Seidenhaar

von Aygen-Sibel Çelik 
3,4 Sterne bei10 Bewertungen
Seidenhaar
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

maristicateds avatar

Es war toll! Wenn man sich für dieses Thema interessiert, ist dieses kurze Buch sehr spannend und informativ, aber trotzdem mitreissend!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Seidenhaar"

Canan und Sinem sind zwei junge Türkinnen. Canan trägt aus Überzeugung ein Kopftuch, Sinem trägt aus Überzeugung keins. Bei einer Diskussion zum Thema Kopftuchverbot prallen ihre Meinungen aufeinander. Am Tag danach ist Canan verschwunden. Hat sie sich etwa radikalen Kreisen angeschlossen? Sinem macht sich auf die Suche nach ihr und lernt dabei den Islam ganz neu kennen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401027418
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:155 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:01.06.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    maristicateds avatar
    maristicatedvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Es war toll! Wenn man sich für dieses Thema interessiert, ist dieses kurze Buch sehr spannend und informativ, aber trotzdem mitreissend!
    Kommentieren0
    pippis avatar
    pippi
    alkitabbis avatar
    alkitabbivor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    _
    _Ninchen_vor 4 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    AnNachts avatar
    AnNachtvor 5 Jahren
    FantasyDreams avatar
    FantasyDreamvor 5 Jahren
    esmerabelles avatar
    esmerabellevor 7 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    bookmouses avatar
    Kann mir jemand das Buch "Seidenhaar" von Aygen-Sibel Celik empfehlen? Hat jemand das Buch schon gelesen?
    L
    Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 7 Jahren
    Seidenhaar erzählt die Geschichte zweier türkischer Mädchen, Canan und Sinem, die als Kinder befreundet waren. Als Teenager grenzen sie jedoch aufgrund von Vorurteilen einander aus. Grund ist das Auseinanderfallen der Weltanschauungen, die sich mit dem Älterwerden der Mädchen auch äußerlich manifestieren. Canan entscheidet sich für das Tragen eines Kopftuches, Sinem dagegen lehnt dies so sehr ab, dass sie die Person, die es trägt ebenfalls ablehnt. Sinem ist überzeugt, dass Canan das Kopftuch nur aufgrund familiären Zwangs trägt. Plötzlich ist Canan jedoch spurlos verschwunden. Sinem nimmt die Suche auf, da sie sich Vorwürfe macht, dass sie mit ihren Kommentaren mitursächlich war. Erst dieser Umstand führt zu intensiveren Fragen von allen Umstehenden (Nachbarn, Polizei, Schule, Freunde usw.). So setzen sich beide Mädchen, jedes für sich umfassender mit ihrem Glauben und dessen Ausdruck auseinander. Sinem stellt bei ihrer Recherche fest, dass Canan nicht unter Zwang ein Kopftuch trägt, sondern damit ihrer eigenen Wahl Ausdruck verleiht. Sinem begegnet interessanten Erklärungen auf der Suche nach Canan, die ihr ihre eigene harte Ablehnung bewusst macht und sie für das Verstehen der anderen Art des Ausdrucks öffnet. Z.B lernt sie in der Koranschule, die Canan besucht hatte, dass gerade das Hinterfragen eine herausragende Rolle in der Religion spielt. Sinem hilft dem Leser die Vielfalt der Religionsausübung näher zu bringen, denn der Leser kann sich hier entspannt zurücklehnen und die Auseinandersetzung von zwei Türkinnen aufnehmen. Aygen Sibel Celik zeigt hier auf, dass ein und die selbe Sache, in diesem Fall der Islam, von den Gläubigen so oder anders gelebt werden kann, dass ein gesellschaftliches Miteinander jedoch nur durch Akzeptanz des jeweils anderen zu einem bewussteren und besseren Miteinander führen kann. Die Autorin diskutiert hier auf respektvoller Ebene und sorgt damit für Aufklärung, ohne erhobenem Zeigefinger, sondern mit Wertschätzung. Seidenhaar sollte als Schullektüre eingeführt werden, um bereits Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für ein respektvolles Miteinander mitzugeben. Ich möchte dieses Buch mindestens genauso den Erwachsenen empfehlen, denn den wertschätzenden Umgang mit anders Denkenden brauchen sie nicht zuletzt, um sie den Kindern und Jugendlichen vorzuleben.
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks