Bärbel Muschiol Disco Cocktail. Erotischer Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Disco Cocktail. Erotischer Roman“ von Bärbel Muschiol

Heute ist die große ‚Disco Cocktail Party‘ und Luci kann etwas Abwechslung wirklich gut gebrauchen. Sie ist verliebt wie nie zuvor und hat den besten Sex ihres Lebens, das einzige Problem dabei: Philip ist der Bruder ihrer besten Freundin, und der ist eigentlich absolut tabu! Auf der Party lässt sich Luci richtig gehen, nach all den Cocktails verliert sie die Kontrolle und der Tanz mit dem sexy Barkeeper ist mehr als nur ein Flirt. Was sie nicht weiß, auch Philip ist auf der Party. Und er ist verdammt besitzergreifend und nicht bereit, seine Liebe kampflos aufzugeben...

Kurz, aber oho. So kann man „Disco Cocktail“ auf den Punkt bringen. Für ein kurzes, heißes Lesevergnügen ist „Disco Cocktail“ sehr geeignet.

— BeaRa
BeaRa
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz, sehr würzig und ebenso tiefgründig.

    Disco Cocktail. Erotischer Roman
    BeaRa

    BeaRa

    24. August 2016 um 18:23

    Cover: Ein brennender Cocktail über einem flammenden DISCO-Schriftzug, gepaart mit einem intensiven lila Hintergrund – sehr ansprechend, sehr leidenschaftlich, sehr heiß und absolut zum Inhalt passend. Meine Meinung: Kurz, aber oho. So kann man „Disco Cocktail“ auf den Punkt bringen. Der Einstieg ist heiß, aber dennoch mangelt es nicht an einem tiefgründigen Hintergrund. Diesen so gekonnt auf wenigen Seiten auf den Punkt zu bringen, ohne das es konstruiert wirkt, ist eine bemerkenswerte Leistung. Lucis Dilemma nachzuvollziehen fällt nicht schwer, ihr Charakter ist sehr gut ausgearbeitet. Und auch Philips Denkweise ist durch die Abschnitte aus seiner Sicht gut nachzuvollziehen. Diese Abschnitte waren für mich auch nötig, damit er mehr Tiefe bekam, was ich auf diese Weise gut gelöst finde. Leseempfehlung: Für ein kurzes, heißes Lesevergnügen ist „Disco Cocktail“ sehr geeignet. Einigen mag es zu kurz sein, aber ich finde, wenn man bedenkt, das es als Kurzgeschichte ausgelegt ist, ist es in seiner Kürze sehr würzig. Klare Leseempfehlung.

    Mehr