Bérengère Abraham Tomate, Bohnen und Paprika

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tomate, Bohnen und Paprika“ von Bérengère Abraham

Tomaten, Zucchini, Paprika und Auberginen, aber auch Spargel, Artischocken, Bohnen, Gurken und Frühkartoffeln lassen uns im Sommer das Wasser im Mund zusammenlaufen. Leicht und frisch, so soll die Sommerküche sein, und natürlich kreativ und abwechslungsreich – etwa bei der geeisten Tomatenkaltschale mit Erdbeeren und Mozzarella oder beim lauwarmen Bohnensalat mit Schellfisch und Zitronencreme … Hier spielt das Gemüse die Hauptrolle – mal solo, mal mit Fisch, Meeresfrüchten oder Fleisch: karamellisierte Auberginen- Tarte, Sommergemüse-Auflauf, Landbrot mit Bohnencreme, Breite Bohnen mit Doraden-Carpaccio und Ingwer … Dieses Kochbuch bringt die Sonne auf den Teller!

Damit wird sogar mein Freund zum Gemüse-Fan!

— LekkerLebenSchoenerWohnen
LekkerLebenSchoenerWohnen

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Damit wird sogar mein Freund zum Gemüse-Fan!

    Tomate, Bohnen und Paprika
    LekkerLebenSchoenerWohnen

    LekkerLebenSchoenerWohnen

    23. June 2016 um 14:17

    Gestern habe ich euch das Buch “Erdbeer, Pfirsich und Melone - Kochen und Backen mit Sommerfrüchten” vorgestellt. Passend zu dieser Reihe ist vom gleichen Verlag, im gleichen Format, mit gleicher Autorin und in gleichem Layout das Buch “Tomate, Bohnen und Paprika - Kochen mit Sommergemüse” erschien. Meine Erwartungen sind hoch und wir schauen einfach mal, was das Buch so bringt...Das Inhaltsverzeichnis verrät, dass das Buch dieses Mal kein Vorwort/keine Einleitung hat und die 30 Rezepte in vier Kapitel aufgeteilt sind:SonnengemüseHülsenfrüchteGemüse im BundNoch mehr GemüseDas erste Kapitel “Sonnengemüse” startet direkt mit einem Rezept, über das ich nicht hinweg Blättern konnte: “Tomatenkaltschale mit Erdbeeren und Mozzarellacreme. Ich habe noch nie von einer Mozzarellacreme gehört oder gelesen und weiß, dass ich das auf jeden Fall ausprobieren muss! Es folgen Rezepte für “Tomatenkonfitüre mit Vanille” oder einer “Tarte tatin mit Auberginen und Pinienkernen” und einem “Sommergemüse-Gratin”.Im zweiten Kapitel “Hülsenfrüchte” wird es grün! Dieses Kapitel steht total im Zeichen der Bohne. “Salat aus dicken Bohnen und Zuckererbsen”, “Belegte Brote mit Bohnencreme, Zwiebeln und Salatherzen”, “Lammragout mit Kräutern” oder “Schnittbohnen mit Doraden-Carpaccio und Ingwer-Vinaigrette” sind nur ein paar Rezepte.Das dritte Kapitel “Gemüse im Bund” beginnt mit einem fabelhaften “Carpaccio von gemischtem Gemüse”. Das sieht so toll aus und macht unheimlich Lust jetzt etwas gesundes zu essen! Es folgen zwei Rezepte mit Spargel und ein Rezept für provenzalische Focaccia mit Artischocken und Kirschtomaten.Das letzte Kapitel heißt “Noch mehr Gemüse” und ist das kleinste Kapitel im Buch. Es gibt 5 Rezepte wie zum Beispiel die “Bagels mit Gurke und Räucherlachs”, “Mini-Blechkartoffeln mit Thymian und geräuchertem Salz” oder “Kartoffelpizza mit Scamorza und Trüffelcreme”. Das Layout der Rezepte ist genauso wie im anderen Buch, welches ich euch gestern vorgestellt habe: Ein Rezept erstreckt sich auf einer Doppelseite. Auf der einen Seite sieht man ein seitengroßes Foto; auf der anderen Seite das Rezept. Das Rezept wirkt durch seine große Schrift “aufgelockert”. Man sieht direkt für wie viele Personen das Rezept ausgelegt ist. Es folgt die Zutatenliste, die in einer schönen Schriftart abgedruckt ist. Darunter steht im Fließtext geschrieben, wie die Zubereitung abläuft. Es wird zudem angegeben, wie lange die Zubereitung dauert.Fazit: Auch dieses Buch gefällt mir richtig gut. Da ich aber mehr der Obst-anstatt-Gemüse-Typ bin, gefällt mir das andere Buch ein kleines bisschen besser. Nichts desto trotz habe ich jetzt totale Lust aus diesem Buch etwas zu kochen und kann mich noch garnicht recht entscheiden, was es werden soll. Das Buch hat ein kleines handliches Format und ist toll geschrieben. Das Layout ist nicht zu kitschig, aber die gewählten Schriftarten geben dem Buch etwas leichtes. Auch die kleinen skizzierten Elemente, die man auf fast allen Seiten findet, machen das Buch lockerer.

    Mehr