Bärbel Muschiol Rockerluder. Erotischer Roman

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rockerluder. Erotischer Roman“ von Bärbel Muschiol

Hank ist seit seiner Jugend bei den Dead Angels, aber sein Besitzerinstinkt war noch nie so ausgeprägt wie bei dieser Frau: Verena hat es ihm einfach angetan. Gerade erst aus den Fängen der Russenmafia befreit, wurde sie unfreiwillig zur Heldin im Kampf gegen die Black Labels. Auch sie fühlt sich von dem höllisch attraktiven Rocker angezogen, ihr Körper sehnt sich danach, sich ihm zu unterwerfen, aber etwas in ihr wehrt sich noch dagegen. Der Krieg mit den Black Labels ist derweil nicht zu Ende, die verfeindete Gang plant einen feigen Anschlag auf die Ladys der Dead Angels und die Situation eskaliert wie nie zuvor... Die neue Rocker-Trilogie: 1. ROCKERPUSSY - Band 1. 2. ROCKERLOVE - Band 2. 3. ROCKERLUDER - Band 3. Jetzt neu!

Ein würdiger Abschlußband dieser Rocker-Kurzgeschichten-Reihe... 4/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dead Angels - Harte Schale, weicher Kern

    Rockerluder. Erotischer Roman

    Blonderschatten

    06. October 2015 um 22:29

    Meinung: Den Zusammenhalt der Ladys zu beobachten fällt Verena schwer, da sie auch gerne ein Teil dieser Freundschaft sein möchte. In schwierigen Situationen ein kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Entscheidungen zu treffen ist schwer, vor allem, wenn man so viel durchgemacht hat wie Verena, während sie Gefangene der russischen Mafia war. Ihre Handlung selbst war nur eine winzige Bewegung, doch mit großem Ausmaß. Das Geschehene im Nachhinein zu betrachten, würde wohl jeden Menschen erst einmal in ein Tiefes Loch ziehen, doch bei ihr bewirkt es das komplette Gegenteil. Die Taubheit, die sie dank der Drogen verspürt hat, ist von ihrer Seele gefallen und hat eine wundervolle, sensible und unglaublich faszinierende Frau zu Tage befördert. >>Du gehörst mir! Und ich beschütze, was mir gehört!<< Mit dem Wissen, was Verena durchlebt hat, behandelt Hank sie wie ein rohes Ei. Er lässt sie bei vielem außen vor und vermittelt ihr so das Gefühl auf Abstand gehalten zu werden. Doch gerade ihre Handlungen haben gezeigt, dass sie viel stärker ist, als sie aussieht. Als auch Hank erkennt, was hinter dieser Frau steckt ist er offen zu ihr und die Wahrheit präsentiert er ihr kurz, emotionslos und viel zu ehrlich. Das richtige Maß Dinge preiszugeben und diese zu schildern muss er noch lernen. In meinem Kopf schreit alles: Stopp. Doch ich ignoriere diese Warnung, denn wenn es um mein Herz geht, kommen all diese Warnungen und jegliche vernunftgetränkte Logik schon viel zu spät. Während Verena ihrem Herzen nachgibt, hält Hank daran fest, dass ihm seine Freiheit wichtiger ist. Wie lang wird es brauchen, bis er seinen Gefühlen nachgibt und ehrlich zu sich selbst ist? Charaktere: Hank ist ein harter Mann, dessen Körper von Muskeln und Tattoos durchzogen ist. Jedes dieser Kunstwerke ist entweder ein Erinnerungsstück oder hat eine tiefere Bedeutung. Seine Freiheit ist im heilig, niemals würde er sich wie die anderen Männer an die Leine legen lassen. Dabei hat er seine Rechnung allerdings ohne Verena gemacht. Verena hat bei der russischen Mafia eine grausame Zeit erlebt, dennoch schafft sie es durch Hank und die Ladys im Club, wieder etwas inneren Frieden zu verspüren. Ihre Erlebnisse haben sie gezeichnet und dennoch ist sie an ihnen gewachsen, denn eins wird sie nie tatenlos mit ansehen und zwar wie einer wehrlosen Person Unrecht getan wird. Schreibstil: Bärbel Muschiol hat zwei Welten vereint. Gefahr und Erotik vereint, haben wir in dieser Gesamtausgabe das geballte Lesevergnügen. Ebenso überzeugt die Autorin mit einer perfekten Mischung aus Besitzgier, Dominanz und Sarkasmus. In Rockerclubs geht es nicht immer freundlich zu und die Sprache ist auch gerne mal "derber", etwas was letztendlich schnell billig wirken kann, doch nicht so hier. Nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich hat mich dieses Buch vollkommen gefesselt. Die Leben in den Clubs hat nichts mit dem Leben außerhalb ihrer Welt gleich, was in mir oft die Frage geweckt hat, wie würden die Männer in bestimmten Situationen reagieren. Auch hier lässt uns Bärbel Muschiol nicht auf dem trockenen sitzen und beeindruckt mit einem breiten Ideen-Spektrum. Fazit: Gefährliche Männer küssen besser ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks