Béla Bolten

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(26)
(34)
(19)
(4)
(0)

Lebenslauf von Béla Bolten

Béla Bolten kam 1957 in einer Kleinstadt im Münsterland zur Welt. Nach dem Studium (Geschichte und Philosophie) arbeitete er zunächst als Historiker und veröffentlichte Artikel und Sachbücher zu verschiedenen Themen der Zeitgeschichte. Heute lebt und arbeitet er am Bodensee und schreibt als Ghostwriter Biografien und zeithistorische Sachbücher. Mit »Codewort Rothenburg« publizierte er 2012 seinen ersten zeithistorischen Kriminalroman.

Bekannteste Bücher

Seelenschnitt (Cold Cases 2)

Bei diesen Partnern bestellen:

Finsterbraut

Bei diesen Partnern bestellen:

Aschehaut

Bei diesen Partnern bestellen:

Sühnezeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwillingslüge

Bei diesen Partnern bestellen:

Spiegeltod

Bei diesen Partnern bestellen:

Todeszelle

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Memorymann

Bei diesen Partnern bestellen:

Tränenkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Alibi für eine eiskalte Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Alibi für ein Todesspiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Alibi für das böse Mädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mordbrenner

Bei diesen Partnern bestellen:

Wenn Barbies Schwestern Trauer tragen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Doktorspiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Trügerische Spur

Bei diesen Partnern bestellen:

Aschenputtel tanzt nicht mehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Tote Mädchen weinen nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Claras Schatten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das macht neugierig auf den Rest der Reihe

    Zwillingslüge
    Giraffenhals

    Giraffenhals

    28. February 2017 um 11:46 Rezension zu "Zwillingslüge" von Béla Bolten

    Ich habe einfach losgelesen und erfreut festgestellt, dass es von den Ermittlern noch viele weitere Fälle gibt. Das wird nicht mein letztes Buch von dem Autor gewesen sein. Diese Geschichte hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Ein Bestattungsunternehmer entdeckt in einem Sarg eine zweite Leiche und die Polizei stellt fest, es ist ein Hinweis auf eine ganze Reihe von rätselhaften Verbrechen. Dahinter steckt ein skrupelloser Wissenschaftler auf der Suche nach Unsterblichkeit. Es war wirklich spannend zu Verfolgen, wie nach und ...

    Mehr
  • Ein sehr eingängiger Erzählstil. Gerne mehr davon 👏

    Leahs Vermächtnis
    JoanStef

    JoanStef

    06. September 2016 um 02:03 Rezension zu "Leahs Vermächtnis" von Béla Bolten

    Cover: o.k. aber nicht so besonders, hätte mich ohne Klappentext nicht angezogenSchreibstil: eingängiger, ohne grosse Umwege zum Thema, Spannungsbogen schnell auf mittlerem Niveau, wo er durch konstante zusätzliche Info 's und Wendungen gehalten wird. Finale: schöne Zusammenfassung der Erzählstränge mit der erwartungsvorbereitenden Aussicht auf neue Abenteuer.Fazit: schöner Thriller, zum Abschalten. Gut lesbar, fesselnd bis zum EndeVielen Dank und viel Spass bei dem Buch!

  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • kurzweiliger Thriller

    Tränenkinder
    dieFlo

    dieFlo

    11. July 2016 um 20:18 Rezension zu "Tränenkinder" von Béla Bolten

    Immer donnerstags verschwindet ein Baby, immer dienstags taucht es wieder auf - dazwischen Hoffen und Bangen, verzweifelte Eltern, ratlose Polizisten um das Team von Thal und Berg. Es ist das dritte Baby und diesmal wird es nicht lebend zurückkehren. Wo sind die Parallelen? Wer macht so etwas ? Polizei, eine Art Bürgerwehr, alle sind in Alarmbereitschaft und Mütter verlassen am folgenden Donnerstag ihre Wohnungen und Häuser nicht und doch wird wieder ein Kind verschwinden - ob es am Dienstag tot oder lebend zurückkehrt?Endlich ...

    Mehr
  • Superspannend und historisch! Ein Mordfall in der erschütternden Zeit des 2. Weltkrieges in Berlin!

    Der Aufbewarier
    RitaKlussmann

    RitaKlussmann

    04. January 2015 um 16:21 Rezension zu "Der Aufbewarier" von Béla Bolten

    Ich hatte den vorherigen Band um den Kriminal-Ermittler Axel Daut nicht gelesen, was für diese spannende Story in der Zeit des 2. Weltkrieges für mich aber keinesfalls ein Nachteil war. Man kann das Buch sehr gut eigenständig lesen, denn alles ist lückenlos verständlich geschrieben. Dieser Kriminalfall um die grausame Ermordung einer Jüdin und der historische Hintergrund in Berlin sind so spannend, dass ich kaum Lesepausen machen konnte. Die Beschreibungen in diesem Krimi gegen Ende des 2. Weltkrieges fühlen sich total real an. ...

    Mehr
  • Überraschung

    Leahs Vermächtnis
    arunaa

    arunaa

    12. September 2014 um 19:26 Rezension zu "Leahs Vermächtnis" von Béla Bolten

    Ich bin überrascht über diesen wirklich guten Krimi, welchen ich seinerzeit mal kostenlos runtergeladen habe. Er bedient keinerlei gängige Klischees und hat einen guten Spannungsbogen. Man bekommt zwar immer wieder Einblicke in die Gedanken und Handlungen des Täters, hat aber keine Vorstellung wer es sein könnte und welche Motive sich hinter seinen Taten verbergen. Der Schreibstil ist super und läßt sich wahrhaft flüssig lesen. Symphatische Charaktere und ein gut zusammen laufendes Ende runden das ohnehin schon gute Buch, ab. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    Codewort Rothenburg
    sternthaler75

    sternthaler75

    29. November 2012 um 22:41 Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    Hauptsturmführer Axel Daut und sein Kollege Rösen werden in Berlin-Charlottenburg zu einer Frauenleiche gerufen. Ist der Täter vielleicht der S-Bahnmörder, der seit einiger Zeit sein Unwesen treibt? Nach sieben Morden hat die Polizei noch immer keine Ahnung, um wen es sich handeln könnte. Doch diesmal scheint etwas anderes dahinter zu stecken und Daut und Rösen übernehmen den Fall. Eigentlich hat Daut die Schnauze voll. Krieg, seine Frau mit dem 3. Kind schwanger, die Wohnung zu klein und die Zukunft ungewiss. Zu gerne würde er ...

    Mehr
  • Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    Codewort Rothenburg
    Angelheart76

    Angelheart76

    11. August 2012 um 13:27 Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    zum Inhalt: 1941 in Berlin: Der SBahn-Mörder beschäftigt die Polizei und versetzt Frauen und Mädchen in Angst und Schrecken. Als dann eine weitere Frauenleiche auftaucht führen die Spuren den ermittelnden Kommissar Axel Daut und seinen Kollegen Rösen allerdings nicht zum SBahn-Mörder, sondern ins Rotlichtmillieu. Dabei decken sie die Machenschaften der Führungsebene auf. Axels Frau Luise schließt sich indessen der Widerstandsbewegung an. ... meine Meinung: Das Cover hätte mich jetzt nicht unbedingt überzeugt zu diesem Buch zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    Codewort Rothenburg
    Wir-Lesen

    Wir-Lesen

    09. August 2012 um 00:03 Rezension zu "Codewort Rothenburg" von Béla Bolten

    „Codewort Rothenburg“ ist definitiv mehr als nur ein spannender Krimi. Der Autor Belá Bolten schaffte es die Ereignisse der Zeit geschickt mit einem spannenden Kriminalfall zu verbinden. Dem Leser wird deutlich in welche schwierige Zeit sich die Bürger Deutschlands, vielmehr Berlins befunden haben und welche Macht die SD und SS aufgrund von Angst der Menschen hatten. Doch nicht nur die SS und SD haben die Bürger fest im Griff. Auch Kriminelle und Mörder treiben weiterhin ihr Unwesen. Kriminalkommissar Daut und sein Partner Rösen ...

    Mehr