Bärbel Stolz

 4.2 Sterne bei 36 Bewertungen
Autorenbild von Bärbel Stolz (©Joachim Gern)

Lebenslauf von Bärbel Stolz

Bärbel Stolz wurde als Bärbel Schleker am 5.11.1977 in Esslingen am Neckar geboren. Dort war ihr Vater, selbst Schauspieler, Regisseur und Autor am Theater engagiert. Wenig später zog die Familie auf die Schwäbische Alb. Ihr Großvater hatte dort eine Freilichtbühne gegründet, die ihr Vater übernahm. Bärbel wuchs praktisch auf der Bühne auf. Nach dem Abitur meldete sie sich zur Schauspielprüfung und dem Medizinertest gleichzeitig an. Der Termin an der Schauspielschule war zuerst – sie studierte an der renommierten „Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch“ in Berlin. Es folgten Engagements an verschiedenen Bühnen, unter anderem am Deutschen Theater in Berlin und am Staatstheater Hannover. 2004 hatte Bärbel Stolz, als Yvonne Kuballa in „Verliebt in Berlin“ (SAT.1) ihre erste große Rolle im Fernsehen. Als nächstes wurde sie von Bora Dagtekin als karrieregeile Chefredakteurin Jette Zink für „Türkisch für Anfänger“ (ARD) besetzt. Danach folgte „Doctor’s Diary“ (RTL) und auch bei „Fack ju Göthe“ war sie dabei. Seit 2011 heißt Bärbel mit Nachnamen Stolz, sie hat zwei Kinder. Mit ihrem Mann produzierte sie in der Elternzeit den Spielfilm „Marcel über den Dächern“, der im April 2015 Premiere hatte. Auch die Comedy-Webserie „die Prenzlschwäbin“ entsteht im Familienkreis – mit ihrem Mann und ihrem Bruder Martin E. Schleker. Am 18. Juli 2016 erschien  bei Goldmann ihr Erzählband über die Erlebnisse einer Schwäbin in Berlin: Isch des bio? 

Im April 2019 erscheint ihr neues Buch: Ich bin dann mal Ex.  Mit viel Witz und Ehrlichkeit erzählt Bärbel Stolz von den höchst absurden Selbsterkenntnissen der Single 2.0-Phase und „womansplaint“ auf höchst unterhaltsame Weise, wie frau sich ihr Leben zurückerobert.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser*innen, 

Bücher sind für mich (fast) das schönste überhaupt. Ich lese andauernd. Und ich wollte immer Geschichten erzählen - dass ich das jetzt auf so vielen Ebenen darf: als Schauspielerin, Comedian und Autorin ist großartig. Ich hoffe, Ihr habt Spaß dabei!

Alles Liebe,

Bärbel

Alle Bücher von Bärbel Stolz

Cover des Buches Isch des bio? (ISBN: 9783442175970)

Isch des bio?

 (20)
Erschienen am 18.07.2016
Cover des Buches Ich bin dann mal Ex! (ISBN: 9783442178100)

Ich bin dann mal Ex!

 (16)
Erschienen am 15.04.2019

Neue Rezensionen zu Bärbel Stolz

Neu

Rezension zu "Ich bin dann mal Ex!" von Bärbel Stolz

Lustig und eine bissige Satire
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Bärbel will nicht mehr den ganzen Ansprüchen, die an sie herangetragen werden, genügen müssen: beste Hausfrau, beste Mutter, beste Liebhaberin, beste Freundin, erfolgreich im Beruf. Sie ist nur noch gestresst. Gleichzeitig erlebt sie einige Freundinnen als plötzlich tiefenentspannt - der Grund dafür ist die Trennung vom Partner. Vielleicht ist das ja die Lösung?


Bissig und humorvoll zeigt die Autorin auf den wunden Punkt vieler Frauen. Auch wer keine Ehefrau und Mutter ist, wird sich in dem einen oder anderen wiederfinden und zustimmend nicken. Ja, die Anforderungen der Gesellschaft und der Berufswelt sind heute hoch.

An manchen Stellen hätte ich gerne eingegriffen, hätte zu mehr Gelassenheit und zu mehr Wertschätzung auf beiden Seiten ermutigt.

Toll fand ich es, der Prenzlschwäbin zu begegnen. Und ja, auch wenn es ein ernstes Thema ist, so wird es doch durch die Überzeichnung der Ökomamas und der lustigen Kindernamen ("Wikipedia" - einfach nur köstlich!) sehr amüsant. Stellenweise wiederholten sich für mich die Inhalte und Beschwerden allerdings. Die Lösung des Ganzen war im Vergleich dazu relativ kurz. Da hätte ich mir etwas weniger Beschwerden und dafür mehr Raum für die Lösung gewünscht.

Aber davon abgesehen hat mir das Buch richtig gut gefallen. An manchen Stellen habe ich laut lachen müssen und mich auch als Single darin wiedergefunden. Die Autorin hat auf jeden Fall meinen Humor getroffen und ich freue mich darauf, noch mehr von ihr zu lesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Ich bin dann mal Ex!" von Bärbel Stolz

Mit Witz und Humor durch den Hausfrauen-Alltag
agnesxuvor einem Jahr

Klappentext: "Heute muss eine Frau die unterschiedlichsten Rollen spielen: Mutter, Hausfrau, emanzipiert, aber bitte sexy, Karrierefrau, Geliebte und auch noch beste Freundin – ein Ding der Unmöglichkeit! Doch plötzlich tauchen immer mehr Frauen auf dem Spielplatz auf, die total entspannt sind. Warum? „Ich habe mich getrennt“, lautet die Zauberformel. Mit viel Witz und Ehrlichkeit erzählt Bärbel Stolz von den höchst absurden Selbsterkenntnissen der Single 2.0-Phase und „womansplaint“ auf höchst unterhaltsame Weise, wie frau sich ihr Leben zurückerobert."

Cover: Das Cover ist finde ich schön gestaltet und das Bild von der Autorin ist sehr schön, welches sich im Vordergrund befindet. Ebenso mag ich das Farbenspiel mit schwarz und rot, was sich auch an den kleinen Zeichnungen (links unten) wiederspiegelt. 

Meinung: Erst war ich skeptisch was das Buch betraf, immerhin bin ich Anfang zwanzig, ledig und habe auch keine Kinder. 
Dennoch konnte ich mich vollkommen fallen lassen und habe so viel gelacht, dass ich schon Angst bekam Bauchmuskeln zu bekommen. (Ich lüge nicht!) Frau Stolz erzählt so authentisch und real. Eben so wie der ganz normale Alltag ist, weswegen man sich nur allzu gut in die Situation hineinversetzen kann. Das Leben ist nicht perfekt und schon gar nicht mit einer Familie und es ist wirklich erfrischend, dass dies hier so auf die.. sag ich mal, leichte Schulter genommen wurde. 
Dieses Buch ist jedenfalls eine absolute Leseempfehlung! Egal für Hausfrauen, Mütter oder junge Frauen wie mir. Wer Lust auf guten Humor hat, der wird hier definitiv fündig.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ich bin dann mal Ex!" von Bärbel Stolz

Überall das Gleiche!
Tine_1980vor einem Jahr

Eine Frau heutzutage ist Mutter, Hausfrau, Karrierefrau, Geliebte, beste Freundin – alles in einem nahezu unmöglich!

Doch immer häufiger trifft man auf dem Spielplatz total entspannte Frauen, doch was machen sie anders? Die Aussage auf die Frage, wie das funktioniert kommt prompt: „Ich habe mich getrennt!“

Mit viel Witz und Ehrlichkeit erzählt Bärbel Stolz von den höchst absurden Selbsterkenntnissen der Single 2.0-Phase auf höchst unterhaltsame Weise.

 

Bärbel Stolz erzählt hier auf kuriose Art und Weise ihr Leben als Mutter und Ehefrau. Mit vielen Anekdoten, die auch des Öfteren sehr nah an der Wahrheit liegen, schafft sie es, dass man das Buch gerne liest.

Es waren kurzweilige Geschichten, bei denen man sich ganz oft selbst findet und die von verschiedenen Persönlichkeiten erzählen. Da findet man den Mann, der hart arbeitend und sich keiner Schuld bewusst ist,  die Frau die versucht ihr Spagat zwischen Beruf, Kinder und Freizeit hinzubekommen, die Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die dazugehörigen (Ex-)Partner und natürlich die Kinder, die mit eigenwilligen Namen bestückt sind.

Die Situationen, die sie humorvoll verpackt hat, waren durchweg locker wegzulesen. Zum Ende hin fand ich es etwas zu sehr mit Klischees behaftet, aber trotzdem war es toll zu lesen. Ganz oft musste man schmunzeln oder ich habe es für meinen Mann rezitiert, da es Momente aus dem Leben als Paar waren und die Autorin es sehr treffsicher, aber nicht gemein dargestellt hat.

 

Toll für alle Leser, die den Ernst des Lebens nicht ganz so ernst nehmen und sich mit diesem kurzweiligen Buch einfach entspannt zurücklehnen wollen und sich amüsieren möchten.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich bin dann mal Ex!
Liebe Lovelybooker_innen,

„Schluss mit dem Perfektionsdruck!“ – das fordert Bärbel Stolz, deren neues Buch „Ich bin dann mal Ex!“ am 15. April im Goldmann Verlag erscheint. Darin beobachtet die Großstadt-Mama, wie die Frauen um sie herum sich reihenweise von ihren Männern trennen und plötzlich viel glücklicher sind als vorher. Sie haben es satt sich zu verbiegen um die perfekte Fassade aufrecht zu erhalten, während ihre Männer sich lieber bei einem kühlen Bierchen mit den Kumpels zurücklehnen. Single und glücklicher als je zuvor – das will Bärbel Stolz auch.

Selbstironisch und mit viel Witz erzählt sie von ihrer Trennung auf Probe, von Tinder-Dates, ihrem Leben als Teilzeit-Mama, Panik-Attacken und wilden Party-Nächten mit Freundinnen. Charmant und mit entwaffnender Ehrlichkeit schreibt die Autorin über die absurden Erlebnisse ihrer Single 2.0-Phase, über Frauen- und Männerrollen, Kindersorgen, Lebensträume und Enttäuschungen. Ein unterhaltsamer Selbstfindungs-Trip einer Ehefrau und Mutter, die sich ihr Leben zurückerobert. Und ein ernst gemeinter Aufruf gegen den alltäglichen Perfektionsdruck, der auf den Schultern vieler Mamas lastet: „Wir müssen mal locker lassen. Gut ist perfekt genug“, so die Autorin.

So nehmt ihr an der Verlosung teil:
Stellt euch vor, ihr habt einen Wunsch frei:  
Was würdet ihr am liebsten machen, wenn euch im Alltag mal wieder alles zu viel wird?
Hinterlasst uns hier einen Kommentar und mit etwas Glück seid ihr dabei!

Magic Cleaning à la Marie Kondo? Bärbel Stolz wendet den Aufräum-Trend auch gleich beim eigenen Mann an:
###YOUTUBE-ID=ueS9xINi3sQ###


Über die Autorin:
Bärbel Stolz, geboren 1977, ist Schauspielerin, Comedian und Autorin. Mit ihrer Figur der "Prenzlschwäbin" räumte sie auf humorvolle Weise mit schwäbischen, deutschen und großstädtischen Vorurteilen auf. Mit ihren YouTube-Videos, über 6 Mio. Mal geklickt, traf sie einen Nerv. Ihr Erstlingswerk und SPIEGEL-Bestseller „ Isch des bio?“ erschien 2016 bei Goldmann. Mit ihren Live-Auftritten als Comedian begeisterte sie im Anschluss ein großes Publikum in ganz Deutschland. Ab Mai 2019 ist sie mit „Ich bin dann mal Ex“ auf Lesetour.
178 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ich bin dann mal Ex!

Storys einer Heldin von heute

Wir freuen uns sehr, dass bei unserem Fragefreitag am 3. Mai 2019 die wunderbare Bärbel Stolz bei uns zu Gast ist und eure Fragen beantwortet. In ihrem ersten Buch "Isch des bio?" erzählte sie herrlich komisch über die Schwaben. Und nun ist sie mit "Ich bin dann mal Ex!" zurück. Darin zeigt sie auf humorvolle Art und Weise, warum es für uns Frauen manchmal besser ist, sich vom Partner zu trennen!

Mehr zum Buch:
Heute muss eine Frau die unterschiedlichsten Rollen spielen: Mutter, Hausfrau, emanzipiert, aber bitte sexy, Karrierefrau, Geliebte und auch noch beste Freundin – ein Ding der Unmöglichkeit! Doch plötzlich tauchen immer mehr Frauen auf dem Spielplatz auf, die total entspannt sind. Warum? „Ich habe mich getrennt“, lautet die Zauberformel. Mit viel Witz und Ehrlichkeit erzählt Bärbel Stolz von den höchst absurden Selbsterkenntnissen der Single 2.0-Phase und „womansplaint“ auf höchst unterhaltsame Weise, wie frau sich ihr Leben zurückerobert.

Habt ihr euch auch schon mal getrennt und danach deutlich besser gefühlt, seid ihr gerade in einer Beziehung, die euch nicht mehr zu 100% glücklich macht oder interessiert ihr euch einfach für dieses Thema?
Dann nutzt diese Gelegenheit, um der bekannten Schauspielerin und Bestsellerautorin Bärbel Stolz eure Fragen zu stellen, die sie am 3. Mai 2019 beantworten wird. Unter allen Fragenstellern verlosen wir 3 Exemplare von „Ich bin dann mal Ex!” aus dem Goldmann Verlag!

Füllt mir einen Platz im Lostopf einfach das Bewerbungsformular unter "Jetzt bewerben" aus und gebt eure Frage in das Textfeld ein! 

Ich bin gespannt auf eure Fragen und die Antworten von Bärbel Stolz.
75 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Isch des bio?

Liebe Lovelybooker_innen!

Wir verlosen 10 Exemplare von "Isch des Bio" - dem ersten Buch von Prenzlschwäbin Bärbel Stolz. Wer unsere zauberhafte Autorin noch nicht kennt, sollte mal einen Blick in ihr Video "Shit Prenzlschwaben say" werfen. Auf ihrem YouTube Kanal nimmt die gebürtige Schwäbin (die schon seit über 20 Jahren in Berlin lebt) selbstironisch schwäbische, deutsche und großstädtische Vorurteilen aufs Korn.

In ihrem Buch versammelt sie als Prenzlschwäbin viele neue unterhaltsame Geschichten aus ihrem Kiez. Alles beginnt mit ihrer Ankunft in Berlin, der wilden Großstadt, in der alle zu cool sind, um überhaupt Notiz von dem schwäbischen Landei zu nehmen. Sie erzählt davon, wie sie zu Anfang in der S-Bahn noch begeistert Beifall klatscht, wenn einsteigende Musiker ihre Darbietung beenden oder wie sie sich kaum den schwäbischen Spießer-Reflex-Kommentar „Des find ich jetzt net so gut“ verkneifen kann, wenn ihr Sitznachbar in der Bahn die Döner-Gurke zwischen den Sitz stopft. Auch ihre Kinder, Bruno-Hugo-Luis und die kleine Wikipedia, sind bei den großstädtischen Abenteuern dabei. Die ironisch zugespitzten Geschichten basieren auf den persönlichen Erlebnissen der Autorin und halten auf unterhaltsame Weise den Spiegel allen vor, die sich frei von spießigen Klischees fühlen.

Um eines der 10 Exemplare zu gewinnen, müsst ihr uns nur eine Frage beantworten:
Warum muss das Buch unbedingt in euer Bücherregal wandern?

Viel Glück und viel Spaß mit der Prenzlschwäbin!

###YOUTUBE-ID=iGJaY666Wks###

125 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Bärbel Stolz wurde am 04. November 0077 in Esslingen (Deutschland) geboren.

Bärbel Stolz im Netz:

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks