Bärbel Junker Unverhoffte Begegnung!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unverhoffte Begegnung!“ von Bärbel Junker

Dieses Weihnachtsgeschenk werden die Sekretärin Claudia Kirchner und ihr Chef Direktor Bachmann so schnell bestimmt nicht vergessen. Doch auch auf den Weihnachtsmann wartet eine Überraschung, eine, die er sich nicht im Traum hätte vorstellen können. Vielleicht wäre alles anders gekommen, wäre er nicht dem freundlichen und hilfsbereiten Bernd Schlohmann begegnet. Aber im Nachhinein ist man ja meistens schlauer.

Weihnachtskrimi mit kleinen Mängeln

— rebecker

Stöbern in Krimi & Thriller

Stimme der Toten

Spannend, mit brisant-aktuellem Thema. Hatte nach dem Klappentext allerdings etwas anderes erwartet.

Tina06

Oxen. Das erste Opfer

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Trilogie.

twentytwo

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

Die 13. Schuld

Nanu - so kenne ich Patterson gar nicht! Der flapsige Sprachstil hat die Spannung etwas abgeflacht.

Mrs_Nanny_Ogg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unverhoffte Begegnung

    Unverhoffte Begegnung!

    rebecker

    23. April 2016 um 06:34

    Rezension zu „Unverhoffte Begegnung“ von Bärbel JunkerEin Weihnachtsmann, der sein Bein nachzieht und in Wirklichkeit ein Verbrecher ist, dringt zur Weihnachtszeit in ein Bürogebäude ein und ist für eine Bescherung der besonderen Art bereit.Mich hat an dieser Geschichte einiges irritiert und ich bin mir nicht sicher, ob ich die Handlung überhaupt richtig verstanden habe.Als erstes hat mich des Weihnachtsmannes blauer Anorak verwirrt, denn meines Erachtens trägt ein Weihnachtsmann in der Regel noch immer rot-weiße Kleidung, es sei denn, er will auffallen, aber welcher Weihnachtsmann will das schon, wenn er Böses im Schilde führt?Der Titel lautet „Unverhoffte Begegnung“, aber ich bin der Meinung, dass der Weihnachtsmann diese Konfrontation wollte, weil er Rache im Schilde führte und sich dort nicht zufällig aufhielt. Demzufolge musste er auch damit rechnen, seine ehemalige Geliebte anzutreffen … und dass sie ihn erkennt und deren Chef ebenfalls. Natürlich kann es auch andersheum gemeint sein, sodass sich das unverhofft auf die beiden Überfallenen bezieht, aber das überzeugt mich auch nicht wirklich.Auch tauchte mir der Kommissar zu plötzlich wie aus dem Nichts auf, ehe ich noch begriffen hatte, was der unechte Weihnachtsmann eigentlich mit seiner Aktion bezweckte? Die Autorin hat schon viele Bücher geschrieben und die meisten davon sind gut, aber es sind auch ein paar wenige dabei, die halt nicht hundertprozentig überzeugen. Schade, ich hätte so gerne fünf Sterne gegeben, aber leider werden es nur drei, aber die leuchten dafür umso schöner, gelle;-)Liebe Grüße Rebecker

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks