Bärbel Oftring

 4.6 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Voll eklig!, Das große Waldbuch und weiteren Büchern.

Neue Bücher

WAS IST WAS Junior Band 26. Wale und Delfine

Neu erschienen am 30.10.2018 als Hardcover bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG.

Schau mal, ein Marienkäfer!

Erscheint am 01.01.2019 als Hardcover bei Gerstenberg Verlag.

Unser Sternenhimmel

Neu erschienen am 05.09.2018 als Taschenbuch bei moses Verlag.

Unsere Vögel

Erscheint am 01.02.2019 als Taschenbuch bei Coppenrath.

Alle Bücher von Bärbel Oftring

Sortieren:
Buchformat:
Voll eklig!

Voll eklig!

 (7)
Erschienen am 17.09.2014
Ein Garten für Tiere (Mein Garten)

Ein Garten für Tiere (Mein Garten)

 (2)
Erschienen am 06.02.2013
Das große Waldbuch

Das große Waldbuch

 (2)
Erschienen am 01.03.2014
Naturlust

Naturlust

 (2)
Erschienen am 06.02.2012
An Tümpel, Fluss und Meer

An Tümpel, Fluss und Meer

 (1)
Erschienen am 12.03.2014
WAS IST WAS Junior Band 31. Deutschland

WAS IST WAS Junior Band 31. Deutschland

 (1)
Erschienen am 21.11.2016

Neue Rezensionen zu Bärbel Oftring

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "WAS IST WAS Junior Band 30. Dinosaurier und Tiere der Urzeit" von Bärbel Oftring

So wird Urzeit lebendig und nicht nur mit Dinos und Säbelzahntiger. Klasse gemacht
Kinderbuchkistevor 6 Monaten

Sachwissen für Kinder von 4-7 Jahren

Dinosaurier, die Urzeit, eine faszinierende Welt in die Kinder nur all zu gern eintauchen.
Immer schon begeistert die Urzeit und ihre Tiere die Kinder und das wird vermutlich auch so bleiben. 
Was ist was Junior Dinosaurier und Tiere der Urzeit lässt junge Leser in diese Welt eintauchen. Viele wunderbare, sehr realistische Bilder, viele Klappen, die es zu entdecken gibt und Sauriern und Urzeittiere wohin man auch blickt. Das Sachwissen leicht verständlich vermittelt, genau auf die Zielgruppe der 4-7 Jährigen abgestimmt.
Es beginnt mit einem einstig in die Millionen Jahre, die immer unterschiedlichen Lebewesen Heimat waren. Beginnend mit  dem Erdaltertum und seinen verschiedenen Sichten angefangen vom Kambrium vor 542 Millionen Jahren bis hin zum Perm vom 299 Millionen Jahren liegt schon so unendlich viel, unvorstellbare, Zeit. aber bis ins Erdneuzeitalter und der jüngsten Stufe dem Quartär vor 2,5 Millionen Jahren liegt noch viel mehr. immer wieder neue Lebewesen und Pflanzen, andere Witterungen und Naturereignisse haben die Welt heimgesucht.
Ob unter Wasser, an Land oder in der Luft, wir werden sie in diesem Buch alle kennenlernen und auch erfahren welches heute noch lebende Tier welches Urzeitwesen als Vorfahren hatte und welche Fressfeinde diese hatten.
Der Naturkreislauf ist im Grunde bis heute geblieben. Es gibt Lebewesen ohne viel natürliche Feinde und welche mit viel Feinden.
Der Stachelhai machte Jagd auf Ammoniten und Trilobieten. Zwei Tiere die wir heute in Versteinerungen noch sehr häufig finden.
Aber natürlich sind es die Dinosaurier und der Säbelzahntiger, die die Kinder sehen und erleben möchten.
"Wie sehen die ersten Dinosaurier aus?
Neben zahlreichen Sauriern können wir hinter einer Klappe auch das Skelett des Tieres entdecken.
In der Jurazeit lebten andere Saurier wie zu späteren Zeiten, aber auch die Besiedlung der Erde war unterschiedlich. So wie wir heute spezielle Tiere haben, die in Asien oder Afrika z.B. leben gab es auch zu dieser Zeit regionale Unterschiede.
Ob Flugsaurier, Langhals oder Tyranus Saurus Rex wir werden sie alle entdecken und mehr über sie erfahren. Doch das Buch bietet mehr, denn nach den Saurieen gab es andere Tiere die unsere Erde bevölkerten. Viele von ihnen kennen wir noch heute. Einige leben auch nur noch im Zoo.
Im Laufe des Buches erkennen wir, dass die Tiere sich weiter entwickeln und den heutigen ähnlicher werden. Ob Nashorn, Urpferd oder Gürteltier, aber auch Fledermaus, Wal und Schlangen sind solche Vertreter und auch der Mensch kommt mit ins Spiel.
Eine Zeitreise durch Millionen von Jahren. Zu begreifen wie es war und was passiert ist dass die meisten der Tiere ausgestorben sind ist nicht einfach. Das Buch schafft es aber einen Einblick in das Leben vergangener Jahre bekommen.
Unsere Lesekinder waren unglaublich fasziniert von den Tieren und der Entwicklung im Laufe der Jahr Millionen. Sicherlich ist es ein Buch für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren, die Informationen, viel über Illustrationen, Interessieren
aber auch ältere Kinder noch. Die meisten haben schon ein bestimmtes Grundwissen dass sie mit den Bildern verbinden können. Einiges erfahren sie neu. Da sich nicht alles über die Bilder erschließen lässt muss man das Buch zu Beginn erst einmal vorlesen bzw. es langsam mit ihnen entdecken und ihnen das Wissen häppchenweise erzählen. In der Regel saugen die Kinder diese Informationen schnell auf, so dass sie es später auch allein "lesen" können und es sogar anderen "vorlesen" .
Das Konzept der Was ist Was Junior Bücher beinhaltet 4 Stufen.
Mach mit!
Schon gewusst?
Unglaublich
und
Nachgefragt.
Diese Elemente sind auf jeder Seite vertreten und machen das Buch zu einem aktiven Erlebnis
Wissen, faszinierende Fakten und aktive spielerische Elemente wechseln sich ab. Diese Kombination trägt im großen Maßen dazu bei, dass das was die Kinder lernen auch behalten wird.
*
Ein Konzept das überzeugt und das Kinder begeistert.


Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Bist du noch zu retten?" von Bärbel Oftring

randvoll mit anschaulichen Fotos, Erklärungen und Problemlösungen
katze102vor 8 Monaten

Bärbel Oftring, unter anderem Diplom-Biologin, hat nach „Wird das was, oder kann das weg?“ nun ein weiteres praxisnahe Gartenbuch geschrieben.

„Bist du noch zu retten?“ zeigt Pflegefehler oder Schädlingsbefall auf, die in den Kapiteln „welk oder vergilbt“, „löchrig oder mit anderen Spuren“ sowie „auf der Pflanze sichtbare Tiere“ganz anschaulich beschrieben und Gegenmaßnahmen erklärt werden. Zusätzlich zu den guten, aussagefähigen Fotos, die einen Vergleich mit dem Mißstand an der eigenen Pflanze vereinfachen und einem leicht verständlichen Begleittext, findet der Leser schon in der jeweiligen Übersichtsleiste Symbole dafür, ob er abwarte, handeln, entsorgen oder einfach geniessen sollte.
Zudem vermittelt die Autorin auch einen Anstoß zum Bedenken der eigenen Sichtweise, beispielsweise, die Pflanzen auf den jeweiligen Standort abzustimmen, in Mischkultur biologisch zu gärntnern oder heimische Tiere zu fördern.

Neben der Betrachtung von Nährstoffmangel, Frostschäden, Sonnenbrand oder Tierbefall vermittelt die Autorin vielfältiges spezielles Wissen, was mir in großen Teilen völlig unbekannt war – beispielsweise der Zusammenhang von Wacholder und Birnengitterrost oder, dass es zwei Marienkäferarten gibt, die sich nur von echtem Mehltau ernähren, die vorgestellte Vielfalt an Blattwespen oder die kleine Schmetterlingsübersicht samt Raupen – und endlich weiß ich, wer für das Loch in den abgefallenen Haselnüssen verantwortlich ist oder was es mit den Würmern in den Himbeeren auf sich hat. Sehr gut gefallen haben mir auch die zahlreichen Hinweise auf resistente Sorten, denn manches könnte so viel einfacher sein, als wir es uns machen....

Manche Bücher beginnen erst mit S. 15 und die letzten zig Seiten enthalten Quellen, Anhänge oder Werbung, was die angegebene Seitenzahl häufig immens reduziert. Bei diesem Buch bin ich völlig angetan davon, dass es sogar vor der ersten und nach der letzten Seite Informationen gibt, die über die angekündigten 100 Gartenprobleme hinausreichen: Sowohl die vordere als auch die hintere Umschlagseite kann man ausklappen und findet vorne die Übersicht der Top 10 der hilfreichen Nützlinge im Garten, hinten die TOP 10 der Maßnahmen für einen ökologischen Garten.

Ich selber bin reine Hobbygärtnerin und habe schon einige Gartenratgeber gelesen. Dieses Buch hat mir viele neue Informationen gegeben, läßt Laien schnell und einfach Schadensbildern erkennen und Gegenmaßnahmen nachschlagen; so einfach und dabei so ausführlich habe ich das noch nirgendwo anders gefunden.

Kommentieren0
1
Teilen
kidsfun72s avatar

Rezension zu "Das große Waldbuch" von Bärbel Oftring

Alles Rund um den Wald sogar mit Rezepten. Tolles Unterrichtsmaterial.
kidsfun72vor 8 Monaten

Ein Buch rund um das Thema Wald mit zahlreichen Abbildungen und Zeichnungen. Als erstes ist mir aufgefallen als ich das Buch aufgeschlagen habe das dieses in verschiedene bereiche aufgeteilt ist und man so leichter bestimmte Tiere und Pflanzen finden kann. *Lebensraum Wald – allgemeines was man zum Wald Wissen muss und sollte. * Auf und unter der Erde – hier wird auf alle Tiere vom Hasen bis hin zu verschiedenen Spinnentieren und Kleintieren eingegangen die im Wald zu finden sind mit tollen Übersichten und Einzelbildern. Auch die interessanten Ameisen mit ihren imposanten Bauten werden nicht vergessen bis hin zu den fast ausgestorbenen Hirschkäfern. * In Büschen und Sträuchern – Was lebt alles in diesen und was kann man zum Beispiel aus Wildkräutern oder Wildfrüchten alles machen. Leichtes bestimmen durch genaue Beschreibung und sogar das eine oder andere Rezept sind hier zu finden. Welche Vögel nisten hier in den Sträuchern oder wer frist das vorhandenen  Angebot hier im Wald alle dese fragen werden in diesem Kapitel beantwortet oder mit Bildern fantastisch dargestellt. *Am Stamm und in dem Blätterdach – Wer bewohnt einen Baum oder die Baumrinde? Wie alt ist ein Baum? Wie ist der Jahreskreislauf eines Baumes? Was ist der unterschied zwischen Laub- und Nadelbäumen. All solche Fragen werden hier sehr anschaulich dargestellt und viele beantwortet. *Am Waldrand und auf der Lichtung – Besonders im Sommer ist es am Waldrand und auf den Lichtungen viel heller als mitten im Wald. Dort gedeihen die Blumen, Gräser und Sträucher, die mehr Licht zum Leben brauchen. Ihre bunten Blüten locken Schmetterlinge und Insekten, die leckeren Früchte Vögel und kleine Säugetiere. * Am Waldsee und am Wildbach – Hier geht es rund um kleine Weiher und Seen die oft in Wäldern versteckt sind und um ihre Bewohner und die Pflanzen die dort zu finden sind. Auch wird in diesem Buch auf die Jahreszeiten eingegangen und wie sich die Natur dann immer verändert. Ein Rund herum gelungenes Buch welches auf 120 Seiten mit vielen tollen Zeichnungen mit liebe zum Detail alles rund um das Thema Wald erklärte und vor allem auch Bewohner die man bereits kaum noch kennt hier erwähnt findet. Auch die kleinen Forschungsaufträge sind sehr interessant und laden dazu ein selbst einmal in den Wald zu gehen um vielleicht das Eine oder Andere zu entdecken oder gar mal eines der Rezepte aus zu probieren welche auch im Buch enthalten sind.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks