B. C. Bolt

 4.7 Sterne bei 33 Bewertungen
Autorin von Intrigenküche: Agenten der Galaxis, Drachenmord und weiteren Büchern.

Alle Bücher von B. C. Bolt

Sortieren:
Buchformat:
Intrigenküche: Agenten der Galaxis

Intrigenküche: Agenten der Galaxis

 (10)
Erschienen am 28.04.2013
Drachenmord

Drachenmord

 (9)
Erschienen am 09.08.2013
Keltenschiff: Das Gold von Ilghed

Keltenschiff: Das Gold von Ilghed

 (4)
Erschienen am 02.07.2014
Schlangensommer #1 (Der Keltenfürst)

Schlangensommer #1 (Der Keltenfürst)

 (3)
Erschienen am 11.01.2014
Natternblut: Der Keltenfürst #2

Natternblut: Der Keltenfürst #2

 (2)
Erschienen am 27.01.2014
Fiasko Royal - Agenten der Galaxis #2

Fiasko Royal - Agenten der Galaxis #2

 (1)
Erschienen am 13.02.2014
Fiasko Royal - Agenten der Galaxis 2

Fiasko Royal - Agenten der Galaxis 2

 (0)
Erschienen am 28.03.2014

Neue Rezensionen zu B. C. Bolt

Neu
thora01s avatar

Rezension zu "Der Dämonenschlüssel: Frankfurt Urban Fantasy (Das Lied der Weltenschlüssel 1)" von B. C. Bolt

Ein Schlüssel und viele Intrigen
thora01vor 3 Jahren

Inhalt/Klappentext:
Ein Schlüssel.
Ein Tor.
Eine Berufung.
Doch worin besteht sie?
Begib dich mit Fabian auf eine magische Reise durch eine Welt, von der du nur glaubst, dass du sie kennst.


Meine Meinung:

Sehr guter Serienauftakt. Der Schreibstil gefällt mir sehr. Er ist sehr abwechslungsreich. Mir haben die Passagen im altmodischen Deutsch sehr gut gefallen. Sie machen das Buch sehr interessant. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Ganz besonders Fabian. Er ist ein sehr sympathischer junger Mann, der vom Schicksal ganz schön durchgebeutelt wird. Der Spannungsverlauf finde ich toll. Die Wechsel von actionreichen Passagen und ruhigeren Passagen finde ich sehr gut. Das Buch erscheint an keiner Stelle langweilig. Es ist immer etwas los. Der Schluss finde ich sehr gut. Aber der Cliffhänger ist nicht von schlechten Eltern. Ich kann es kaum erwarten den 2. Teil zu lesen.

Kommentieren0
7
Teilen
Der-Lesefuchss avatar

Rezension zu "Drachenmord" von B. C. Bolt

Ein wilder Mix verschiedener Genres in ein Buch gepackt.
Der-Lesefuchsvor 3 Jahren

Zum Inhalt:
Drachen besiegt man nicht! Das weiß niemand besser als der Drachenjäger Anjûl. Einst gefürchtet und hoch angesehen, muss er sich inzwischen im tiefsten Wald verstecken. Gerade wähnt er sich in Sicherheit, da wird er gefunden, und zu den Drachennestern gebracht. Statt gefressen zu werden, wie er erwartet, erfährt er Schmach und Demütigung: Er wird magisch in den Dienst der Drachen gezwungen. Und als sei das noch nicht übel genug, soll ausgerechnet er den Mord an jenem Drachen aufklären, den er verabscheute, wie keinen zweiten: Nyredd, genannt "der Silberne", der Jungfernräuber und Schatzbewahrer.

Mit Drachen schließt man keine Freundschaften!

Dass man ihm den Jungdrachen Lynfir mitgibt, macht die Sache für Anjûl nicht besser, auch wenn Lynfir für einen Drachen ziemlich charmant ist – jedenfalls bis er sich in die Drachendame Mygra verliebt. Aber auch Anjûl bleibt vor den Schmerzen der Liebe nicht verschont. Er fühlt sich unwiderstehlich zu der schönen Königstochter Nerade hingezogen, die jedoch als Drachenjungfer leider zu ewiger Jungfräulichkeit verpflichtet ist.

Meine Meinung:
Das Buches lässt sich in verschiedene Genres eingruppieren bzw. vereint verschiedene Genres. Da ist zum einen die High-Fantasy. Ein Drachentöter, der mit seinem Schwert umzugehen weiß. Da ist zum anderen aber auch ein Krimi. Ein toter Drache und Anjûl wird als Ermittler in den Drachenkreisen eingesetzt und den Tod aufzuklären. Da das ganze aber auch amüsante Szenen beinhaltet, findet sich auch ein wenig Komik in der Geschichte wieder.All dies zusammen hat eine Mischung ergeben, die zusammengefasst auf 231 Seiten so etwas wie eine Funny-Fantasy mit Krimi-Allüren ergibt. Leider war mir dieser Mix der Genres etwas zu viel, als dass ich mich völlig in das Buch vertiefen konnte.

Der "große" Drachentöter Anjûl ist zu einem Feigling verkommen, die Drachen kochen ihr eigenes Süppchen. Sie scheinen nicht miteinander auskommen zu können... und doch wird Anjûl von den Drachen gezwungen, Dienst für sie zu übernehmen.

Dabei stößt er auf einige Situationen, die mehr Fragen aufwerfen, als dass sie ihm zunächst klar sind. Er findet, versteckt im Wald ein Mädchen, welches einen Drachen als ihren "Onkel" bezeichnet. Er findet keinerlei Verletzungen an dem toten Drachen und doch ist er sicher, dass dieser umgebracht wurde. Er trifft auf eine Drachendame, die jeden männlichen Drachen "um den Finger wickelt" und selbst er fühlt sich zu ihr hingezogen und schließlich verliebt er sich in die hübsche Nerade, die aber für ihn unerreichbar ist. Dann gibt es noch ein Elfenvolk, welches als ausgestorben gilt und noch vieles mehr.

Die Gespräche zwischen den Drachen, Anjûl, den Menschen, Elfen, Zwergen und Drachenjungfern ist unterhaltsamt geschrieben. B.C.Bolt hat die Wesen und das Zusammenleben sehr lebendig beschrieben und zeigt auf, dass auch bei den Drachen untereinander nicht immer alles gut ist, sondern auch dort Grabenkämpfe statt finden.

Fazit:
Ein wilder Mix verschiedener Genres in ein Buch gepackt. Konnte mich persönlich leider nicht mitreißen. Einzelne Szenen waren zum Schmunzeln, aber die große Spannung kam bei mir niemals auf. Aus diesem Grund von mir nur 2, 5 von 5 möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
ilonaLs avatar

Rezension zu "Drachenmord" von B. C. Bolt

Fantasie gepaart mit Spannung und Humor!
ilonaLvor 3 Jahren

 

Ein wunderbarer Krimi anderer Art, in dem einer auszog um Drachen zu töten oder vielleicht doch nicht?

 Anjul war es leid noch mehr Drachen zu töten und versteckte sich vor ihnen. So kam es wie es kommen musste, er wurde entdeckt. Nun wurde der berüchtigte Drachentöter zum Detektiv der Drachen um den Mörder einer der mächtigsten Drachen, wenn nicht sogar der Mächtigste, zu suchen. Ausgerechnet von den Drachen selbst und in eine von ihnen vorgegebene Zeit, sonst wär sein Leben kein Pfifferling mehr wert und er stirbt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Anjul genau wie der getötete Drache verhasst ist und dies nicht gerade förderlich bei der Suche sein wird.

Der Autorin gelingt es durch ihren guten und einfallsreichen Schreibstil zu überzeugen. Der Spannungsbogen hält sich von Anfang bis Ende. Mit Humor wird die ganze Geschichte aufgewertet und besticht symphatisch durch den Hauptprotagonisten Anjul.

Dies ist der erste Teil einer Fantasy Krimi Reihe und er hat mich überzeugt, weitere lesen zu wollen. Ein Märchen von besonderer Art mit Drachen, Zwerge, Elfen und Menschen!

5 Sterne und meine Weiterempfehlung

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
bookshouse Verlags avatar

Hallo Leseratten!

Heute möchte ich euch ein Buch aus dem SF- Bereich vorstellen.
"Intrigenküche: Agenten der Galaxis" ist erst kürzlich im bookshouse Verlag erschienen und ich würde euch dies Buch gerne zusammen mit der Autorin B. C. Bold näher bringen.


Um von der Raumstation Ennon zu fliehen, stehlen Adrian und Minkas ausgerechnet das Raumfahrzeug eines Starkochs. Die Automatik lässt sie direkt im Hangar des Kaiserhofs andocken. Sofort treffen die ersten Menübestellungen ein. Während Adrian den Hochadel mit Hausmannskost entzückt, verliebt sich Minkas in die Tochter eines Lords und steht eines Tages sogar dem Kaiser persönlich gegenüber. Doch dann verschwindet ein kostbares Schmuckstück. Unbekannte verüben ein Attentat auf den jungen Prinzen Anel von Hasfenion. Sofort verdächtigen die vollkommen zerstrittenen Geheimdienste die beiden neuen Köche. Und so finden sich Adrian und Minkas in einer Intrigenküche wieder, der sie nur lebend entkommen können, wenn sie die wahren Schuldigen überführen.




© B. C. Bolt @bookshouse


Beatrice Cecily Bolt hat sich durch ihre Kindheit gewissermaßen hindurch gelesen, bis sie mit 14 Jahren selbst zu schreiben begann. Inzwischen türmen sich auf ihrem Schreibtisch viele Manuskripte und es werden immer mehr. In einem anderen, parallelen Leben schlägt sie sich mit den Problemen herum, die Kinder und ihre Eltern mit unserem Bildungssystem haben können - zum Beispiel mit Leserechtschreibstörung, Rechenschwäche und anderen Lernschwierigkeiten.

###YOUTUBE-ID=wkfboNzlwM4###

LESEPROBE - Flipping Book

Uns würden auch eure Eindrücke zur Leseprobe sehr interessieren.

Bewerbt euch bis zum 17.5.2013 für eines von entweder 5 Printbüchern oder mindestens 5 E-Books und gebt bitte an, ob ihr auch ein E-Book lesen könnt.

Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …

Die Autorin wird die Leserunde begleiten.

Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren bookshouse-Blog.

Auf 
Facebook findet ihr uns auch.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

Eure Katja vom

bookshouse - Team

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

B. C. Bolt im Netz:

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks