Ayuko Hatta Wolf Girl & Black Prince 10

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolf Girl & Black Prince 10“ von Ayuko Hatta

"Pff, na klar hab ich einen Freund". Diese kleine Lüge bringt Erika ganz schön ins Schwitzen. Damit ihre Angeberei bei ihren Freundinnen nicht auffliegt, zeigt sie zum Beweis das Foto eines Typen von ihrer Schule herum, den sie heimlich fotografiert hat.  Aber der Schuss geht nach hinten los. Als der nämlich herausfindet, welches Spiel Erika spielt, dreht er den Spieß um und beschließt, sie zu erpressen. Schulhof-Romanze im Stil der Bestseller My little Monster

Eine gelungene Fortsetzung der Reihe mit abwechslungsreichen Themen und liebenswürdigen Figuren!

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine gelungene Fortsetzung der Reihe mit abwechslungsreichen Themen und liebenswürdigen Figuren!

    Wolf Girl & Black Prince 10
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    07. October 2016 um 11:29

    Erika und Kyoya wollen zusammen einen Kurzurlaub machen und werden deswegen auch ihre erste gemeinsame Nacht verbringen. Was wird geschehen?Außerdem hat Nozomi scheinbar sein Traummädchen gefunden und der Abschluss rückt immer näher, während Erika immernoch keine Ahnung hat, was sie danach machen will.Ich habe mich sehr auf den 10. Band dieser Reihe gefreut und es fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen. Die Figuren sind mittlerweile wie alte Freunde für mich, die man endlich mal wiedersieht.Der Einstieg gelang ganz leicht, denn zu Beginn wurden wie gewohnt alle wichtigen Figuren nochmal vorgestellt und auch kurz und knapp zusammengefasst was bisher passiert ist bzw. was das Kernthema ist.Mir gefällt an dieser Reihe besonders, dass es sich einfach anfühlt, als würden wir die Protagonisten durch den Alltag begleiten. Erika und Kyoya machen zudem auch im Laufe der Reihe Veränderungen durch, wie ich finde. Auch wenn man es nur ganz wenig merkt, Kyoya taut etwas auf und lebt die Beziehung von ihm und Erika mehr.Auch die Nebenfiguren kommen nicht zu kurz, sie haben auch ihre eigenen kleinen Geschichten und bieten so gelungene Abwechslung, wobei immer drauf geachtet wird, dass Kyoya und Erika das Hauptthema des gesamten Mangas bleiben.In diesem Band geht es zuerst um Erikas und Kyoyas Reise und die bevorstehende gemeinsame Nacht, danach um Nozomis Schwärmerei und zum Schluss darum, dass Erika sich Sorgen um die Zeit nach ihrem Abschluss macht.Die Zeichnungen sind wie immer sehr gelungen und nicht zu kitschig oder zu verniedlicht, sodass es auch durchaus eine gute Reihe für Mangaeinsteiger ist, die auf Romance stehen.Wie auch schon die Vorgängerbände hat mir die Geschichte wieder sehr viel Spaß gemacht, man kann sie locker leicht zwischendurch lesen und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band.Eine gelungene Fortsetzung der Reihe mit abwechslungsreichen Themen und liebenswürdigen Figuren! Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr