer kennen. Die beiden gehen auf die Kirisaki-Schule, Pech nur, das dort keine Liebespaare erlaubt sind, dieser Regel muss sich auch die angegliederte Schule beugen. Auf genau diese angrenzende Schule geht Shin, wie Keihi sieht er gut aus ist klug und kommt zu dem aus sehr guter Familie, selbst der Direktor ist mit ihm Verwandt, einzige Voraussetzung um auf die angegliederte zu gehen. Keishi ist Vorsitzender der Schüleraufsicht und als dieser wird er mal wieder gerufen um Ordnung auf der angegliederten zu sorgen, denn Shin mischt dort alles auf. Natürlich geht Saika ihm nach um zu sehen was los ist und lernt "Tada" dabei den charismatischen aber sehr unverschämten Shin kennen. Shin ist fest entschlossen Saika für sich zu gewinnen, es ist wirklich schön zu sehen was er dafür anstellt, bei einer seiner Verrückten Einfälle lernt Saika seine Freunde Jun und Tetsu kennen, total liebenswerte Charaktere. Tetsu ist ein wenig tollpatschig und harmlos, einfach ein typischer Schuljunge. Jun hat das richtige Gespür für andere Menschen, er bekommt mehr mit als man denkt und lenkt die Geschicke ein wenig. Er steht auf Mädels die vergeben sind, was zusätzlich schöne Bilder und Szenen hervorbringt. Beides sind sehr sympatische Zeitgenossen die man ins Herz schließt, auch wenn Tetsu bei der ersten Begegnung Saikas Fuß ganz schön hart ins Gesicht getreten bekommt, denn sie wusste nicht wer diese Jungs von der angegliederten sind. Als Shin bis zum Letzten geht und Saika ihren ersten tiefen Kuss raubt ist sie wütend, verletzt und unheimlich traurig. Zu ihrer Überraschung kommt Shin jedoch und entschuldigt sich sehr ernsthaft bei ihr. Ab diesem Zeitpunkt geht der Manga in eine deutlich tiefere Gefühlsebene, sie lernen Stück für Stück den anderen Menschen kennen, was ihn ausmacht und so liebenswert erscheinen lässt. Doch ohne das Chaos geht es natürlich nicht, natürlich nicht, so muss es geschehen wie man vermuten hätte können. Keishi wird sich nach den vielen Jahren bewusst wie viel ihm Saika wirklich bedeutet. Nun ist nur die Frage.... Keishi oder Shin? Wer nun aber so ein Dreiecksding vermutet sei hier beruhigt, dem ist ganz und gar nicht so. Ich kann diese Reihe nur jedem ans Herz legen, diesen zeichnerisch und Story technisch gelungenen Manga fürs Herz bei sich auf zu nehmen. Vielen Lieben Dank Frau Oda.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks