Ayuko Hatta Wolf Girl & Black Prince 04

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolf Girl & Black Prince 04“ von Ayuko Hatta

Erika hat die Schnauze voll von Kyoya und will sich unbedingt ablenken. Da kommt das Date mit dem aufmerksamen Kusakabe gerade recht. Er wäre bestimmt ein toller Freund und Erika hat schon beinahe Schmetterlinge im Bauch. Aber immer wieder spukt ihr Kyoya durch den Kopf. Soll sie Kusakabe nun ihr Herz schenken? Oder doch Kyoya eine letzte Chance geben? Als sie dann auch noch von Playboy Nozomi angebaggert wird, ist das Gefühlschaos komplett.

Spannend, witzig, voller Emotionen und einfach glaubhaft.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, witzig, voller Emotionen und einfach glaubhaft.

    Wolf Girl & Black Prince 04
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    25. July 2016 um 12:25

    Wird es nun endlich ernst zwischen Kyoya und Erika? Was empfindet Kyoya wirklich und kann der neue Frauenheld der Klasse Kyoya überzeugen, dass sein Leben zu kurz für nur ein Mädchen ist? Sehnsüchtig habe ich gewartet, dass ich diese tolle Reihe weiterlesen konnte. Mir gefällt das Setting sehr und Erika und Kyoya sind mir schon in den ersten beiden Bänden ans Herz gewachsen. Im vierten Band realisiert Erika, dass sie nicht gegen ihre Gefühle ankämpfen kann. Das machte sie verletzlich, ehrlich und liebenswert. Es hat mir besonderen Spaß gemacht, dabei zuzusehen wie auch ein Funken Gefühl bei Kyoya sichtbar wird, und wie er auch für etwas kämpfen kann, wenn er will. Er kann hinter seiner Meinung stehen, lässt sich nicht beeinflussen und ist einfach ein attraktiver Typ! Doch auch dieser Band hat wieder unerwartete Wendungen, was die Geschichte so spannend macht, dass man sie nicht aus der Hand legen will. Da Kyoya eher geheimnisvoll ist, ist es auch nicht vorhersehbar, wie er reagiert und was als nächstes passiert. Gerade das gefüllt mir sehr gut, da Shojo ja sonst im Prinzip immer sehr vorhersehbar ist. Die Zeichnungen sind wie immer sehr gelungen, es bringt mich immer wieder zu Kichern, wenn Erika verlegen wird oder ausrastet, währen Kyoya eher emotionslos gezeichnet wurde. Spannend, witzig, voller Emotionen und einfach glaubhaft. Ich liebe diese Reihe! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr