Bärbel Muschiol Gefährliche Männer küssen besser

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefährliche Männer küssen besser“ von Bärbel Muschiol

Nach einer gescheiterten Beziehung mit einem Polizisten versucht Bella alles um ihren Liebeskummer zu vergessen. Dank ihrer Freundin Sarah, die einfach nicht locker lässt, machen sich die Ladys auf, um das angesagteste Restaurant der Stadt zu entdecken. Über dieses Restaurant gibt es die wildesten Spekulationen. Gehört es wirklich der Mafia? Und warum kann der geheimnisvolle Francesco nicht seine Blicke von Bella lassen? Die Anziehung zwischen beiden verwandelt sich in knisternde, hemmungslose Erotik: Er liebt das Spiel mit der Gefahr und will Bellas erotische Grenzen erforschen, sie dominieren. Mit jeder überschrittenen Grenze, mit jedem hingebungsvollen Akt verfällt Bella ihm ein Stückchen mehr… Blick ins eBook: „Wie kannst du alle Leute rauschmeißen lassen?“ Er grinst mich frech an. „Das ist mein Club, ich kann alles, und wenn du mich so ansiehst wie vorhin und mir sagst, dass du mich genau jetzt willst und brauchst, werde ich alles in meiner Macht stehende tun, um deiner Bitte nachzukommen.“ WOW, ist das heiß! Ich glaube, ich spiele gerne mit den bösen Jungs... Erneut dreht er mich um, presst seinen Körper wieder an den meinen und beginnt sich rhythmisch zur Musik zu bewegen. Es dauert eine Minute, bis ich locker genug bin, um mich fallen zu lassen, doch seine Nähe heizt mir ein, seine Hände sind nun forscher, kennen keine Grenzen und keine Gnade mehr… Die Geschichte enthält explizite erotische Szenen.

Alles in allem ein sehr gut geschriebener Roman, den ich auf jeden Fall nur weiter empfehlen kann.

— Funao

Stöbern in Erotische Literatur

All for You - Sehnsucht

3,5 Sterne | süße Geschichte & hätte es nicht so viele Längen zwischendrin gegeben, hätte ich auch 4 Sterne gegeben!

Leseeule96

The Club – Match

Das Ende war echt heftig!!!

kathy125

Mit allem, was ich habe

Ich liebe das Buch. Von vorn bis hinten war es für mich einfach perfekt.

LittleLondon

Sexy Santa (Compromise me 1)

Unterhaltsamer Chicklit-Roman, der zwar sehr vorhersehbar, aber perfekt für zwischendurch ist.

Betsy

Paper Princess

Nicht perfekt, aber alles in allem hat es mir sehr gut gefallen. Und das Ende hat mich total aus den Socken gehauen, doofe cliffhänger ^-^

luluslibrary

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

hin und weg davon , wie tiefgründig und detailgenau E L James uns hier die Gefühle , die Gedanken und das Handeln von Christian Grey erzählt

NinaGrey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heiß :)

    Gefährliche Männer küssen besser

    lisaa94

    11. November 2015 um 17:29

    Zur Autorin: Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern. Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten. Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue. Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie die einzigartige "Rocker-Trilogie: Rockerbraut, Rockerherz und Rockerlady" wie auch die erotischen Romane "Ein pikantes Angebot" und "You and Me. Gesucht - Gebucht - Verliebt". Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele! Zum Inhalt: Nach einer gescheiterten Beziehung mit einem Polizisten versucht Bella alles um ihren Liebeskummer zu vergessen. Dank ihrer Freundin Sarah, die einfach nicht locker lässt, machen sich die Ladys auf, um das angesagteste Restaurant der Stadt zu entdecken. Über dieses Restaurant gibt es die wildesten Spekulationen. Gehört es wirklich der Mafia? Und warum kann der geheimnisvolle Francesco nicht seine Blicke von Bella lassen? Die Anziehung zwischen beiden verwandelt sich in knisternde, hemmungslose Erotik: Er liebt das Spiel mit der Gefahr und will Bellas erotische Grenzen erforschen, sie dominieren. Mit jeder überschrittenen Grenze, mit jedem hingebungsvollen Akt verfällt Bella ihm ein Stückchen mehr… Meine Meinung: Cover: Ein wunderschönes Cover, düster und spannend. Die beiden Personen passen perfekt zu Bella und Francesco Zabro. Schreibstil: Der Schreibstil ist wieder absolut perfekt, man wird förmlich durchs Buch gejagt, so gierig sehnt man sich nach den nächsten Zeilen. Diesmal war die Erotik sogar noch besser als in meinem ersten Buch von ihr. Sie ist weder plump noch billig, ganz im Gegenteil. Die Autorin schafft es einzigartige erotische Szenen zu schaffen, die auch übers Buch hinaus zum Greifen nah sind, sodass ich Bella sofort verstehen konnte. Dieser Anziehungskraft könnte selbst ich nicht widerstehen. :) Charaktere: Bella (Annabella Meyer): Sie ist Grundschullehrerin und hat sich nach zwei Jahren Beziehung mit Adrian dazu entschlossen diese zu beenden, zu groß war ihre ständige Angst um ihren Freund, der schließlich keinen einfachen Job hat und sich nicht Tag und Nacht bei ihr melden kann. Sarah: Bella´s beste Freundin, die sie endlich mal wieder auf andere Gedanken bringen will und in eins der teuersten Restaurants von München entführt. Andere Gedanken scheint zu klappen, doch ob sie so sein sollten... Adrian: Bella´s Ex-Freund, der es immer noch nicht verstehen kann, wieso sie mit ihm Schluss gemacht hat. Glücklich das ihn sein Job als GSG9 Mitglied, einer Spezialeinheit, auf andere Gedanken bringen könnte, muss ausgerechnet Bella bei einer Observation auftauchen und sich dann auch noch auf ein waghalsiges Spiel mit dem wohl schlimmsten Mann von ganz Deutschland einlassen...so sieht also ihre Angst um ihn aus? Francesco Zabro: Chef der Mafia, bzw. der Maravilla Bande. Ihm gehört so einiges in der Stadt unter anderem auch das angesagt Restaurant, indem die beiden Freundinnen zum Essen gehen. Story: Immer noch unter der Trennung leidend, lässt sich Bella nach langer Zeit mal wieder auf einen Mädelsabend mit ihrer besten Freundin ein. Die Ladies gehen in eins der angesagtesten Restaurants, worüber gemunkelt wird, es sei in Händen der Mafia. Direkt am ersten Abend lernt Bella dabei den geheimnisvollen Francesco kennen, dem das Restaurant, ein paar Clubs und einiges weitere anscheinend gehört.. es knistert gewaltig und auch die Erotik hat es in sich. Beide können nicht ohne den anderen und lassen ihre Gefühle in hemmungslosen Sex freien Lauf, dennoch ist Francesco keiner der Guten und Bella muss sich dessen bewusst werden...doch kann sie ihm überhaupt noch widerstehen? Fazit: Eine weitere fantastische Geschichte von der lieben Bärbel. Ich hab sie förmlich verschlungen. Genau die richtige Mischung aus Spannung und heißer, prickelnder Erotik. Beide Männer sind anziehend und ich kann Bella´s Aufgefühltheit absolut nachvollziehen Das Buch wird euch fesseln, die Ausstrahlung von Francesco ist förmlich zum Greifen nah und man fühlt wirklich mit Bella mit. Ihre Zerissenheit ist verständlich genauso wie ihre Gefühle zu Francesco. Zwei Männer haben ihr Leben bisher sehr geprägt. Der Gute und der Böse. Träumt das nicht irgendwie jede Frau, dass einmal der Bad Boy vor ihr steht und ihr zeigt, was alles sein könnte? Hier könnt ihr euch gewiss einen heißen Vorgeschmack holen, Kopfkino definitiv. Das Ende kam viel zu früh, hätte gern noch weiter gelesen um zu wissen, wie sich Bella entscheidet..Adrian oder Francesco, vielleicht gibt es ja irgendwann noch eine Fortsetzung :) Ich kann es euch nur empfehlen, lest es. Lasst euch von der Autorin auf eine hochexplosive Reise entführen. ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Toll !!

    Gefährliche Männer küssen besser

    minka1983

    03. January 2015 um 14:18

    Bella wird von ihrer Freundin zum Mädelsabend überredet, damit Sie ihren Liebeskummer vergisst.In dem Restaurant lernt sie Francesco kennen, man kann die Funken fliegen sehen und es liegt ein Knistern in der Luft.Francesco entführt Bella in seine Welt und Sie verfällt ihm mit Haut und Haaren.Die Protas sind so toll beschrieben.Der Schreibstil ist flüssig.Es ist spannend und sehr erotisch..Verdiente 5 Sterne.Danke Bärbel Muschiol das ich es lesen durfte...

    Mehr
  • Sehr spannend und fesselnde Geschichte

    Gefährliche Männer küssen besser

    Marina_Dold_10_10_86

    26. December 2014 um 20:55

    Inhalt: Nach einer gescheiterten Beziehung mit einem Polizisten versucht Bella alles um ihren Liebeskummer zu vergessen. Dank ihrer Freundin Sarah, die einfach nicht locker lässt, machen sich die Ladys auf, um das angesagteste Restaurant der Stadt zu entdecken. Über dieses Restaurant gibt es die wildesten Spekulationen. Gehört es wirklich der Mafia? Und warum kann der geheimnisvolle Francesco nicht seine Blicke von Bella lassen? Die Anziehung zwischen beiden verwandelt sich in knisternde, hemmungslose Erotik: Er liebt das Spiel mit der Gefahr und will Bellas erotische Grenzen erforschen, sie dominieren. Mit jeder überschrittenen Grenze, mit jedem hingebungsvollen Akt verfällt Bella ihm ein Stückchen mehr… Fatzit: Das Buch * Gefährliche Männer küssen besser* von Bärbel Muschiol, hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen Bella und Francesco, hat mir wirklich auserorderndtlich gut gefallen. Sie war sehr spannend und auch sehr prikelnd, die erotischen Stenen waren wirklich sehr gut geschrieben. Die Geschichte hat mich von der ersten Sekunde an Gefesselt und nicht mehr los gelasen.... Man spürt in dieser Liebesgeschichte wie greifbar die Spannung zwischen den zwei Hauptfiguren ist. Ich freu mich diese Geschichte lesen zu dürfen, sie war es wirklich wert und es lohnt sich wirklich sie zu lesen und sich auf die Geschite zwischen Bella und Francesco ein zu lassen....

    Mehr
  • Erotisch, anziehend, gefährlich – das ist Francesco Zabro

    Gefährliche Männer küssen besser

    Funao

    18. December 2014 um 20:15

    Das Cover hat schon die schönsten Vorstellungen bei mir geweckt, dieses Bild von einem sinnlichen Kusses hat es wirklich sehr gut getroffen. Ich habe den Roman begonnen und in einem Zug durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, da es sich sehr flüssig liest. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen und habe dies auch nur kurz getan, um mein Frühstück einzunehmen. Ich konnte mich direkt in die Protagonistin, Bella, hineinversetzen und konnte ihr Handeln und ihre Gedanken sehr gut nachempfinden. Der Roman hat mich mitgerissen. Die erotischen Szenen sind sehr Detailliert beschrieben, aber nicht unangenehm oder gar vulgär. Sie regen hier sehr die Fantasie an und ich muss ehrlich sagen, dass ich in so manchem Moment gern mit Bella getauscht hätte  Alles in allem ein sehr gut geschriebener Roman, den ich auf jeden Fall nur weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • gelungene ErotikStory

    Gefährliche Männer küssen besser

    Buffy2108

    27. October 2014 um 19:55

    Obwohl Emma die Trennung von Adrian selbst gefordert hat, leidet sie darunter. Als sie in dieser Phase den charismatischen Francesco kennenlernt ist es kein Wunder, dass sie Interesse an ihm entwickelt. Schon der Prolog hat mich gefangen genommen. Ich konnte gut mit Bella mitfühlen und war gespannt, was sich da genau entwickeln würde. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Gefühlschaos in dem Bella steckte, wird nach wenigen Sätzen der Autorin klar. Ihre Gefühle und dessen Entwicklung sind deutlich beschrieben und in sich schlüssig. Auch Adrian's Wut war so deutlich dargestellt, dass ich sie in meinem Bauch spüren konnte. Francesco entsprach dem typischen Klischee eines Mafia Bosses und ich hatte seine Präsents beim Lesen stets im Auge. Interessant fand ich, dass beide Männer Teil der Geschichte waren, wobei ich mir jedoch mehr Konfrontation zwischen den beiden gewünscht hätte. Die erotischen Textpassagen sind überwiegend gut beschrieben, man fühl sich wohl und spürt das Kribbeln, dass sich langsam aufbaut. Allerdings sind Ausdrücke wie "gierige Pussy" "Klit" und "bespielen" nicht so mein Fall. Die Kapitelüberschriften in zwei Sprachen fand ich leider eher nervend, wenn sie auch die Sprachbarriere der beiden Protagonisten gut widerspiegelten. Im Großen und Ganzen ist es eine gelungene erotische Geschichte und es wird sicher nicht mein letztes Buch der Autorin sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks