B. Bruder

 4.6 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf von B. Bruder

B. Bruder ist durch seinen Vater, einem Zauberkünstler, schon seit Kind an mit dem Reich der Fantasie und Illusion verbunden. Wenn der Alltag zu langweilig wird, träumt er sich einfach in fremde Welten davon.

Alle Bücher von B. Bruder

B. BruderCross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges
Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges
 (24)
Erschienen am 10.02.2015
B. BruderCross Worlds - Der böse Blick des Flammenfalters
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cross Worlds - Der böse Blick des Flammenfalters
B. BruderCross Worlds - Die dunkle Macht der Wolkenbestie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cross Worlds  - Die dunkle Macht der Wolkenbestie
B. BruderCross Worlds - Im Bann der schwarzen Monsterdüne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cross Worlds  - Im Bann der schwarzen Monsterdüne
B. BruderCross Worlds - Im Netz der grünen Riesenspinne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cross Worlds - Im Netz der grünen Riesenspinne

Neue Rezensionen zu B. Bruder

Neu
L

Rezension zu "Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges" von B. Bruder

Kreative Fantasiegeschichte für Kinder
Lealein1906vor 3 Jahren

Das Buch „Crossworlds“ kann ich als Kinderbuch wirklich empfehlen. Meiner Meinung nach hat es genau die richtige Länge und den richtigen Abenteuergrad für Kinder (klar für einen Jugendroman wünscht man sich eine etwas ausgefeiltere Handlung und mehr Spannungsmomente, aber für ein Kinderbuch kann man nicht meckern). Die Geschichte von Martis und Jonas ist einfach, in großen Buchstaben geschrieben und mit vielen Bildern aufbereitet. Auch die Sprache ist einem Kinderbuch sehr gut angepasst. Ein eindeutiger Pluspunkt. Die Fantasiewelt ist kreativ gestaltet und lässt sich viele weitere Abenteuer ersinnen. Durch die kurze Beschreibung der anderen Länder in der Fantasiewelt ist das Interesse für weitere Bände geweckt. Es ist ja bisher nur Band 1, also der Auftakt zu einer Abenteuerreihe. Das Buch ist in sich abgeschlossen, aber es wird am Ende sehr deutlich gemacht, dass das Böse noch nicht besiegt ist und dass Jonas auf jeden Fall zurückkehren wird, um Martis weiter beizustehen. Sehr schön finde ich die Entwicklung des Charakters Drechse, sie bringt Pep in die Geschichte. Auch den Einstieg in die Geschichte finde ich beim zweiten Lesen jetzt besser. Das Cover finde ich gelungen und fantasievoll, allerdings hätte ich erwartet, dass die Kette (wenn es eine ist) eine Rolle spielt, dass die beiden Teile ineinander passen und ein Teil Jonas und ein Teil Martis hat, das kam in dem Buch nicht vor, aber wahrscheinlich ist es nur Zufall, dass ich dort eine Kette reininterpretiere. Abschließend ist zu sagen, dass Bruder einen kreativen Weg gefunden hat die normale Welt mit einer Fantasy-Welt zu verknüpfen, in der ein für Kinder denke ich spannendes Abenteuer stattfindet, mit zwei Jungen, die ihre Ängste überwinden und so über das Böse triumphieren. Vielleicht würde in den nächsten Folgen eine Mädchenfigur noch ein klein wenig Abwechslung bringen, auch wenn Drechse ja immerhin weiblich ist.

Kommentieren0
5
Teilen
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges" von B. Bruder

Starker Auftaktband
ChrischiDvor 3 Jahren

Jonas ist ein wahrer Tagträumer, der lieber im Wald auf Entdeckungsreise geht als mit den anderen Jungs Fußball zu spielen. Immer wieder sieht er eine geheimnisvolle Lagunenstadt und einen Jungen, der Hilfe benötigt. Es scheint alles real, Jonas kann die Gefahr beinahe selbst spüren. Plötzlich wird er selbst hineingesogen in seine Fantasiewelt und steht dem Jungen, Martis, gegenüber. Zusammen stellen sie sich dem Bösen und begeben sich in ein Abenteuer, dass sie nur gemeinsam bestehen können, so sagt es die Prophezeiung...

„Die Gefahr des gelben Auges“ ist der Auftaktband der „Cross Worlds“-Reihe, in der sich Jonas' Realität mit seiner Fantasiewelt vereint. Schon als die Tagträume des Jungen für ihn mehr als authentisch erscheinen, ahnt der Leser, dass es sich dabei um mehr als nur Einbildung handelt. Bald schon soll sich dies bestätigen, denn Jonas befindet sich plötzlich selbst in der Lagunenstadt. Hier ist alles anders als bei ihm zu Hause, vor allem was die Technik angeht muss er Martis einiges erklären. Doch muss dies zunächst hintangestellt werden, denn eine böse Macht nähert sich und droht alles zu verschlingen.

Ihr Gegner hält sich zunächst lieber im Verborgenen und lässt Helfershelfer angreifen, um nicht sogleich selbst ins Visier zu geraten, obgleich man natürlich weiß, wer im Hintergrund die Fäden zieht. Dem Leser geht es ähnlich wie den beiden Jungen, obwohl man sie noch nie zuvor gesehen hat, erhält man sofort ein umfangreiches Bild der Charaktere und hat somit das Gefühl sie bereits seit langer Zeit zu kennen. Entsprechend nah ist man am Geschehen und hofft, dass sie einen Weg finden werden, das grausame Wesen zu besiegen. Hier hilft nur Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie die Ergänzung beider Figuren, schließlich wird die Prophezeiung nicht nur heiße Luft produzieren.

Sprachlich zielgruppengerecht dargestellt sowie illustratorisch liebevoll untermalt wird dieser Auftaktband zu einem wahren Erlebnis für Groß und Klein. Von Anfang an ist klar, dass hier maximal ein Etappensieg erlangt werden kann, hat die Prophezeiung doch sicherlich noch Großes mit den beiden Jungen vor. Fragt sich nur wann sie das nächste Mal gemeinsam auf die Jagd gehen oder ob ihr Gegner die Gelegenheit nutzt sobald sich jeder in seiner Welt befindet, sie somit getrennte Wege gehen...

Kommentieren0
6
Teilen
badwomans avatar

Rezension zu "Cross Worlds - Die Gefahr des gelben Auges" von B. Bruder

Gemeinsam sind sie stark
badwomanvor 3 Jahren

Jonas ist ein Träumer - er träumt von Abenteuern in einer Lagunenstadt mit einem anderen Jungen zusammen. Plötzlich werden seine Träume wahr und er findet sich in besagter Lagunenstadt wieder. Hier trifft er Martis, mit dem er gegen eine schreckliche Macht kämpfen muss, um Laguna zu retten. Das wird natürlich sehr schwierig... Doch schon eine alte Prophezeiung besagte, dass nur zwei Jungen gemeinsam Laguna retten können.
Das Buch ist flüssig geschrieben, im Großen und Ganzen für Grundschulkinder gut geeignet. An einigen Ausdrücken habe ich mich ein wenig gestört (z.B. Die Felsen, die wie graue Steinriesen in den Himmel ragten, hatten tiefe schwarze Furchen in ihren uralten Gesichtern), die finde ich für jüngere Kinder nicht gut verständlich. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und die Spannung hält auch bis zum Schluss. Die Illustrationen sind ganz ok, allerdings für meinen Geschmack etwas langweilig. Das Cover ist durch das geprägte "Crossworlds"-Logo ansprechend und hat einen großen Wiedererkennungswert. Der Titel macht neugierig und verspricht Spannung. Im Großen und Ganzen würde ich das Buch weiter empfehlen für Kinder ab sechs Jahren.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks