Ayu Watanabe

 4.4 Sterne bei 328 Bewertungen
Autor von L-DK 01, L-DK 02 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

L-DK 24

 (1)
Neu erschienen am 06.09.2018 als Taschenbuch bei Egmont Manga.

Alle Bücher von Ayu Watanabe

Sortieren:
Buchformat:
L-DK 01

L-DK 01

 (39)
Erschienen am 07.10.2011
L-DK 02

L-DK 02

 (31)
Erschienen am 08.12.2011
L-DK 03

L-DK 03

 (23)
Erschienen am 09.02.2012
L-DK 04

L-DK 04

 (19)
Erschienen am 05.04.2012
L-DK 05

L-DK 05

 (19)
Erschienen am 08.06.2012
L-DK 06

L-DK 06

 (17)
Erschienen am 09.08.2012
L-DK 07

L-DK 07

 (16)
Erschienen am 09.11.2012
L-DK 08

L-DK 08

 (15)
Erschienen am 10.01.2013

Neue Rezensionen zu Ayu Watanabe

Neu
BuechersuechtigesHerzs avatar

Rezension zu "L-DK 23" von Ayu Watanabe

Unerwartete Wendungen bringen nochmal Spannung in den vorletzten Band rein. Ich liebe diese Reihe!
BuechersuechtigesHerzvor 7 Monaten

INHALT:
Aoi und Sushei leben jetzt getrennt, was für beide ziemlich komisch ist, nachdem sie lange zusammen gewohnt haben. Doch das ist das Beste für ihre Beziehung, denkt Sushei. Ihm fällt auf, dass Aoi immer ihn stützt und er selten etwas für sie tut. Um ein besserer Mann zu werden trifft er deswegen eine schwere Entscheidung...

MEINUNG:
Die Reihe L-DK war damals meine erste Mangareihe, mit der ich angefangen habe und mir regelmäßig den nächsten Band gekauft habe - noch lange bevor die richtige Mangasucht bei mir ausbrach. 
Dementsprechend sind mir Aoi und Sushei richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich immer wieder, neues von ihnen zu lesen. Leider ist dies jeoch nun der vorletzte Band und ich muss langsam Abschied nehmen.
Zu Beginn wird nur in einer kleinen Ecke unten auf einer Seite erklärt, wer Aoi und Sushei sind und in einem Satz grob erzählt, worum es geht. Wer diese Reihe also bisher nicht kennt, kann hier wirklich nicht gut einsteigen und auch die Erinnerungshilfe für mich liess etwas zu wünschen übrig.
In diesem Band verändert sich die Bezeihung zwischen Aio und Sushei langsam. Die beiden wohnen nicht mehr zusammen und Sushei beginnt sich Gedanken über die Zukunft und sein Verhalten zu machen - was Auswirkungen auf die Beziehung nach sich zieht. Es gibt einen kleinen Einblick in seine Vergangenheit, was mir gut gefallen hat.
Ich mag die Reihe sehr, weil sie etwas reifer ist als die meisten Mangareihen und trotzdem manchmal sehr lustig ist. Die Charaktere wirken einfach authentisch und die Emotionen greifbar.
Nachdem Sushei etwas angekündigt hat, bin ich jetzt umso mehr auf den finalen Band gespannt!

FAZIT:
Unerwartete Wendungen bringen nochmal Spannung in den vorletzten Band rein. Ich liebe diese Reihe!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Kommentieren0
3
Teilen
BuechersuechtigesHerzs avatar

Rezension zu "L-DK 21" von Ayu Watanabe

Wie immer ein gelungener Band einer witzigen und süßen Reihe, von der man einfach nicht genug bekomm
BuechersuechtigesHerzvor einem Jahr


INHALT:
Leon will Aoi seine Gefühle gestehen, doch irgendwie geht alles schief. Am Ende hält er es für besser wieder auszuziehen. Nun sind Aoi und Sushei endlich wieder allein. Das Thema Sex kommt zur Sprache, aber auch in der Schule gibt es plötzlich ein großes Chaos...


MEINUNG:
Ich liebe diese Reihe um Aoi und Sushei einfach. Sie war eine von zwei Reihen, die ich damals zuerst angefangen habe zu lesen, bevor meine Mangasucht ausbrach. L-DK hat schon so viele Bände, dass man sich fragt, was eigentlich noch großartig passieren soll. Doch jeder Band schafft es wieder mich mitzureissen. Was mir besonders an dieser Reihe gefällt, ist der Humor. Ich lache selten bei Büchern oder Mangas, aber bei dieser Mangareihe muss ich ständig kichern.
Der Einstieg gelang mir relativ gut. Die Geschichte wird in vier kurzen Sätzen zu Beginn nochmal zusammengefasst, was etwas sehr knapp ausfällt, aber dennoch gerade ausreicht.
Es ist immer wieder ein Vergnügen Aoi und Sushei zu treffen. Dieser Band hat einige Höhen und Tiefen. Ich habe laut gelacht, habe mit Aoi gebangt und manchmal auch den Kopf geschüttelt. Ich mag die Protagonistin sehr, auch wenn sie manchmal etwas naiv scheint, ist sie doch einfach sympathisch und süß. Besonders gefallen hat mir die Szene, in dem das Thema Sex etwas unfreiwillig zur Sprache kommt. Die Protagonistin wechselt da ihr Aussehen (nur für den Leser) und ich habe mich nicht mehr halten können vor Lachen.
Aoi und Sushei durchlaufen immer wieder Entwicklungen, ihre Beziehung geht stetig vorran, wird auf die Probe gestellt und vertieft. Es macht Spaß ihnen zu folgen und ich hoffe sehr, dass die Reihe vielleicht auch noch über den Schulabschluss hinausgehen wird.
Das Ende ist wieder mittendrin und hinterlässt Fragen, sodass ich mich schon sehr auf die weiteren Bände freue.


FAZIT:
Wie immer ein gelungener Band einer witzigen und süßen Reihe, von der man einfach nicht genug bekommen kann!


Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Kommentieren0
4
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "Mädchenherz 01" von Ayu Watanabe

Rezension zu "Mädchenherz 01" von Ayu Watanabe
sabistebvor 6 Jahren

Die sechzehnjährige, eher burschikose und sportliche Nene Kashiwagi hat sich vorgenommen, dass es jetzt, auf der Oberschule, in der zehnten Klasse anders werden soll. Sie will ein süßes, sexy Mädchen werden und endlich auch einen Freund haben. Das gestaltet sich aber nicht so einfach, wenn man nicht weiß, was Jungs süß und sexy finden. Wie gut, dass Nene ihr Freund aus der Mittelschule als Einkaufberater zur Seite und Nene hat den Verdacht, dass sie für Jun doch mehr als Freundschaft emfpindet. Jun jedoch liebt Izumi.

Seicht, dieses eine Wort fasst diesen Manga recht effizient zusammen. Die Story ist eine typische Dreiecksgeschichte, diesmal mit einem Jungen, der sich zwischen zwei Mädchen entscheiden muss: Nene und Izumi. Während Izumi schön und selbstbewusst ist, zerfließt Nene in Selbstzweifeln und pflegt ihre Komplexe und Unsicherheiten.
Erneut reduziert sich hier ein Mädchen auf seine Attraktivität für das andere Geschlecht und versucht so zu sein, wie andere sie haben wollen. Voller Unsicherheiten und Neurosen versucht sie einfach nur, einen Kerl abzubekommen, damit sie dazugehört. Das nervt.
Sicherlich, junge Mädchen, die sich genau in dieser Situation befinden, sich für hässlich und unsexy halten und nur alles wollen, süß zu sein, damit ein Kerl sie endlich ausnutzt, die werden sich in diesem Buch wiederfinden.
Neben der platten Geschichte, sind auch die Zeichnungen eher durchschnittlich. Den Figuren fehlt es an Eigenständigkeit und man kann sie eigentlich nur an ihren Frisuren unterscheiden (und selbst da wird es schwierig). Vermeintlich „böse“ Figuren sind auch deutlich anders gezeichnet, und sind somit sofort als unsympathisch zu erkennen. Die Sprache ist irgendwie unpassend und spiegelt in ihrer Ungeschliffenheit und teilweise unpassenden Ausdrucksweise die Unsicherheit der Protagonistin wieder, denn wer sagt schon Dinge wie „Geh und verrecke achtmal“ oder „Kacke“.
Fazit: Seichte Teeniegeschichte mit mehr als durchschnittlichen Zeichnungen. Wessen Lebensziel ist, ein süßes, hübsches Mädchen zu werden, der wird sicherlich begeistert sein. Ein Buch für die Twilight Generation.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks