Béla Bolten

 3.9 Sterne bei 103 Bewertungen
Autor von Leahs Vermächtnis, Tote Mädchen weinen nicht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Béla Bolten

Béla Bolten kam 1957 in einer Kleinstadt im Münsterland zur Welt. Nach dem Studium (Geschichte und Philosophie) arbeitete er zunächst als Historiker und veröffentlichte Artikel und Sachbücher zu verschiedenen Themen der Zeitgeschichte. Heute lebt und arbeitet er am Bodensee und schreibt als Ghostwriter Biografien und zeithistorische Sachbücher. Mit »Codewort Rothenburg« publizierte er 2012 seinen ersten zeithistorischen Kriminalroman.

Alle Bücher von Béla Bolten

Sortieren:
Buchformat:
Leahs Vermächtnis

Leahs Vermächtnis

 (13)
Erschienen am 17.01.2013
Tote Mädchen weinen nicht

Tote Mädchen weinen nicht

 (9)
Erschienen am 03.08.2014
Codewort Rothenburg

Codewort Rothenburg

 (8)
Erschienen am 28.06.2012
Sünders Fall

Sünders Fall

 (8)
Erschienen am 12.06.2013
Aschenputtel tanzt nicht mehr

Aschenputtel tanzt nicht mehr

 (7)
Erschienen am 04.12.2014
Zwillingslüge

Zwillingslüge

 (5)
Erschienen am 09.12.2016
Der Memorymann

Der Memorymann

 (4)
Erschienen am 13.03.2016
Bankers Tod

Bankers Tod

 (5)
Erschienen am 20.10.2013

Neue Rezensionen zu Béla Bolten

Neu
MamaSandras avatar

Rezension zu "Das Jesuskomplott" von Béla Bolten

Oder die Auferstehung Christi
MamaSandravor 4 Monaten

Inhalt:

In Jerusalem findet das Team rund um den Millionär Henderson Ossuarien aus der Zeit 1. Jh.n.Chr. Die darin bestatteten Personen lassen auf die Familie von Jesus Christus und ihm selbst schließen. Schnell findet sich eine Gruppe exzellenter Wissenschaftler rund um Henderson zusammen, dabei auch Prof. Wolfram Engel. Sie alle wollen gemeinsam mit ihrem jeweiligen Talent beweisen, dass Jesus nicht auferstanden ist und diese Reliquien der Welt präsentieren. Sehr zur Verärgerung des Vatikan, die das natürlich verhindern möchte, ehe das gesamte Christentum in seinen Grundfesten erschüttert wird.

 

Schreibstil:

Es gibt keine Kapitelnummerierung, aber dafür eine Art Countdown bis zur Veröffentlichung des Fundes, der als Überschrift der zeitlichen Abfolge der Tage fungiert. Es wird überwiegend über die Schulter von Wolfram Engel geschaut, aber auch zur Perspektive anderer Charaktere, die Einfluss auf das Geschehen haben.

Das Buch beginnt mit der gefundenen ermordeten Partnerin des wissenschaftlichen Teams. Anschließend wird die Zeit nochmal etwas zurückgedreht bis zum Fund der Ossuarien über die ersten Entwicklungen der Untersuchungen bis man wieder im Zimmer der Toten ankommt. Ab da dreht sich die Handlung, bessergesagt die Motivation und Herangehensweise von Engel und den anderen.

 

Meine Einschätzung:

Seit Dan Brown bin ich sehr interessiert an Thrillern rund um die Kirche, da ich das Thema sehr spannend finde, immer etwas dazu lerne und die Geschichten enormes Potenzial haben – wenn auch alles recht fiktiv ist. Auch der Klappentext zum „Jesus-Komplott“ las sich zum Thema sehr interessant und machte mich neugierig.

Der Handlungsstrang ist gut aufgebaut, die Spannung steigt und man wird als Leser gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Team auf eine falsche Fährte gelockt. Dann möchte man natürlich auch mit ihnen gemeinsam alles auflösen. Leider war mir das Team zu groß, die Namen und Arbeitsfachgebiete konnte ich mir nicht merken für die Kürze der Story. Zudem hatten einige im Team sehr unbedeutend knappe nebensächliche Auftritte. Die ersten Zweifel kamen auch entgegen des Klappentextes nicht von Engel selbst.

Zur allgemeinen Verwirrung führte auch die Vergangenheit von Henderson. Sarahs Offenbarung war eigentlich kurz und knapp, das Kapitel was anscheinend dazugehören sollte, konnte ich allerdings überhaupt nicht einordnen. Es passte weder zeitlich zur Kindheit von Henderson, noch konnte ich den thematischen Zusammenhang zu seinen Erfahrungen und letztlichen Beweggründen herstellen.

Das Buch war insgesamt spannend, das Thema für diesen kirchlichen Thriller gut gewählt und interessant aufgebaut. Man hätte allerdings noch ein bisschen mehr draus machen können. Es gab Namensdreher, die mich verwirrten. Die Vergangenheit von Henderson hätte ausgebaut werden können, denn sein eigentliches Ziel konnte mich nicht überzeugen, da mir zu viel Informationen zu seiner Person fehlten. Die Protagonisten waren nur eine Art Hülle ohne viel Charakter zu offenbaren. Ein zusammengewürfelten Haufen, der ein paar Tage wissenschaftlert im Eiltempo. Natürlich kein Dan Brown, aber ganz ok wer mal einen kleinen Abstecher in diese Richtung machen möchte.

Kommentieren0
0
Teilen
PaCas avatar

Rezension zu "Tränenkinder" von Béla Bolten

Rührende und spannende Geschichte
PaCavor 5 Monaten

Durch Zufall habe ich diesen Roman des Autors gekauft und bin begeistert. Der Schreibstil ist wunderbar leicht .

Der Krimi lädt zu Spekulationen ein, welches bis zum Schluss spannend bleibt .

Kommentieren0
2
Teilen
Giraffenhalss avatar

Rezension zu "Zwillingslüge" von Béla Bolten

Das macht neugierig auf den Rest der Reihe
Giraffenhalsvor 2 Jahren

Ich habe einfach losgelesen und erfreut festgestellt, dass es von den Ermittlern noch viele weitere Fälle gibt. Das wird nicht mein letztes Buch von dem Autor gewesen sein. Diese Geschichte hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Ein Bestattungsunternehmer entdeckt in einem Sarg eine zweite Leiche und die Polizei stellt fest, es ist ein Hinweis auf eine ganze Reihe von rätselhaften Verbrechen. Dahinter steckt ein skrupelloser Wissenschaftler auf der Suche nach Unsterblichkeit. Es war wirklich spannend zu Verfolgen, wie nach und nach die schreckliche Wahrheit ans Licht kommt. Die moralischen Fragen, die hier aufgeworfen wurden waren sehr interessant. Sehr empfehlenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks