Aya Sakyo Lass es uns tun

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lass es uns tun“ von Aya Sakyo

Rintaro und Maki sind seit Ewigkeiten dicke Freunde. Dabei war die Rollenverteilung stets klar: Der smarte Rintaro muss auf seinen nicht gerade hellen Freund ein wachsames Auge haben und ihn vor der ein oder anderen Dummheit bewahren. Als sie sich in dieselbe Uni einschreiben und eine gemeinsame Wohnung beziehen, zeigt ihm sein idiotischer Freund allerdings noch eine ganz andere, erotische Seite ...

Dies war einer der besten und süssten Mangas die ich je gelesen habe. Das Konzept "Best Friends turned Lovers" find ich gut! 5/5 Sterne

— LuzieGruner

Erotisch!

— LubaBo

Ein gefundenes Fressen für alle Yaoi Fans. Sehr süß und erotisch. Empfehle ich gerne weiter :)

— Maya-chan

Stöbern in Comic

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

Guten Morgen, Dornröschen 02

Eine gute Idee, einmal etwas anderes und ich bin gespannt wie es wohl weitergehen mag...

Zyprim

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine süße und sehr erotische Story

    Lass es uns tun

    Maya-chan

    24. January 2015 um 22:23

    Die Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Nozomi und Rintaro kennen sich schon ewig und sind beste Freunde. Doch dann ziehen die beiden zusammen und Nozomis Körper beginnt plötzlich immer wieder eindeutig auf Rintaro zu reagieren. Dem ist das zunächst etwas unangenehm, doch schon bald merkt, er, dass er ebenso Gefallen daran findet mit Nozomi herumzumachen. Seine größte Angst jedoch ist, dass jemand von ihrer Beziehung erfahren könnte. Da passt es gar nicht, dass sich plötzlich Nozmis hochschwangere Schwester bei den beiden einquartiert. Gelingt es den beiden ihre Beziehung geheim zu halten? Der Zeichenstil: Der Zeichenstil gefällt mir eigentlich ganz gut. Nozomi wirkt zwar etwas weiblich, aber da es zu seinem leicht naiven Charakter passt, fand ich das hier nicht so schlimm. Die Figuren und Hintergründe sind mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und auch bei den expliziten Szenen, von denen es mehr als genug gibt, wurde nichts ausgespart. Meine Meinung: Der Manga hält, was der Titel verspricht. Zwischen Nozomi und Rintaro geht es nur um das Eine und das wirklich sehr häufig. Hier werden nahezu alle erotischen Fantasie bedient. Für Yaoi Fans ist dieser Manga daher ein gefundenes Fressen, da an expliziten Szenen nicht gespart wird. Überraschend fand ich die Seme-Uke-Verteilung. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks