B. C. Bolt Fiasko Royal - Agenten der Galaxis #2

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fiasko Royal - Agenten der Galaxis #2“ von B. C. Bolt

Der Mordversuch an Prinz Anel ist vereitelt, die Verschwörer sitzen hinter Gittern. Nun könnte für Adrian und Minkas endlich ein geruhsames Leben am Hof beginnen, da dreht sich das Intrigen-Karussell ein zweites Mal. Der Kaiser wird entführt und auf die Station Ennon gebracht. Während Minkas alles daran setzt, den Herrscher der Galaxis aus den Händen der Rebellen zu befreien, folgt Adrian einer noch geheimeren Mission. Er macht sich auf die Suche nach dem Buch der Namen, jenem legendären Datenträger, auf dem die wahre Herkunft aller Adligen gespeichert ist. Findet er sie nicht vor den Verschwörern, ist das Schicksal des Reiches besiegelt.

Humorvolle Science Fiction zu schreiben ist eine Kunst und die beherrscht B. C. Bolt. Diesmal geht es um Stammbäume, Verschwörung und die ei

— utaechl
utaechl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvoller Rückkehr der Agenten der Galaxis

    Fiasko Royal - Agenten der Galaxis #2
    utaechl

    utaechl

    09. May 2014 um 10:33

    Inhalt: Der Kaiser wurde entführt und Adrian und Minkas müssen auf ihren neu erworbenen Posten alles daran setzen, um wieder für Ordnung zu sorgen und die Rebellen zur Strecke zu bringen. Dabei geht es auch um das Buch der Namen, dem Herkunftsverzeichnis aller Adligen, das so einige Überraschungen in sich birgt. In den falschen Händen könnte es katastrophale Folgen haben, und das will natürlich fast niemand. Setting und Stil: Die im ersten Teil präsentierte Science Fiction Welt wird konsequent weitergeführt und man erkennt viel Bekanntes wieder. Die Welt ist stimmig und die Technik spielt eine eher untergeordnete Rolle. Der Kaiserpalast bietet viel Raum für die Charaktere, um immer wieder neue Ecken kennenzulernen und in humorvolle Situationen zu geraten. Innerhalb der Kapitel wechselt oft die handelnde Person. Das sorgt für Schwung, kann aber auch für Verwirrung sorgen. Charaktere: Adrian und Minkas haben sich ihre neuen Posten, Titel und neue Namen im ersten Teil schwer erarbeitet. Doch die Ruhepause ist schon bald vorbei und in gewohnter Manier machen sie sich mal wieder daran, alles und jeden zu retten. Sympathisch, professionell, begabt und gewitzt gehen sie dabei an die Arbeit. Zu ihnen gesellen sich viele bekannte Gesichter, die durch neue Charaktere ergänzt werden, die alle individuelle Eigenschaften und Macken haben. Es bringt Spaß mit ihnen durch das Buch zu sausen und sich überraschen zu lassen, wo sie am Ende landen werden. Geschichte: Das Buch der Namen und die Entführung des Kaisers, zwei Ereignisse, die Adrian und Minkas Welt ziemlich erschüttern. Humorvoll machen sie sich an die Arbeit und das Kochen darf auch nicht zu kurz kommen. Konkurrenten und Neider gibt es an jeder Ecke und machen ihnen das Leben schwer. Sie werden bis aufs äußerste gefordert und dürfen mit ihren jeweiligen Fähigkeiten glänzen. Eine aberwitzige, rasante Reise in eine zukünftige Zeit, in der doch so vieles unserer ähnelt. Fazit: Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mich mit Adrian und Minkas ins Abenteuer zu stürzen. Es gibt viel zu Lachen und der Unterhaltungsfaktor ist sehr hoch. Ein Buch für junge und alte Fans der humorvollen Science Fiction. Das vorherige Lesen des ersten Teils ist nicht unbedingt notwendig, da Fiasko Royal eine eigenständige Geschichte bietet, trotzdem sollte man sich natürlich Intrigenküche nicht entgehen lassen. Hoffentlich haben die Agenten bald wieder einen Einsatz in der Galaxis.

    Mehr