B. C. Schiller Der stille Duft des Todes

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der stille Duft des Todes“ von B. C. Schiller

„Dein Todesduft und deine Seele sind so einzigartig wie Du ... bitte lass mich nie alleine.“ In einem Linzer Nobelvorort wird scheinbar grundlos eine Familie ermordet und die sechsjährige Tochter Hannah entführt. Chefinspektor Tony Braun steht vor einem Rätsel, denn es gibt keine Lösegeldforderungen und somit auch kein offensichtliches Motiv für die Bluttat. Doch schließlich findet er eine erste heiße Spur, die in eine obskure Schönheitsklinik führt. Die Lösung des Falls scheint in greifbarer Nähe, aber dann kommt alles ganz anders. Braun ahnt nicht dass jemand mit dem Duft des Todes einen eigenen Plan verfolgt… Kann es sein, dass man sich seine neue Familie durch Mord erschafft? Was verbindet dieses Verbrechen mit dem ehemaligen Insassen einer amerikanischen Irrenanstalt? Kann ein entführtes Kind eine Familie ersetzen? Und für welchen Duft des Todes ist der letzte gläserne Behälter reserviert, der die Aufschrift „MOM“ trägt? In seinem vierten Fall jagt der Linzer Chefinspektor Tony Braun einen mysteriösen Mörder, der seine Mutter, seine MOM sucht und vielleicht auch findet… Der Thriller „Der stille Duft des Todes“ ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen Tony Braun Thrillern gelesen werden. Seitenzahl ausgedruckt: ca. 440 Normseiten Über 200.000 Leser waren bisher von der beliebten Tony Braun Bestseller-Reihe begeistert. Weitere Tony Braun Thriller: "Töten ist ganz einfach" (Jahresbestseller 2012) - der erste Fall "Freunde müssen töten" (Jahresbestseller 2012/13) - der zweite Fall "Alle müssen sterben" (Jahresbestseller 2013) - der dritte Fall Leserstimmen zu den Tony Braun Thrillern: "...Kann es weiter empfehlen "Wem "Harry Hole" und "Carl Morck" gefällt, dem wird auch dieser Thriller gefallen..." - Ricci "Leseratte" "...Im Grunde lese ich Bücher, um einzuschlafen. Nur manchmal, und so war es auch in diesem Fall, kommen mir Bücher unter, da will man nicht einschlafen, man will wissen, was weiter passiert und zwingt sich somit, weiterzulesen..." - tobias egger "Diese Bücher sind wohl im Moment eine der besten und erfolgreichsten Thriller-Reihen auf dem deutschsprachigem eBook Markt" - Krimi&Co "...Ich lese ziemlich viele Krimis und bin von der ersten story die ich gelesen habe total begeistert. Ich möchte das Buch wirklich mit den von Autoren wie z. B. Adler Olsen vergleichen..." - Peter Kohl "...Story, Protagonisten und Schauplätze sind super herausgearbeitet und deshalb kann ich sagen: Absolut lesenswert! Oder wie es die junge Generation dieser Tage bezeichnen würde: B.C. Schiller schreiben "Leider geil"" - Alfred Stadlmann "...Normalerweise lese ich gar keine Thriller, aber dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Es ist erstklassig geschrieben und Spannung bis zur letzten Seite ist garantiert....Entgegen anders lautender Meinung denke ich nicht, dass Tony Braun, der österreichische Schimanski ist, sondern vielmehr erinnert mich dieser an "Der letzte Bulle", wenn gleich dieser nicht soviel harte Sachen "säuft" " - S.Sievers "...Krass, spannend, toll, Hammer, grandios, genial, umwerfend, phänomenal, Spitze, echt Spannend, Atemberaubend, ergreifend, Adrenalin pur, nicht für schwache Nerven.LESEN !!!!!!!“ – Andreas "...Tony Braun ist der beste Ermittler, den es gibt! Ein Fall, der einem selbst an heissen Tagen Gänsehaut beschert! Weiter so!..." - Simone Roeske "...es macht einfach spass, buecher von bc schiller zu lesen. es ist keine lineare story. verschiedene orte und zeitebenen machen es noch spannender. charaktere werden toll herausgearbeitet, bei mir haben alle figuren schon bald ihr gesicht. ich hoffe, es gibt noch viele titel dieser art..." - Joanna "...Was macht einen guten Thriller aus? Die ersten Seiten! Ein cooler Bulle! Kaputte Figuren! Und eine Handlung die von A-Z gut durchdacht ist..."- Mika (Quelle:'E-Buch Text/14.05.2014')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen