B S Hiller Stille Post im Amtsgericht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stille Post im Amtsgericht“ von B S Hiller

Starverteidiger Conradi aus Glandrop im nördlichen Ruhrgebiet liegt tot in seinem Luxusauto. Am richterlichen Mittagstisch wird zwischen Jägerschnitzel und Roter Grütze gemunkelt, dass eventuell die Mafia oder gar der Verfassungsschutz nachgeholfen haben könnte. Amtsrichter Bahnsen beginnt, sich in der Gerüchteküche umzuhören. Und er fragt sich, was wahr ist und was nur Stille Post.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wahnsinnig spannender Thriller

Vampir989

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stille Post im Amtsgericht" von B S Hiller

    Stille Post im Amtsgericht
    Disturbia

    Disturbia

    20. April 2011 um 12:59

    Ein Richter auf den Spuren von Sherlock Holmes, na das kann was werden... Wird es auch! Nämlich eine kurzweilige Kriminalgeschichte mit viel Augenzwinkern und Esprit! Richter Bahnsen: Ich bin dein Fan!