Azar Nafisi

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(17)
(3)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Die schönen Lügen meiner Mutter

Bei diesen Partnern bestellen:

Lolita lesen in Teheran

Bei diesen Partnern bestellen:

Leer Lolita en Teherán

Bei diesen Partnern bestellen:

The Republic of Imagination

Bei diesen Partnern bestellen:

Republic of Imagination

Bei diesen Partnern bestellen:

Republic of Imagination

Bei diesen Partnern bestellen:

Reading Lolita in Tehran

Bei diesen Partnern bestellen:

Things I've Been Silent About

Bei diesen Partnern bestellen:

Leer Lolita En Teheran

Bei diesen Partnern bestellen:

Reading 'Lolita' in Tehran

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kontrovers

    Lolita lesen in Teheran
    Giuse

    Giuse

    23. April 2014 um 21:03 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Wie bei mir beliebt, keine Zusammenfassung vom Buch. Man klicke auf den Klappentext, danke echt. Lolita lesen in Teheran, dem Buch wird vorgeworfen, Historie tendentiös wiederzugeben, dem Zweck dienend, dem Zweck der Autorin, wenn auch kein schlechter Zweck, eher naiv. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es gab mir etliche Eckpunkte einer anderen Realität. Ich habe einige in der geschilderten weiblichen Leserunde in Teheran angeführten Bücher nachgeschlagen und zugehört. Mir waren Information und Detail über diese Fremde teuer, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Lolita lesen in Teheran
    rumble-bee

    rumble-bee

    17. August 2012 um 11:01 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Dieses Buch handelt von wahren Ereignissen, von der verändernden Kraft der Literatur - und es hat viele Vorschusslorbeeren und gute Rezensionen kassiert. Drei gute Gründe für mich, es auch einmal zu versuchen. Nun - fünf Sterne werden es bei mir nicht. Dafür ist das Buch dann doch ein wenig zu sehr von dem abgewichen, was ich erwartet hatte. Wenn man sich allerdings konzentriert, und das Buch als das betrachtet, was es ist, und was es sein will - dann hat es vier Sterne mindestens verdient. Das Buch handelt eben nicht (!) ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Lolita lesen in Teheran
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    28. April 2011 um 17:32 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Ich weiß nicht genau, welche Erwartungen ich bei diesem Buch hatte, aber sicherlich waren sie anders, als das was ich letztlich geliefert bekommen habe. Vielleicht rührt daher auch ein wenig meine Enttäuschung. Denn das Buch ist sprachlich unheimlich gut, fast schon poetisch werden die kurzen Streiflichter auf die Studentinnen in Teheran gesetzt und von ihrem Leben dort berichtet. Mit einer großen Traurigkeit, aber auch einer großen Liebe zu ihrer Heimat berichtet die Autorin von Unfreiheit, von Unterdrückung, vom Einschluß der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Lolita lesen in Teheran
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. August 2008 um 19:53 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Leider weiß man auch am Schluss noch immer nicht, was das eigentlich für ein Buch sein sollte. Es ist ja kein Tagebuch, dazu ist es zu unvollständig, es hat überhaupt keinen Plot, sondern dümpelt ungesteuert von einem Thema zum nächsten. Aber schlimm fand ich dann doch, dass die Autorin, die ja Literaturprofessorin war (und es daher besser wissen müsste), zwar viele Greuel beschreibt, die besonders Frauen nach der "Revolution" ereilten, tut das aber in einer Distanziertheit, als ginge sie das eigentlich gar nichts an. Auch dieser ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Lolita lesen in Teheran
    ChiefC

    ChiefC

    09. October 2007 um 12:40 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    "Lolita lesen in Teheran" ist eines der besten Bücher über Literatur UND Politik, das in den letzten Jahren erschienen ist. Die Autorin, Literaturdozentin, behandelt das bereits paradox klingende Thema: "Westliche Literatur lesen in einem Gottesstaat" in seiner ganzen Vielschichtigkeit. Der westliche Leser mag zunächst einmal überrascht sein, dass dies, zumindest teilweise, sogar mit Billigung des islamischen Regimes möglich war / ist, dass nach der "Revolution" überhaupt noch Anglistik mit literarischem Anspruch und nicht als ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    Lolita lesen in Teheran
    Kaivai

    Kaivai

    22. March 2007 um 21:46 Rezension zu "Lolita lesen in Teheran" von Azar Nafisi

    "Nachdem ich meine letzte Stelle an der Universität aufgegeben hatte, wollte ich mir im Herbst 1995 etwas Gutes tun und mir einen Traum erfüllen.Ich wählte sieben meiner besten und engagiertesten Studentinnen aus und lud sie jeden Donnerstagmorgen zu mir nach Hause ein,um dort über Literatur zu diskutieren". So beginnt dies wundervolle Buch.Azar Nafisi war Literaturprofessorin in Teheran,bis sie den Schleier nicht länger tragen wollte und aufgrund dessen ihr Amt aufgeben mußte.1997 verließ sie den Iran und wanderte in die USA ...

    Mehr