Bärbel Kiy Lasst das mal die Frauen machen!

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lasst das mal die Frauen machen!“ von Bärbel Kiy

In den Medien hat sich die Darstellung der Frau in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden Frauen hausbacken im Kittel oder in der Schürze als Übermutter präsentiert. Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Vorstellungen und Ansprüche. Im 21. Jahrhundert wird in den Hochglanzmagazinen und im Fernsehen ein auf ewig junger, attraktiver, schlanker und sportlicher Frauentyp gezeigt. Doch was macht eine Frau im 21. Jahrhundert wirklich aus? Äußerlichkeit oder doch eher Persönlichkeit? Marie, Sofie, Ina, Marion, Hanna und Britt geben mit ihren Diskussionen einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Frauenbewegung und der weltweiten Stellung der Frau. Sie machen deutlich, dass die Emanzipation für die Frauen ein Zugewinn an Freiheit bedeutet, Chancengleichheit für beide Geschlechter!

Schön frische Sommerlektüre für verregnete Tage

— Steph86
Steph86

Frauen in der Weltgeschichte

— DamlaBulut
DamlaBulut

Die Frau von damals - von heute

— BiancaStahl
BiancaStahl

Sehr informatives Buch

— Langeweile
Langeweile

Stöbern in Romane

Wenn ich jetzt nicht gehe

Serh kurzweiliges Buch! Es hat mich bestens Unterhalten!

Linatost

Ein fauler Gott

Ein sehr berührender Roman, der mich noch einige Zeit beschäftigen wird

Yolande

Ein wenig Leben

Ich habe geweint.

Weltenwandler

Die letzten Tage der Nacht

Zündet wie eine Rakete & geht dann geradewegs durch die Decke! Tolles & spannendes Buch um Erfinder, Entdecker & Geschäftsmänner.

anushka

Die Schattenschwester

Ein toller dritter Teil. Nur zu empfehlen!

BellaLusia

Betrunkene Bäume

Melancholisch, sensible Geschichte über das Älterwerden, die Einsamkeit und die Liebe zu Natur.

erinrosewell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lasst das mal die Frauen machen

    Lasst das mal die Frauen machen!
    Steph86

    Steph86

    27. June 2016 um 09:39

    Buchinhalt In den Medien hat sich die Darstellung der Frau in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden Frauen hausbacken im Kittel oder in der Schürze als Übermutter präsentiert. Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Vorstellungen und Ansprüche. Im 21. Jahrhundert wird in den Hochglanzmagazinen und im Fernsehen ein auf ewig junger, attraktiver, schlanker und sportlicher Frauentyp gezeigt. Doch was macht eine Frau im 21. Jahrhundert wirklich aus? Äußerlichkeit oder doch eher Persönlichkeit? Marie, Sofie, Ina, Marion, Hanna und Britt geben mit ihren Diskussionen einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Frauenbewegung und der weltweiten Stellung der Frau. Sie machen deutlich, dass die Emanzipation für die Frauen ein Zugewinn an Freiheit bedeutet, Chancengleichheit für beide Geschlechter!   Leseeindruck Der tolle Schreibstil des Buches hat es mir leicht gemacht in das Buch hinein zu finden. So bin ich förmlich durch die Seiten geflogen und relativ zügig mi dem gesamten Buch fertig geworden. Die Autorin hat es geschafft sehr viele Fakten in eine Story zu packen. Vieles war dem Leser sicherlich schon bekannt, aber über einige Fakten war ich selbst sehr erstaunt. (Danke hier vor allem wegen den kuriosen Gesetzen aus aller Welt) Oftmals ist es der Autorin gelungen die vielen Fakten durch die Gespräche der handelnden Freundinnen aufzulockern, leider gab es dann doch für mich ein paar Stellen (gerade zum Ende hin), welche für mich zu Wissensüberladen wirken und mein Lesefluss kurz ins Stocken geraten ist. Alles in allem aber ein durchaus gelungenes Buch, welches sicherlich mit viel Recherchearbeit verbunden war. Davor ziehe ich meinen Hut. Ein kleiner Minuspunkt für mich war noch das Cover. Das war irgendwie nicht mein Fall. Trotzdem bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sternen und natürlich meine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lasst das mal die Frauen machen!" von Bärbel Kiy

    Lasst das mal die Frauen machen!
    BaerbelKiy

    BaerbelKiy

    Ich möchte euch zu meiner 2. Leserunde einladen. Mein 6. Werk *Lasst das mal die Frauen machen!* ist nun seit einigen Tagen auf dem Markt und ich bin schon sehr gespannt, wie es euch gefällt. Zum Inhalt des Buches:  In den Medien hat sich die Darstellung der Frau in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden Frauen hausbacken im Kittel oder in der Schürze als Übermutter präsentiert. Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Vorstellungen und Ansprüche. Im 21. Jahrhundert wird in den Hochglanzmagazinen und im Fernsehen ein auf ewig junger, attraktiver, schlanker und sportlicher Frauentyp gezeigt. Doch was macht eine Frau im 21. Jahrhundert wirklich aus? Äußerlichkeit oder doch eher Persönlichkeit? Marie, Sofie, Ina, Marion, Hanna und Britt geben mit ihren Diskussionen einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Frauenbewegung und der weltweiten Stellung der Frau. Sie machen deutlich, dass die Emanzipation für die Frauen ein Zugewinn an Freiheit bedeutet, Chancengleichheit für beide Geschlechter!Mir war ganz wichtig das Thema Frauenrecht, Emanzipation und Gleichberechtigung zu thematisieren. Im 21. Jahrhundert scheint es überflüssig - und doch ist es aktuell wie nie! Überall auf der Welt werden Frauen einzig wegen ihres vermeidlich "falschen" Geschlechts diskriminiert, unterdrückt, und, und, und. Mir war wichtig, dieses ernste Thema so leicht als möglich zu verarbeiten. Ich erhebe nicht den Zeigefinger, sondern möchte den Leser/in mit auf eine geschichtliche Reise nehmen. Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass es in unserem zivilisierten Deutschland einen Gehorsamsparagrafen gab? JA/nein ... wollt ihr mehr über den Frauenkampf, Beate Uhse und Alice Schwarzer in Erfahrung bringen? Interessieren euch die kuriosesten Gesetze der Welt, die sich gegen Frauen richten? Dann bin ich gespannt auf die interessierten Leser/innen, die an meiner Leserunde teilnehmen möchten.Ich verlose 5 Taschenbücher im Sonderformat - auf Wunsch siginiert. Die Gewinner verpflichten sich zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch der 3 Leseabschnitte meiner Leserunde sowie innerhalb einer 4-Wochen-Frist (nach Erhalt des Buches) zu  einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks und auf Amazon.

    Mehr
    • 77
  • Lasst das mal die Frauen machen!

    Lasst das mal die Frauen machen!
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    10. June 2016 um 17:21

    In den Medien hat sich die Darstellung der Frau in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden Frauen hausbacken im Kittel oder in der Schürze als Übermutter präsentiert. Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Vorstellungen und Ansprüche. Im 21. Jahrhundert wird in den Hochglanzmagazinen und im Fernsehen ein auf ewig junger, attraktiver, schlanker und sportlicher Frauentyp gezeigt. Doch was macht eine Frau im 21. Jahrhundert wirklich aus? Äußerlichkeit oder doch eher Persönlichkeit? Marie, Sofie, Ina, Marion, Hanna und Britt geben mit ihren Diskussionen einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Frauenbewegung und der weltweiten Stellung der Frau. Sie machen deutlich, dass die Emanzipation für die Frauen ein Zugewinn an Freiheit bedeutet, Chancengleichheit für beide Geschlechter! Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm zu lesen, er ist flüssig und zieht den Leser in die Geschichte hinein. Gut gefallen hat mir, dass die vielen Fakten, die sich in diesem Buch tummeln, gut in die Geschichte um Marie und ihre Freundinnen verpackt wurden. So wirkte die Handlung nie überladen und wie ein Lehrbuch. Die vielen Anekdoten und Diskussionen der Freundinnen haben den Inhalt gut auflockern können, sodass ich viel Wissen mitnehmen konnte, ohne mich erschlagen zu fühlen. Im letzten Teil des Buches geht es nicht mehr um Marie und ihre Freundinnen – in diesem Abschnitt werden einige Fakten, Daten und Biografien dargestellt. Allesamt sehr gut zu lesen und durch ihre prägnante Kürze nicht ermüdend. Insgesamt ist ‚Lasst das mal die Frauen machen‘ von Bärbel Kiy ein informatives, gut recherchiertes und angenehm zu lesendes Buch über die Entwicklung der Frauenrechte.

    Mehr
    • 2
  • Starke Frauen

    Lasst das mal die Frauen machen!
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    03. June 2016 um 18:59

    Am Cover lässt sich schon erahnen worum es geht: pink, Frauenbeine in High Heels und ein Fußball - das Buch handelt von Frauen, die nicht immer nur zum schwachen Geschlecht gehören, und davon, wie die Gesellschaft sie sieht und behandelt.Geschickt verknüpft die Autorin in diesem Buch Fiktion mit Fakten. Marie arbeitet in einem Sonnenstudio, hat einen Partner, reist gerne und macht sich allerhand Gedanken über das weibliche Geschlecht. Damit ist sie nicht alleine. Auch viele ihrer Freundinnen sind bei diesen Diskussionen mit von der Partie. Dabei fließen für den Leser interessante Anekdoten, Fakten und Zahlen ein, die ohne die Rahmengeschichte mit Marie vermutlich relativ langweilig wären.Mich haben besonders die Passagen interessiert in der es um einflussreiche Frauen ging und die Bildung des weiblichen Geschlechts, genauer gesagt die ersten promovierten Frauen usw.Ich denke, dieses Buch sollte jede Frau gelesen haben. Danach kann frau in jeder Diskussion (mit Männern) mit allerhand Wissen um sich werfen.

    Mehr
  • Frauen in der Weltgeschichte

    Lasst das mal die Frauen machen!
    DamlaBulut

    DamlaBulut

    02. June 2016 um 20:07

    In diesem Buch treffen sich sechs Frauen, regelmäßig, um ihre Erfahrungen, untereinander auszutauschen.Hauptsächlich wird über das Thema ''Frauenrechte in der Gesellschaft'', debattiert.Das Buch ist sehr einfach und flüssig geschrieben, sodass man alles, ohne weitere Probleme, verstehen kann.Im Laufe des Buches und zwischen den Erzählungen, werden bestimmte Punkte, zu diesem Thema, aufgelistet, was sehr lehrreich und interessant ist.Durch das lesen dieses Buches, habe ich mir viel neues Wissen, über das Thema, angeeignet.Ich war sehr beeindruckt, weil die Autorin, eine fantastische Recherchearbeit geleistet. 

    Mehr
  • Im Wandel der Zeit

    Lasst das mal die Frauen machen!
    BiancaStahl

    BiancaStahl

    02. June 2016 um 08:26

    Das Cover spiegelt den Inhalt genaustens wieder. Durchdas Pink, fällt es einem sofort ins Auge :) Ich fand dieses Buch sehr informativ. Die Autorin hat sich eine menge  Mühe gemacht und äußerst gut recherchiert. Vieles hat sich, in der Zeit, zum besseren gewandelt, jedoch lasstet heutzutage eine viel größere Verantwortung und Druck, auf jeder Frau. Mir gefielen die vielseitigen Sichten der Protagonisten sehr gut. Man erkannte sich in einigem wieder und kommt auch ins Grübeln. Ein sehr gutes Buch, das ich jeder Frau nur zu gern ans Herz lege. 

    Mehr
  • Die Geschichte der Frauen in der Gesellschaft

    Lasst das mal die Frauen machen!
    Langeweile

    Langeweile

    01. June 2016 um 13:20

    Ich habe das Buch in einer Leserunde gelesen und fand es sehr informativ. Sechs Frauen, mit unterschiedlichen Background , der zwischendurch kurz beleuchtet wird, treffen sich regelmäßig zu einem Erfahrungsaustausch. Marie, eine der Protagonistinnen hat sich mehrere Bücher zum Thema Frauenrechte in der Gesellschaft gekauft und teilt ihr Wissen mit ihren Freundinnen. Bei diesem Erfahrungsaustausch kommt es auch zu lebhaften Debatten. Das Buch bedient sich eines leichten flüssigen Schreibstils. Informationen aus der Geschichte der Frauenrechte werden sehr gekonnt vermittelt. Dazwischen gibt es immer wieder Auflistungen (Jahreszahlen), die sehr interessant sind. Ich habe einiges an neuem Wissen erfahren anderes wieder aufgefrischt. Manche Sachen sind , in der heutigen Zeit, kaum noch vorstellbar. Nur einige Beispiele: Bis zum Jahre 1958 hatte der Mann das alleinige Aufenthaltbestimmungsrecht. Erst seit 1969 werden verheiratete Frauen als geschäftsfähig angesehen. Bis zum Jahre 1977 musste eine Frau ihren Ehemann um Erlaubnis fragen, wenn sie berufstätig sein wollte. Diese Reihe ließe sich beliebig lang fortsetzen. Ich habe dieses Buch mit großer Begeisterung gelesen . Im Hinblick auf die vielen Recherchen ,die zu diesem Roman sicherlich notwendig waren, spreche ich der Autorin meine große Anerkennung aus Was ich nicht unerwähnt lassen möchte, ist das sehr schöne Cover. Es hätte mich in der Buchhandlung sofort für dieses Buch begeistert.

    Mehr