Börge Hellström

Lebenslauf von Börge Hellström

Von einer zweiten Chance zum Bestsellerautor: Börge Lennart Hellström wurde im September 1957 in Schweden geboren. Da er selbst mal Strafgefangener war und sich wieder in die Gesellschaft integrieren konnte, kämpfte er zeitlebens gegen (Jugend-)Kriminalität. Er ist einer der Gründer der Organisation Kriminellas revansch i samhället (KRIS), die sich dafür einsetzt, frühere Häftlinge nach ihrer Zeit im Gefängnis zu unterstützen. Zudem beriet er das schwedische Fernsehen zum Thema Drogenabhängigkeit und Jugendkriminalität. Auch für seine schriftstellerische Arbeit war Hellström weltweit bekannt. Gemeinsam mit dem Journalisten und Schriftsteller Anders Roslund schrieb er mehrere Kriminalromane. Die beiden debütierten 2004/05 mit „Die Bestie“ und wurden bis heute mehrfach ausgezeichnet. Ihre Geschichten zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie ihr Publikum lange Zeit zweifeln lassen, wer wirklich Opfer, und wer Täter ist. Die Bücher des Autoren-Duos wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Börge Hellström starb am 17. Februar 2017 an Krebs. Er lebte zuletzt in Värmdö.

Alle Bücher von Börge Hellström

Cover des Buches Die Bestie (ISBN: 9783596510887)

Die Bestie

 (94)
Erschienen am 03.09.2009
Cover des Buches Blasse Engel (ISBN: 9783596165674)

Blasse Engel

 (65)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Todesfalle (ISBN: 9783596176427)

Todesfalle

 (22)
Erschienen am 08.04.2008
Cover des Buches Drei Sekunden (ISBN: 9783734106699)

Drei Sekunden

 (16)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Drei Minuten (ISBN: 9783734106705)

Drei Minuten

 (11)
Erschienen am 15.10.2018
Cover des Buches Blinder Glanz (ISBN: 9783596176434)

Blinder Glanz

 (13)
Erschienen am 07.05.2009
Cover des Buches Drei Stunden: Thriller (Piet Hoffmann 3) (ISBN: B07C3W4SKB)

Drei Stunden: Thriller (Piet Hoffmann 3)

 (5)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Drei Stunden (ISBN: 9783734106781)

Drei Stunden

 (4)
Erschienen am 21.01.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Börge Hellström

Cover des Buches Drei Minuten (ISBN: 9783734106705)Stephan59s avatar

Rezension zu "Drei Minuten" von Anders Roslund

Spannender Thriller in guter Übersetzung
Stephan59vor 8 Monaten

Der zweite Band der Piet Hoffmann – Trilogie, in bester Tradition der skandinavischen Thriller und Kriminalromane. Dieses Mal geht es um ein kolumbianisches Kokain-Kartell, Hoffmanns Undercover-Einsatz und den schmutzigen Drogenkrieg der US-Administration.

Ein durchweg gelungenes Buch voller Spannung. Allerdings ist die Story durch die immer wieder auftretenden Wiederholungen und im Stil etwas zu langatmig geraten.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Drei Minuten: Piet Hoffmann 2 (ISBN: B07JB77NKT)Lennys avatar

Rezension zu "Drei Minuten: Piet Hoffmann 2" von Anders Roslund

Die Sache mit dem Vertrauen!
Lennyvor 2 Jahren

Der Oberhammer! Am liebsten würde ich die ganzen Dinge benennen, die mich komplett sprachlos gemacht haben, doch das würde zuviel verraten. Nur so viel: korupt, korupter am koruptesten! Und vertraue niemandem! 

Das man Kinder zum Morden einsetzt, das war auch total grausam! Und wie die das einfach machen! Und stolz darauf sind! Aber in diesem Hörbuch gibt es noch ganz andere Dinge, die unfassbar sind! 

Eine unbedingte Hörempfehlung! 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Blinder Glanz (ISBN: 9783596176434)Krimines avatar

Rezension zu "Blinder Glanz" von Anders Roslund

Ein lesenswerter Kriminalroman, der die dunklen Seiten Schwedens zeigt
Kriminevor 2 Jahren

Zweiunddreißig unerledigte Fälle sind es, die Hauptkommissar Ewert Grens den Schlaf rauben. Ordentlich gestapelt, in Mappen verpackt, liegen sie auf seinem Schreibtisch und nehmen ihm die Sicht. Aber nicht nur sie nehmen einen großen Platz ein im Leben des oftmals mürrischen Hauptkommissars ein. Auch seine Frau Anni, die seit sechsundzwanzig Jahren in einer Art Wachkoma lebt und das, weil er ihr über den Kopf gefahren ist, beansprucht seine Zeit. Doch zunächst einmal wird Ewert Grens zu einer Leiche gerufen, die der Hausmeister des St.-Görans-Krankenhauses im Keller gefunden hat. Schlimm sieht sie aus, die tote Frau, mit fehlenden Stücken im Gesicht und auch ihre Brust und ihr Bauch sind durch eine Unmenge von Messerstichen zerfetzt. Siebenundvierzig Mal hat der Mörder auf sie eingestochen. Danach waren die Ratten an ihr dran, bevor sie, von wem auch immer, aus dem unterirdischen Tunnelsystem Stockholms in den Keller des Krankenhauses gebracht worden ist.

In derselben Nacht werden dreiundvierzig zugedröhnte rumänische Kinder mitten in der Stadt abgeladen. Kinder, die alle gleich gekleidet sind, braune Plastiktaschen haben und nicht wissen, wo sie sind. Auch diesen Anruf nimmt Ewert Grens entgegen und hat nun vierunddreißig Fälle, die ungelöst auf seinem Schreibstich liegen. Wie soll man da nicht ins Zweifeln kommen, an einer Gesellschaft, die ihrer Verantwortung nicht nachkommen will.
 
Das schwedische Autorenduo Anders Roslund und Börge Hellström haben mit ihrem vierten Roman „Blinder Glanz“ erneut ein Statement geliefert, in dem sie die tiefsten Abgründe einer Gesellschaft anprangern, in der sie leben und die Hoffnung haben, ihre Leser zum Nachdenken zu bringen. Denn schon allein der Fakt, dass Kinder wie Abfall in europäischen Städten abgeladen werden, ist ungeheuerlich. Straßenkinder, die niemand braucht, die man loswerden will, so beschreiben die Autoren die Situation. Und warum leben Menschen in unterirdischen Tunnelsystemen, dort wo Ratten und Krankheiten angesiedelt sind oder werden aus Kliniken geworfen, weil sie obdach- und mittellos sind? Fragen, die aufgeworfen werden und für die es keine Antworten gibt.

Mit einem Schreibstil, der durch viele Aufzählungen etwas holprig erscheint, schildern die Autoren gekonnt die Zustände, die insbesondere in Stockholm aber auch in anderen europäischen Großstädten an der Tagesordnung sind. Doch hat man sich erst einmal eingelesen und Aneinanderreihung der sehr bildhaft geschilderten Geschehnisse und Orte akzeptiert, wird der Vorteil klar, der in dieser Art der Darstellung liegt. Denn durch sie wird der Leser mitten ins Geschehen hinein katapultiert und sieht förmlich vor sich, was alles im Argen liegt.

Gekonnt eingefügt in das düstere Geschehen ist Hauptkommissar Ewert Grens, der, gespickt mit menschlichen Schwächen, vielschichtig und realistisch in Erscheinung tritt. Und trotz einiger Übertreibungen, wie zum Beispiel dem Fakt, dass er schon zwei Nächte am Stück nicht schläft und weiterhin voll im Einsatz ist, fiebert der Leser mit ihm mit, ermittelt in den Katakomben von Stockholm oder besucht seine Frau Anni am Krankenbett. Eine Figur, die polarisiert und schlicht und einfach alle anderen Beteiligten in den Schatten stellt. So wurden alle weiteren Charaktere anspruchslos und eindimensional dargestellt und treten nur ins Geschehen, wenn man sie braucht. Eine bewusste Entscheidung der Autoren, denen es dadurch gelingt, das Augenmerk der Leser auf die Zustände in Schweden zu lenken, die einfach nicht tragbar sind.

Fazit:
„Blinder Glanz“ ist ein typisch schwedischer Kriminalroman, der sich düster und depressiv präsentiert und vor allem die dunklen Seiten Schwedens zeigt. Trotzdem ist er aber auch lesenswert und das vor allem für Krimiliebhaber, die sich auch mal mit ernsteren Themen auseinandersetzen wollen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Börge Hellström wurde am 25. September 1957 in Schweden geboren.

Community-Statistik

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks