Ayleen Beekmann

 4,2 Sterne bei 44 Bewertungen

Lebenslauf von Ayleen Beekmann

Ayleen Beekmann wurde 1998 in Ostfriesland geboren und fand zwischen Disney-Filmen und Lego-Steinen schnell die Liebe zu Geschichten. Sie liest Bücher und schreibt selbst, seit sie das Alphabet beherrscht. Ihre jugendlichen Protagonisten schubst sie gerne in fantastische Abenteuer und lässt sie dabei über die Liebe stolpern. Wenn sie gerade nicht schreibt, hat sie wahrscheinlich eine große Tasse Tee in der Hand und plant ihren nächsten Kurztrip nach London.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Intertwined. Durchs Schicksal verbunden (ISBN: 9783551304186)

Intertwined. Durchs Schicksal verbunden

 (19)
Neu erschienen am 23.09.2021 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Ayleen Beekmann

Neue Rezensionen zu Ayleen Beekmann

Cover des Buches Intertwined. Durchs Schicksal verbunden (ISBN: 9783551304186)judithswoerteraufpapiers avatar

Rezension zu "Intertwined. Durchs Schicksal verbunden" von Ayleen Beekmann

Jugendliches Romantasy über ein zufälliges Liebesschicksal
judithswoerteraufpapiervor einem Monat

Bei Intertwined. Durchs Schicksal verbunden handelt es sich um ein jugendliches Romantasy-Buch aus der Feder der deutschen Autorin Ayleen Beekmann rund um die göttlichen Nachfahren Willow und Maverick sowie einem versehentlich falsch gesponnenen Liebesfaden. Das Buch und die Geschichte um Willow und Maverick ist beendet und in sich abgeschlossen. Das Buch ist als Einzelband erschienen, jedoch haben einige Nebencharaktere - Declan - in meinen Augen eindeutig das Potential für eine eigene Geschichte und ein Mädchen darf wohl doch nochmal träumen dürfen…

Ich war und bin immer noch absolut schockverliebt in dieses Cover. Es ist einfach wunderschön und der Grund, warum zunächst überhaupt mein Interesse auf die Geschichte gefallen ist. Die harmonierenden Farben, das auffallende Gold, die kleinen Details, die eindeutig als Schicksalsfäden interpretierbar sind und die verschlungene und trotzdem klare Schrift. Das Cover hat etwas mythisch Magisches an sich und mich sofort in seinen Bann gezogen. Und dann habe ich den Klappentext gelesen und es war unwiderruflich um mich geschehen, denn ich LIEBE Geschichten um die griechische Mythologie.

In Intertwined wird die Geschichte der jungen Willow, Nachfahrin einer Schicksalsgöttin, erzählt, welche mehr schlecht als recht das Schicksal der verschiedenen Menschen in London spinnt. Gerade als sie sich mit ihrer vorbestimmten Rolle abzufinden beginnt, spinnt sie versehentlich einen Liebesfaden zwischen sich und dem Hades-Sohn Maverick und verstößt damit gegen jede Regel ihrer Welt. Der einzige Ausweg aus dem Schlamassel ist eine Zusammenarbeit. Widerwillig lässt der attraktive Hades-Sohn sich darauf ein, doch er fordert einen hohen Preis. Willow bleibt keine Wahl, als darauf einzugehen, denn schließlich steht ihr Leben auf dem Spiel – und vielleicht auch ihr Herz …

Die Geschehnisse in Intertwined werden ausschließlich aus der Ich-Perspektive der weiblichen Protagonistin Willow dargestellt, so dass man in ihre Gedanken- und Gefühlswelt sehr gut eintauchen kann. Für mich war Willow dadurch auch ein sehr greifbarer Charakter. Bei Maverick gestaltet sich dies schon wesentlich schwieriger. Für mich war er lange ein undurchschaubarer und mysteriöser Charakter, bei dem ich mir nicht sicher war, ob ich ihm vertrauen und mein Herz an ihn verlieren sollte. Trotzdem weisen beide Charaktere eine beeindruckende Tiefe auf, verhalten sich für ihr Alter authentisch und auch die Probleme und die darauffolgenden Reaktionen konnte ich zumeist sehr gut nachvollziehen.

Die Liebesgeschichte von Willow und Maverick hat einen Hauch von Enemies-to-Lovers, obwohl die beiden sich eher gezwungenermaßen zunächst nicht so gut verstehen und sich auch erst eine Freundschaft entwickelt, bevor Gefühle ins Spiel kommen, was ich persönlich als sehr authentisch und realistisch wahrgenommen habe. Neben der Liebesbeziehung hat mir besonders die familiäre Beziehung zwischen Willow und ihren Verwandten gefallen – das vorherrschende, gegenseitige Vertrauen und der Wunsch, die Personen, die man liebt, um jeden Preis zu beschützen, konnte man durch die geschriebenen Wörter einfach spüren.

Ansonsten sind mir die Nebencharakter und deren individuellen Geschichten fast ein wenig zu kurz gekommen und hätten meines Erachtens mehr betrachtet werden können, was sicherlich auch der Tiefe der Geschichte noch gutgetan hätte. Hier waren mir einige Nebencharaktere – gerade da es in dem mit 291 Seiten relativ kurzem Buch verhältnismäßig viele semiwichtige Nebencharakter gab - zu flach und wirkte eindimensional und wenig ausgearbeitet.

Auch waren im Verlauf der Geschichte einige Geschehnisse etwas vorhersehbar, was die vielen genialen und unvorhersehbaren Zwischenfälle fast etwas zunichte gemacht hat, dennoch war immer eine gewisse Grundspannung in jedem Satz zu spüren.

Der Schreibstil von Ayleen Beekmann hat mir ausgesprochen gut gefallen, auch wenn er eher etwas einfacher gehalten war. Aber vielleicht konnte ich die Geschichte gerade deswegen so schnell und flüssig lesen. Zudem habe ich super schnell in die Geschichte gefunden, auch wenn mir von Zeit zu Zeit die ganz konkreten Bilder vor Augen gefehlt haben.

 

Abschließendes Fazit:

Ich kann mir zwar vorstellen, dass Intertwined. Durchs Schicksal verbunden nicht für alle Romantasy-Liebhaber:innen etwas ist, da es schon eindeutig an ein jüngeres Publikum gerichtet ist und ich mir vorstellen könnte, dass mir die Geschichte vor wenigen Jahren noch besser gefallen hätte, aber mich konnte die mythische Geschichte um Willow und Maverick wirklich begeistern. Und ich spreche gerne eine eindeutige Leseempfehlung mit wohlverdienten 4,5 Sternen aus.

Kommentieren0
0
Teilen

Die Idee um Willow und das göttliche Setting fand ich erfrischend. Vor allem ihre Aufgabe Schicksalsfäden zwischen den Menschen zu spinnen. Das Zusammenspiel zwischen Willow und Maverick war nicht leicht. Sie vertrauen sich nicht, wollen aber beide ihr eigenes Schicksal in die Hand nehmen. So kommt es, dass sie immer wieder aneinander geraten und doch merken, dass da mehr ist, als bloße Abneigung. Ich mochte die Dialoge, die Leichtigkeit, aber auch die Schwere zwischen den Protagonisten, die langsam aufkeimende Freundschaft. Willows Ängste, Sorgen und Emotionen.

Ich habe den Schreibstil von Ayleen Beekmann genossen und hatte großen Spaß an der witzigen, warmherzigen, aber auch spannenden Geschichte.
Zwischendurch war es mir manchmal zu dramatisch und ich musste ein paar Mal über Willow die Augen verdrehen, wenn sie wieder einmal alles in Frage stellt und sich das Schlimmste ausmalt. Aber im Großen und Ganzen habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt!

Fazit: Ayleen Beekmann hat mir mit »Intertwined. Durchs Schicksal verbunden« eine mystisch, magische Geschichte geliefert, die mir viel Spaß bereitet hat. Die Hintergründe der Göttlichen, ihre Motive und die Darstellung der verschiedenen Charaktere hat mir auch sehr gefallen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

Kommentare: 2
1
Teilen
Cover des Buches Intertwined. Durchs Schicksal verbunden (ISBN: 9783551304186)CoffeeToGos avatar

Rezension zu "Intertwined. Durchs Schicksal verbunden" von Ayleen Beekmann

Schöner moderner Ausflug in die Götterwelt
CoffeeToGovor einem Monat

Inhalt
Willow ist eine Nachfahrin der Schicksalsgöttin und muss nach der Schule das Schicksal der Menschen spinnen. Eigentlich kann man dabei keine Fehler machen, doch aus irgendeinem Grund verwebt sie ihr Schicksal und das vom Hades-Nachkommen Maverick mit einem Liebesfaden. Gar kein Problem, wäre Maverick nicht ein totaler Griesgram und würde Willow durch ihr Eingreifen nicht zum Tode verurteilt werden.

Eigene Meinung
Wow, mir hat das Buch unglaublich viel Spaß gemacht! Das Szenario der modernen Götterwelt hat mit total gut gefallen. Ich bin immer wieder gespannt, wie die Autoren so "alte" Themen umsetzen und ob nach den vielen Geschichten überhaupt noch neue Ideen kommen können. Es geht :)

Maverick hat mir allerdings am besten an der ganzen Sache gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden bahnt sich total langsam an und die kleinen Käbbeleien haben mega viel Spaß gemacht. Ich schwärme immer noch für Maverick!

Als Prüfungen dazu kamen, war ich hell auf begeistert. Ich liebe Prüfungen in Büchern. Ich meine, gibt es jemanden, der dann nicht total mit den Protagonisten mitfiebert und gespannt ist, wie wohl die nächsten Prüfungen aussehen mögen?

Fazit
Wahnsinn, "Intertwined" hat mich in eine tolle, göttlich angehauchte Welt entführt, die sich wieder von anderen abhebt. In letzter Zeit bin ich total auf dem Göttertrip und "Intertwined" hat einfach wie die Faust aufs Auge dazu gepasst. Bitte mehr davon :)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks