Ayuko Hatta Wolf Girl & Black Prince 08

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolf Girl & Black Prince 08“ von Ayuko Hatta

Erika schwebt auf Wolke 7! Endlich fängt die Schule wieder an und sie kann ihren geliebten Kyoya wiedersehen. Da sind ihr auch die schlechten Schulnoten egal, doch Kyoya will keine Sitzenbleiberin als Freundin! Kurzerhand verdonnert er sie zum Lernen. Bei ihm … zu zweit … über Nacht …! Erikas ist supernervös: Wird etwas zwischen ihnen passieren? Aber Kyoya ist wie immer fies und abweisend, bis die beiden durch einen Stromausfall im Dunkeln sitzen …

Auch wenn sich die Reihe für mich persönlich etwas anders entwickelt als gehofft, macht sie dennoch Spaß

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch wenn sich die Reihe etwas anders entwickelt als gehofft, macht sie dennoch Spaß!

    Wolf Girl & Black Prince 08
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    27. July 2016 um 11:27

    Erikas Cousine scheint nicht aufzugeben, sie möchte Kyoya unbedingt für sich gewinnen und Erika ist ratlos. Was wird Kyoya tun? Schliesslich steht auch noch Weihnachten an und Erika lässt sich auf eine Party mit mehreren ein, obwohl sie lieber mit Kyoya allein gewesen wäre.. Im achten Band habe ich mich etwas gefreut, dass es zurück auf die Beziehung von Erika und Kyoya schwenkte. Auch wenn es etwas seltsam war im Hochsommer bei 30 Grad in der Wohnung eine Weihnachtsgeschichte zu lesen. Kyoya und Erika versuchen sich gegenseitig Wünsche zu erfüllen und sich selbst dabei zurückzunehmen, was süß mitanzuschauen ist.Dennoch hatte ich irgendwie das Gefühl, dass die Geschichte viel zu kurz war. Stattdessen war hinten angehängt eine andere Manga-Shortstory über ganz andere Figuren. Ich habe ein wenig das Gefühl, als ob der Autorin die Ideen ausgehen und die Geschichten irgendwie nur noch so vor sich hin plätschern.Die anfängliche Aufregung über Kyoya und das Geheimnis um seine Gefühle sind irgendwie verschwunden und anstatt eben mehr auf Kyoya und seine Geschichte einzugehen, beschäftigt sich die Autorin mit Nebenpersonen und Nebensächlichkeiten. Das finde ich etwas schade, aber dennoch liebe ich die beiden Hauptfiguren und freue mich auf die Fortsetzung - und wer weiß, vielleicht werden wir ja doch noch mehr über Kyoya erfahren. Auch wenn sich die Reihe für mich persönlich etwas anders entwickelt als gehofft, macht sie dennoch Spaß und ist locker leicht für Zwischendurch!Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr