B. C. Schiller Fremde Geliebte

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fremde Geliebte“ von B. C. Schiller

Liebe ist ein kalter Ort. Als Isabelle Ahrens mit zwei Drinks auf das Oberdeck der Fähre nach Barcelona zurückkehrt, ist ihr Mann Pieter wie vom Erdboden verschwunden. Niemand kann sich erinnern, ihn zuvor gesehen zu haben … In Nepal erhält David Stein, der Hundeflüsterer und Ex-BND Agent, einen Anruf aus seiner Vergangenheit. David soll das Rätsel der »sieben Hornissen« lösen, um eine Katastrophe zu verhindern. Wird es ihm rechtzeitig gelingen und kann er Isabelle dabei helfen, das Verschwinden ihres Mannes aufzuklären? Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle fremde Geliebte? "Fremde Geliebte" ist ein rasanter, vielschichtiger Thriller mit psychologisch interessant gezeichneten Charakteren und internationalen Schauplätzen (Nepal, Berlin, Genf, Barcelona,...). Viele Thrillerfans haben zuvor die anderen David Stein Thriller gelesen, das ist aber nicht zwingend notwendig. Die Thriller sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von den anderen gelesen werden. Weitere David Stein Thriller: "DER HUNDEFLÜSTERER" - der erste David Stein Thriller "SCHWARZER SKORPION" - der zweite David Stein Thriller "ROTE WÜSTENBLUME" - der dritte David Stein Thriller "RUSSISCHES MÄDCHEN" - der vierte David Stein Thriller.

Absolut spannender Pageturner.

— Sonne63

Angenehmer Lesestoff für Zwischendurch! Spannender Thriller für Hundefans, allerdings ziemlich theatralisch! 😉

— Pippo121

Terror, Liebe und Schmerz, Hunde und großartige Schauplätze. Das ist die Mischung dieses spannenden Agententhrillers.

— frauhollestoechter

Sehr spannend!

— miluska

Stöbern in Krimi & Thriller

Wie Wölfe im Winter

Lesenswerte postapokalyptische Dystopie in Eis und Schnee mit bildhafter einfacher Sprache für angenehme Lesestunden auf dem Sofa.

OliverBaier

Hangman - Das Spiel des Mörders

Nicht so gut wie Ragdoll. Etwas unübersichtlich, die Motivation des Täter überzeugt mich nicht, allerdings zwischendurch atemlose Spannung.

fredhel

Schlüssel 17

Hochspannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Kann einen weiteren Band um die Ermittler rund um Tom Babylon kaum erwarten.

SaintGermain

Suizid

Insgesamt unterhaltend, aber leider etwas langatmig!

misery3103

Das Jesus-Experiment

Spannend, lesenswert, zum Glück nicht wahr

omami

In eisiger Nacht

Spannend und mit aktuellem Bezug.

Kuhtipp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer zwischen Orient und Westeuropa

    Fremde Geliebte

    Sonne63

    20. July 2017 um 19:41

    Inhalt (Klappentext): Liebe ist ein kalter Ort. Als Isabelle Ahrens mit zwei Drinks auf das Oberdeck der Fähre nach Barcelona zurückkehrt, ist ihr Mann Pieter wie vom Erdboden verschwunden. Niemand kann sich erinnern, ihn zuvor gesehen zu haben … In Nepal erhält David Stein, der Hundeflüsterer und Ex-BND Agent, einen Anruf aus seiner Vergangenheit. David soll das Rätsel der »sieben Hornissen« lösen, um eine Katastrophe zu verhindern. Wird es ihm rechtzeitig gelingen und kann er Isabelle dabei helfen, das Verschwinden ihres Mannes aufzuklären? Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle fremde Geliebte?Meinung:Das Autorenpaar Barbara und Christian Schiller hat mit „Fremde Geliebte“ einen erstklassigen Thriller geschaffen. Spannend und fesselnd erzählen sie, wie David Stein mit Hilfe des BND versucht, einem Terroranschlag gigantischen Ausmaßes zu verhindern. Dabei wechselt die Handlung zwischen den unterschiedlichen Welten und Kulturen des Orientes und unseren westlichen Lebensräumen. Die Geschichte ist absolut glaubhaft erzählt. Immer wieder treten unerwartete Wendungen ein. Das Ende ist überraschend und so nicht vorhersehbar. Gut recherchierte Details und eine sehr niveauvolle Sprache geben dem ganzen einen besonderen Schliff.Fazit: Sehr fesselnd geschriebener Thriller, ein absoluter Pageturner. Äußerst empfehlenswert und sicher nicht mein letzter Schiller-Thriller!

    Mehr
  • Anfangs bisschen Startschwierigkeiten...

    Fremde Geliebte

    UnterDieHaut

    19. February 2017 um 22:54

    Mein erstes Buch vom Autoren-Duo Schiller. Ich hab das Buch zusammen mit dem Prequel gelesen. Es ist zwar kein muss, aber ich würde es dennoch empfehlen, da so vieles klarer ist. ;-) Anfangs dachte ich, das Buch und ich werden keine Freunde werden. Es packte mich irgendwie nicht so richtig. Warum kann ich gar nicht wirklich sagen. Aber nach ca. einem Drittel wendete sich das Blatt und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte unbedingt wissen, wie die Story weitergeht. Die Kapitellänge empfand ich als sehr angenehm. Zwar kommt man im Buch ganz schön in der Weltgeschichte rum, dennoch kann man der Story immer sehr gut folgen, da man durch die Kapitelüberschriften immer sehr genau weiß, an welchem Ort man sich gerade befindet. Auch wenn ich die anderen Geschichten rund um David Stein bisher noch nicht gelesen habe, hatte ich keine Verständnisprobleme. Die Autoren haben mich auf eine spannende Reise an viele interessante Orte mitgenommen, zu denen ich gerne gefolgt bin, da es einiges zu entdecken gab. COVER & TITEL: Sind beide gut gewählt und passen super zum Buch. FAZIT: Ein Buch, mit dem ich zwar anfangs ein bisschen meine Probleme hatte, es danach aber nicht mehr gehen lassen wollte. Die Geschichte ist nicht sehr blutig, aber sehr spannend erzählt. Auch die Rückblenden im Buch haben mir sehr gefallen. Das wird nicht mein letztes Buch von B. C. Schiller gewesen sein :-)

    Mehr
  • Spannender Agententhriller

    Fremde Geliebte

    frauhollestoechter

    02. February 2017 um 14:36

    Eine Terrorwarnung, eine Dopingmethode die Menschen nicht nur leistungsfähiger sondern auch agressiver macht, Berlin, Barcelona, Genf und Nepal, exzentrische Figuren, Liebe und Schmerz und natürlich Hunde. Das sind die Zutaten des neuen Thrillers um den Hundeflüsterer und ehemaligen BND Agenten David Stein. Und die Mischung ist mehr als gelungen. Zum Inhalt Pieter Ahrens, deutscher Konsul in Barcelona und Mitarbeiter des BND, verschwindet spurlos von der Fähre, auf der er zusammen mit seiner Frau die Heimfahrt von einer Urlaubsreise angetreten hat. Kurz vor seinem Tod entdeckt er eine rätselhafte Nachticht auf dem gemeinsamen Computer. Beunruhigt informiert er seinen alten Freund David Stein. Dieser befindet sich gerade in Nepal. Dort versucht er bei einem tibetischen Mönch Frieden zu finden und den Verlust seiner geliebten Layla zu verarbeiten. Doch David Stein wäre nicht David Stein, würde er dem Anruf seines Freundes nicht nachgehen. Was ist mit sieben Hornissen gemeint, die..."..in deutschem Blut.waten..." sollen? Und vor allem: wo sollen diese Zuschlagen? Auf der Suche nach des Rätsels Lösung führt in sein Weg über Genf nachBarcelona und schließlich zurück nach Berlin. Hier beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Schließlich gilt es einen Terroranschlag zu verhindern. Persönliches Fazit Nach dem völlig offenen und spannenden Ende des letzten Bandes aus der David Stein Reihe, konnte ich die Fortsetzung kaum erwarten. Der Leser trifft viele "alte Bekannte" wieder, wie z.B die empathielose IT-Expertin Robyn oder die exotische Aisha mit ihrem Falken. Überhaupt begegneten mir in der Geschichte viele interessante Figuren, manche von Grund auf Schlecht, manche einfach nur durch das Leben gezeichnet, die meisten sympathisch, aber keine langweilig. Wie bei allen fünf Stein Bänden erinnert mich auch dieser hier wieder ein bisschen an James Bond, was ich besonders liebe und wie es sich für einen guten Agentthriller doch eigentlich auch gehört. Der skrupellose Arzt, der es mit einer neuen Dopingmethode schafft, menschliche Hemmungen aufzulösen und den Killerisntinkt zu wecken, hat mir besonders gut gefallen. Ebenso die kurzen Exkurse ins Hundetraining. Wieder helfen David seine Fertigkeiten als Hundeflüsterer bei der Bekämpfung von Verbrechen. Die Geschichte lässt sich super lesen. Es gibt nicht zuviele Handlungsstränge, durch die am Ende keiner mehr durchblickt. Im Gegenteil. Der Leser kann der Geschichte sehr gut folgen. Sie ist dennoch fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite und nimmt am Ende sehr an Tempo zu. Von mir aus hätte sie noch 200 Seiten länger sein können. Der einzige Kritikpunkt den ich habe, ist der Bezug zum islamischen Terror. Dieser war mir einfach ein wenig zu plump. Zusammenfassend kann ich sagen, das Fremde Geliebte das unterhaltsamste Buch ist, dass ich seit langem gelesen habe. Und ich lese viel! Ehrlich gesagt warte ich nun auf die Verfilmung. Bis dahin wünsche ich mir, das Barbara und Christian Schiller ganz schnell den nächsten Fall für den Hundeflüsterer zusammenschreiben.

    Mehr
  • Spannung garantiert

    Fremde Geliebte

    miluska

    01. February 2017 um 15:04

    Ein neues Buch von BC Schiller ist da, der 5. Fall für David Stein was soll ich sagen? Nur die Wahrheit - ich habe das Buch verschlungen! Es war so spannend, dass ich es nicht weglegen konnte. Ich war mit David Stein, sowie mit Leyla in Berlin, Genf, Algerien, Nepal, Ibiza... Es war turbulent, weil wir hatten wenig Zeit um Schlimmes zu verhindern! Einen Terroranschlag! BC Schiller haben wieder aktuelle Themen wie Terrorismus und Flüchtlinge in dem Buch eingebaut, was ich sehr gut finde. Dabei bleibt aber auch nicht die Liebe vergessen. Da David Stein ein Hundeflüsterer ist, kann man wieder viel Interessantes erfahren. Ein Buch, das ich wirklich empfehlen kann, 5 Sterne und danke an BC Schiller für diese Lesevergnügen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks