B. C. Schiller Targa - Der Moment, bevor du stirbst

(148)

Lovelybooks Bewertung

  • 115 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 7 Leser
  • 131 Rezensionen
(59)
(47)
(30)
(10)
(2)

Inhaltsangabe zu „Targa - Der Moment, bevor du stirbst“ von B. C. Schiller

Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.
Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.
Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.
Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

Targa war mein erster Thriller und das Buch hat mich umgehauen. Die Thematik, das Adrenalin und die Charakter. Tolles Buch!

— LaurasBuechertraum

Atemberaubend spannendes Buch. Bin auf die Fortsetzung gespannt.

— VickisBooks

Sehr interessante Protagonistin. Sie ist anders, aber auf eine positive und frische Art und Weise.

— Blubb0butterfly

Spannender Thriller mit ein paar Schwächen, aber einer unglaublich interessanten Protagonistin!

— ricysreadingcorner

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

— Brixia

Netter Thriller für zwischendurch

— Larissa_Schira

Wer einen Thriller sucht, der wirklich Thriller ist und seinen Leser nicht nur unterhält sondern regelrecht den Atem raubt ist hier richtig

— HappySteffi

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

— lenisvea

Für mich ist Targa die Überraschung des Jahres. Ungewöhnlich und anders und genau damit haben mich B. C. Schiller eingefangen und gefesselt.

— Nina2401

Die Charaktere konnten nicht überzeugen.

— Laberladen

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. die Ergebnisse werden immer an den gleichen Tagen im Monat gepostet: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 16.12.2017 - 1:15 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendetLR = Leserunden (Links bei Untermenü 17) TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (0✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...ChattysBuecherblog  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (00)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...ChattysBuecherblog  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...BookfantasyXY  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...stebec  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Gruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...black_horse  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Caro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Finesty22  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...histeriker  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (0✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (0✗)  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (0✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Wolly  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Gruppe S: NeuheitenCaro_Lesemaus  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (00)  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...LadySamira091062  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Luthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...mareike91  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...marpije  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Nelebooks  ✔0  ★0 (000)  => ...once-upon-a-time  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...rainbowly  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...StefanieFreigericht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Yolande  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ...Zalira  ✔0  ★0 (✗✗)  => ...Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶1 ✔00 ban-ais A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 black A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Caro_Lesemaus A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 ChattysBuecherblog B★00 - D★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Elke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ellethiel C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 histeriker A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Insider A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 jenvo A★00 - B★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 LadySamira A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Luthien_Tinuviel B★00 - C★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 mareike A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 marpije A★00 - B★00 - D★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Nelebooks A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 once A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 papaverorosso A★00 - D★00 F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 pinucchia B★00 - C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 rainbowly A★00 - C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ro_Ke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 stebec A★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Stefanie A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Wolly A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yolande A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yvette A★00 - D★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Zalira A★00 - C★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Name A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 649
  • Topthriller

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    trollchen

    02. December 2017 um 11:06

    Targa, der Moment, bevor du stirbstHerausgeber ist Penguin Verlag (10. Juli 2017) und hat 400 Seiten. Kurzinhalt: Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.Meine Meinung: Ich habe das Buch eigentlich nur mir gekauft, weil es so gute Rezensionen gab und diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch habe ich von Anfang an verschlungen, die Spannung war immer da und das Ende krönte dies alles noch. Ich fand die Protagonistin sehr eigenwillig, aber nicht schlecht, auch wenn vieles manchmal nicht so real erschien, war es am Ende doch alles plausibel. Und ich fand es ganz toll, wie sie ihren Freund, den Hund genannt hat, nämlich „ Hund“, das fand ich sehr originell, am Anfang habe ich mich beim lesen ein wenig daran gestört, aber dann ging es mir in den Kopf. Es wird alles schön beschrieben, manchmal sehr detailliert und die Sprache des Buches hat in mir das Kopfkino angeschalten. Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. Mein Fazit: Ein Thriller, den ich guten Gewissens weiterempfehlen kann. Von Anfang bis zum Ende sehr spannend, ich vergebe 5 top Sterne. Und hoffe auf weitere Fälle mit der sympathischen Targa.

    Mehr
  • Ein spannender Auftakt einer neuen Thriller-Reihe

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    ShellysBooksDiary

    02. November 2017 um 07:01

    Meine Meinung: Wenn man diesen Thriller zum ersten Mal sieht, schreckt es einem als erstes ab. Das Cover ist zum größten Teil mit einer roten Farbe überzogen, die sogar leicht den Anschein auf frisches Blut hat. Und gerade das war mein Reiz an diesem Buch: Was verbirgt sich hinter diesem roten Cover? Außerdem sieht man die Rückseite von einer Frau, woraus man aus der kleinen Inhaltsangabe schließen kann, dass es sich dabei um Targa handeln könnte. Denn dieser Charakter wird bisher als Furchtlos beschrieben und stellt sich der Gefahr. Für mich persönlich ist es auf eine gewisse Weise ein tolles Cover. Denn durch diese rote Farbe und der „geheimnisvollen“ Frau, wollte ich unbedingt mehr über diesen Thriller wissen. Jedoch denke ich, wie ich bereits im ersten Satz erwähnt habe, dass er aber bei anderen Lesern auch als abschreckend wirken könnte. Da sich dieser Thriller in erster Line um die Undercover-Ermittlerin Targa handelt, finde ich den Titel auch recht passend. Ich hab vorher zwar noch nie diesen Vornamen gehört und somit weckte es in mir noch mehr meine Neugierde. Auch der Untertitel „Der Moment, bevor du stirbst“ ist eine sehr gute Wahl. Wie man schon in der kurzen Inhaltsangabe erlesen kann, geht es dem Mörder um die letzten Worte seiner Opfer. Aber was genau könnte dieses sein, der Moment, bevor man stirbt? Um diesen herauszufinden, muss man diesen Thriller lesen. Was ich persönlich richtig schön finde, dass nach dem Aufklappen des Cover erst mal 2 kleine Steckbriefe von der Ermittlerin Targa und dem Mörder Falk gibt. So kann man sich noch schnell einen kleinen Überblick verschaffen, wie genau diese Charaktere ticken. So fand ich auch den Einstieg in die Geschichte nicht so schwer und konnte mich gleich viel besser mit den einzelnen Charaktere mich anfreunden. Zitat: „Denke immer daran: Gut und Böse trennt nur ein schmaler Grat. Auf ihm zu balancieren, ist wie der Tanz auf Messers Schneide. Wenn du auf die falsche Seite springst, dann kann ich dir nicht mehr helfen.“ (Seite 138) Im Prolog erfahren wir erst mal von 2 Zwillingsbabys, die vor einer Tür eines Krankenhauses an einem kalten Wintertag abgelegt werden. Jedoch stirbt davon in kurzer Zeit gleich ein Baby, sowie die Mutter. Ich selbst hatte mich somit auf diesen Mord eingestellt, den man zu ermitteln versucht, wurde aber gleich in den darauffolgenden Kapiteln etwas enttäuscht. Die wahre Geschichte handelt schließlich von ganz anderen Morden. Man sollte sich somit nicht zu sehr auf den Prolog konzentrieren und sich fragen, was nun mit dem Baby passiert, oder ob man den Schuldigen für diese Tat wirklich findet. Denn wenn man weiter im Roman liest, merkt man schnell, dass es sich hierbei um eine Nebengeschichte handelt, die jedoch auch sehr wichtig für unsere Hauptprotagonistin Targa ist. Der Hauptteil in diesem Thriller geht es um die Morde von Falk Sandman, den nun Targa stellen muss. Dabei baut das Autorenduo B.C. Schiller in ihren kurzen Kapiteln immer mehr Spannung auf, dass man regelrecht in den Bann gezogen ist. Es passieren viele nicht vorhersehbare Ereignisse, die dem Leser manchmal sehr verwirren. Aus diesem Grund kann man schon schlecht in der Mitte erahnen, wie dieser Thriller nun wirklich zu Ende geht. Denn bis zur letzte Seite wird die Spannung durch die Jagd des Mörders beibehalten, die gleich am Anfang aufgebaut wurde. Behilflich dazu sind die einzelnen Charakterwechsel von Kapitel zu Kapitel. Man sieht somit die Welt nicht nur von einer Sicht aus und kann somit gut dem „Katz und Maus“-Spiel verfolgen. Zitat: „Menschen reagieren meistens anders, als man denkt.“ (Seite 133) Unsere Hauptprotagonistin Targa kommt einen etwas geheimnisvoll rüber. Sie hat kaum Kontakt zu ihrer Familie und hat an sich auch keine Freunde. Sie ist glücklich mit ihrem Leben auf einem Campingplatz und ihr Wegbegleiter ist ihr Hund. Durch ihre Art, keine Angst zu spüren und somit so einiges zu riskieren, arbeitet sie mit der Polizei zusammen. Die jedoch nur ihre Hilfe in Anspruch nimmt, wenn einfach kein Ausweg mehr in Sicht ist. Bei manchen Szenen im Buch hab ich sie bewundert, für ihren Mut. Ich wäre selbst wie ein Feigling einfach abgehauen, aber sie blieb standhaft und hat so einiges über sich ergehen lassen. Man schließt Targa regelrecht ins Herz und fiebert bei den Ermittlungsarbeiten mit. In manchen Szenen möchte man ihr an den Kopf schreien: Tu das nicht! Aber leider hört sie uns Leser nicht. Durch ihre angstlosen Taten bekommt die ganze Geschichte immer mehr Spannung. Und im Verlauf der Geschichte bekommt der Leser immer mehr einen Eindruck, dass sie eigentlich einer ganz anderen Sache hinterher ist. Auch unser Mörder Falk Sandman wird hier sehr charmant, liebreizend, aber auch böse beschrieben. Seine Ideen, wie er seine Opfer quält, sind doch recht brutal. Somit bin ich froh, dass man da nicht so sehr in den bestialischen Bereich übergegangen ist. Doch die Vorstellung allein reicht, um eine Gänsehaut auf der Haut zu spüren und man leidet regelrecht mit den Opfern mit. Auch seine Art, dass er über alles die Kontrolle hat, raubte mir als Leser richtig den Nerv. Jedoch nicht im negativen Sinne. Ich hab mir selbst viele Gedanken gemacht, wie man ihm eine Falle stellen könnte, jedoch als unerfahrene Ermittlerin bin ich gescheitert. Doch auch hier hat unser Autorenduo sehr gute Arbeit geleistet: Man steckt selbst im tiefen Nebel fest und findet nicht heraus. Auch die Nebencharaktere, die hin und wieder auftauchen, spielen für die Geschichte eine große Rolle. Auch wenn man bei manchen Charaktere fragt, was die nun mit dem Verlauf der Ermittlungen zu tun haben. Jedoch löst sich dieses Rätsel zum Ende hin und somit darf man sich als Leser nicht zu sehr verwirren lassen. Auch die Umgebung, wo sich die Geschichte des Thrillers spielt, sind so gut nebenbei beschrieben, dass man gleich den passenden Ort vor Augen hat. Am meisten hat mich das Anwesen von Falk Sandman beeindruckt. Mit jedem weiteren Kapitel von ihm wurde mein innerliches Bild größer und klarer, so dass ich selbst immer mehr das Gefühl hatte, dass ich vor Ort bin und aus den Augen des jeweiligen Charakter sehe. Mein Fazit: „Targa – Der Moment, bevor du stirbst“ von B.C. Schiller ist ein toller Auftakt einer Thriller-Reihe. Mit viel Spannung und einer angstlosen Ermittlerin fiebert man dem Geschehnissen regelrecht mit. Auch wenn die Morde nicht als bestialisch beschrieben werden, verursachen sie beim Lesen doch eine regelrechte Gänsehaut. Ein Thriller, den man ungern noch aus der Hand legen möchte.

    Mehr
  • Ein Spiel um Gefühle, Macht und das Töten, wer wird gewinnen?

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    VickisBooks

    01. November 2017 um 12:47

    Meine Meinung: Das Buch habe ich vom Blogger Portal sowie dem Penguin-Verlag bekommen. Vielen Dank erstmal dafür. Ich habe mich echt auf das Buch gefreut. Am Anfang muss ich ja zugeben, dass ich rote Bücher total gut finde. Das Cover sieht in dem rot richtig gut aus, spricht einen wirklich an. Der Prolog beginnt mit einem Rückblick, und ab da kam ich richtig gut in das Buch rein. Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen, innerhalb von 2 Tagen habe ich das Buch gelesen. Unterteilt war das Buch in 3. Teile, und die Kapitel waren kurz gefasst. Deswegen konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, ich musste es verschlingen. Es gab mehrere Charaktere im Buch auf die man sich einstellen musste, sie waren aber alle gut beschrieben. Im Klappentext sind zwei Steckbriefe von Personen die im Buch die Hauptfiguren bilden. „Targa“ ist ein Thriller rund um Targa Hendricks, die als Findelkind mit ihrer Zwillingsschwester Yella vor einer Berliner Klinik abgelegt wurde. Leider überlebt nur Targa die Temperaturen, die herrschten als sie ausgesetzt wurden. Verbunden fühlt sie sich mit ihrer Schwester jedoch trotzdem, viel mehr wie mit den Menschen die in ihrem Umfeld sind. Die Hauptperson Targa ist eine kühle, eiskalte und gefühllose Ermittlerin beim BKA. Sie ist alleinstehend und lebt in einem alten VW-Bus mit ihrem Hund.Die übernimmt eine neue Ermittlung, bezüglich einiger Mordfälle. Falk Sandman ist ein Serienkiller, der Frauen umbringt, indem er sie langsam erstickt ohne äußere Einwirkung. Targa muss ihre Ermittlungen „hautnah“ durchführen, und Sandman glaubhaft rüber bringen, dass sie so ist wie er, um sein Vertrauen zu gewinnen. Sie hat sein Vertrauen erschlichen und war seine „Gefährtin“ geworden, damit sie gemeinsam Töten können. Als Falk jedoch einiges über Targa erfährt, wird es zu einem Spiel zwischen den beiden, und man weiß während des Lesens bis zum Ende nicht wie es ausgeht. Das schlimme ist, das Targa bei Falk seine Gefühle entdeckt.„Nur, wer den letzten Moment beherrscht, der beherrscht das Leben.“ (Seite 358) Während des Lesens, kommt man an den Schauplatz eines Gefängnisses, auf dem abscheuliche Dinge passieren. Der Charakter über den man liest, wird zu einer der Schlüsselfigur in dem Buch. Der Täter, Falk Sandman benutzt eine Dekompressionskammer zum Töten der Opfer, indem er ihnen langsam und qualvoll die Luft nimmt. Und so war es am Ende des Buches bei mir auch, mir stand der Atem still. Ich konnte das Ende nicht fassen, war dennoch froh dass alles so verlaufen ist. Auf der letzten Seite passiert leider wieder etwas, dass Targas Leben verändern wird. Die Autoren versprechen – Fortsetzung folgt..

    Mehr
  • Eine Protagonistin der etwas anderen Art...!

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    LisaSonnenschein

    28. October 2017 um 18:52

    Targa ist eine Ermittlerin der anderen Art. Weil sie keine Furcht empfindet und sich nie von Emotionen blenden lässt, ist sie für das BKA eine wertvolle Hilfe. Targa macht sich auf die Jagd nach Serienmördern - kommt ganz nah an sie heran, um sie überführen zu können. Und dann trifft sie den charismatischen Falk Sandmann - sehr bald spielen beide ein tödliches Spiel...Dieses Buch hat es in sich. Wer keine Gewalt verträgt, ist hier definitiv an der falschen Adresse. Der Krimi ist nicht nur eher ein Thriller, sondern enthält auch Psycho-Elemente, die einen wirklich zum Schütteln bringen. Der Killer genießt es, seine Opfer leiden zu sehen - und das war für mich als Leser so manches Mal wirklich grenzwertig schauderhaft.Targa ist eine fantastische Protagonistin! Obwohl sie nicht zu Gefühlen fähig ist (worin ja genau ihre Stärke als Ermittlerin liegt), ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Chapeau an das Autorenduo - das war mit Sicherheit nicht einfach zu erreichen und ich kann mir vorstellen, dass so mancher mit dieser Person so gar nicht konnte. Die Distanz, die Targa allerdings ausstrahlt, wird dadurch aufgelockert, dass ihre Hintergrundgeschichte im Laufe der Handlung mehr und mehr ans Licht kommt und man sie als Mensch besser verstehen lernt. Eine spannende Entwicklung!Durch die kühle Targa kam das Buch bei mir sehr erwachsen an - man bekommt als Leser zwar so manchen verschachtelten Gedankengang (natürlich auch nicht GANZ ohne Emotionen) mit, die Charaktere sind jedoch insgesamt alle sehr berechnend und eher kühl. Ich persönlich fand das interessant und gut gemacht, gebe aber zu - das muss man mögen...Was mich an "Targa" tatsächlich gestört hat, war das Ende und die Auflösung des Konfliktes. Ein ewiges Katz-und-Maus-Spiel von Ermittlerin und Täter endet doch sehr abrupt. Klar, das offene Ende will gefeiert sein (das Buch wird als Auftakt einer Reihe angekündigt), dennoch fand ich es schade, dass eine so facettenreiche Protagonistin und ein so perfider Täter mit einem wenig anspruchsvollen Showdown abgespeist werden, in dem nicht einmal ihre Spielereien im Vordergrund stehen, sondern die Handlung in Vorbereitung des zweiten Buches.Alles in allem: Ein spannender Krimi/Thriller mit einer Protagonistin, die mal so ganz anders daherkommt als gewohnt. Das hektisch abgewickelte Ende hat dann aber doch für Enttäuschungen gesorgt, da müsste ein zweiter Teil wirklich nachlegen! Ich würde insgesamt gerne 3 1/2 Sterne vergeben. In dubio pro reo sind es hier vier geworden ;).

    Mehr
  • „Targa - Der Moment, bevor du stirbst“ von B.C. Schiller

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Blubb0butterfly

    27. October 2017 um 22:12

    EckdatenPenguin Verlag (Random House Verlagsgruppe)ISBN: 978-3-328-10151-210 €Thriller2017auch als E-Book erhältlich395 Seiten + 1 Seite DanksagungBand 1CoverDas Cover ist durch seine rote und doch auch düstere Farbe sehr ansprechend und die Frau, die dem Betrachter den Rücken zukehrt, macht einen neugierig auf den Inhalt.Inhalt Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sieTarga Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin ist es ihre Aufgabe Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Als er eine junge Frau trifft, die sich für seine dunkle Seite interessiert, ist er zunächst skeptisch. Doch Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Allmählich vertraut er ihr – und sie kommen sich näher.Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?AutorenB.C. Schiller sind Barbara und Christian Schiller, die zu den erfolgreichsten Selfpublishing-Autoren im deutschsprachigen Raum gehören. Ihre Thriller – darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller – haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor Barbara und Christian Schiller sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und Wien.MeinungVielen Dank an das Bloggerportal für das Bereitstellen des Taschenbuches. Auf dieses Buch bin ich auch beim Stöbern auf dem Bloggerportal gestoßen und habe es einfach mal bestellt, in der Hoffnung, es zu erhalten und ich hatte Glück.Der Prolog fängt schon sehr krass an. Der Tod hat gleich eine Bedeutung. Es ist anfangs vielleicht etwas verwirrend, weil man die einzelnen Zusammenhänge noch nicht versteht. Aber es ist so spannend, dass man immer weiterlesen muss, vor allem ist die Protagonistin eine sehr frische Person. Targa, was übrigens ein sehr interessanter Name ist, dessen Bedeutung ich gerne wissen würde, ist ehrlich und gefühlslos. Sie ist nicht perfekt, was ich durchaus begrüße, denn wer möchte schon immer von perfekten Protagonisten lesen? Eine Abwechslung tut da schon gut. Es ist interessant, sie bei ihrer Arbeit zu begleiten und bei ihrem Umgang mit anderen Menschen. Ich frage mich, ob ihre Schwester Yella wirklich existiert. Sie tritt nicht wirklich in Erscheinung. Es ist ein Mysterium. Targas Job ist wirklich nicht ohne. Hut ab.Die Steckbriefe der beiden Protagonisten finde ich sehr interessant. So erhält man noch einen detaillierten Einblick in die Figuren.Falk Sandman ist ein typisches Beispiel dafür, dass der äußere Schein trügen kann und man erst unter die Haut eines Menschen sehen muss, um sein wahres Ich zu sehen. Seinen Blog finde ich sehr makaber, aber jedem das Seine. Wem es gefällt.Auch das Ende ist wirklich überraschend, verwirrend und offen. Ich bin wirklich gespannt auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Spannender Thriller

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    ricysreadingcorner

    22. October 2017 um 17:46

    InhaltTarga Hendricks ist Undercover-Ermittlerin bei der Polizei und eine absolute Einzelgängerin. Sie hat keine Freunde, keinen Partner und keine Gefühle, also auch keine Angst. Denkt sie zumindest. Ihr neuster Auftrag ist es, einen Serienmörder auf frischer Tat zu überführen. Dafür muss sie ihm ganz nah kommen und sein Vertrauen gewinnen. Dieser Killer ist Falk Sandman, ein attraktiver und charismatischer Hochschuldozent und Hobbytaucher, der auf seinem Blog die letzten Worte Sterbender veröffentlicht. Er ist von diesem Moment, in dem die Luft wegbleibt, dem Moment, kurz vor dem Tod besessen, so sehr dass er immer häufiger selber tötet, um seine Opfer dabei zu beobachten und ihre letzten Worte aufzuzeichnen. Er glaubt in Targa endlich eine Ebenbürtige gefunden zu haben, jemanden, der genauso böse und gefühllos ist wie er.Meine MeinungDieser Thriller macht seiner Genre-Bezeichnung wirklich alle Ehre. An Spannung fehlt es diesem Buch wirklich nicht, was dazu führte, dass die Seiten beim Lesen nur so dahinflogen.Etwas, das diesen Eindruck jedoch gebremst hat und mich durchweg immer wieder etwas gestört hat, war der für meinen Geschmack sehr einfache und oftmals geradezu plumpe Schreibstil. Dazu trug wahrscheinlich auch die Zeitform Präsens, die die Autoren gewählt haben, bei, die mich immer irgendwie irritiert. Es wirkt auf mich als sollte eine Geschichte damit zwanghaft dramatischer dargestellt werden. Die Dialoge wirkten für mich ebenfalls oft oberflächlich und aufgesetzt. Beschreibungen wurden sehr knapp gehalten, sodass ich auch manchmal Schwierigkeiten hatte, Szenenwechsel nachzuvollziehen. Zwar lässt sich der Thriller so schnell und einfach lesen, mir fehlte jedoch einfach etwas Substanz in der sprachlichen Umsetzung dieser von der Grundidee her wirklich originellen Story.Was mich ebenfalls von Anfang an irritierte und weshalb die Story für mich stark an Glaubwürdigkeit einbüßen musste, war die Tatsache, dass die Polizei von Anfang an sicher war, dass Sandman der Killer ist, aber immer wieder, wenn es neue Indizien und Beweise gab, hieß es, dass das noch nicht reiche, nur damit Targa noch weiter – noch näher – an ihn heran musste? Ich hoffe ganz ehrlich, dass niemand einfach frei herumläuft, gegen den man schon so viel in der Hand hat, wenigstens für eine Hausdurchsuchung hätte es doch reichen müssen und dann hätte man ihn sehr schnell überführen können.Alleine die Figur Targa macht dieses Buch jedoch lesenswert. Insgesamt besticht dieser Thriller durch sehr spannende Charaktere.Targa wurde als Neugeborenes gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester in einer eiskalten Winternacht vor einer Klinik ausgesetzt – nur sie überlebte. Sie verlor in dieser eisigen Nacht nur einen kleinen Zeh und ihr Herz, wovon sie jedenfalls fest überzeugt ist. Targas Kollege Lundt lebt offenbar in einem Hinterzimmer eines zwielichtigen Lokals und hat selbst eine sehr schwierige Vergangenheit, von der wir aber noch nicht viel erfahren. Ja und dann gibt es da noch Carlos Schmidt, einen Insassen im Hochsicherheits-Gefängnis, der regelmäßig mit jemandem skypen darf…Hier wird man lange auf die Folter gespannt, bis man erfährt, was dieser Erzählstrang mit der restlichen Geschichte zu tun hat. Die Erzählperspektive springt immer zwischen Targa, Falk Sandmann und Carlos Schmidt hin und her, was der Story viele Facetten verleiht und dadurch einen guten Spannungsbogen aufbaut. Die Spannung beruht aber nicht wie bei den meisten Thrillern auf der unbekannten Gefahr, die hinter jeder Ecke lauert, sondern auf diesem Katz- und Maus Spiel zwischen Targa und Sandman. Dieser ständigen Frage, wie weit sich Targa auf ihn einlassen kann, ohne eine gefährliche Grenze zu überschreiten und inwiefern Sandman ihr wirklich vertraut…Auch das Thema an sich ist sehr interessant: Ein Mörder auf der Jagd nach diesem Augenblick kurz vor dem Tod seines Opfers und den berühmten letzten Worten. Das ist irgendwie pervers, unheimlich und originell…Alleine bei diesem Namen „Sandman“ sträuben sich mir die Nackenhaare. Immerhin sieht er seinen Opfern beim Sterben zu…bringt ihnen nicht den Schlaf sondern den Tod…FazitTrotz einiger Schwächen ist „Targa – der Moment, bevor du Stirbst“ ein unterhaltsamer Thriller und überzeugt vor allem durch seine interessanten Charaktere. Richtig umgehauen hat er mich jedoch nicht.Als Auftakt zu einer neuen Thriller-Reihe macht er aber auf jeden Fall Lust auf mehr, denn gerade Targas Geschichte endet mit einem dramatischen Cliffhanger. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit dieser interessanten Protagonistin weitergeht und freue mich schon auf den Folgeband.

    Mehr
  • Spannend und rasant!

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Brixia

    20. October 2017 um 22:09

    Es ist immer wieder Interessant die Fülle an Büchern zu betrachten die es in den verschiedenen Genres so gibt. Viele Blogger haben sich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert und lesen selten andere Bücher. Ich war schon immer ein Stimmungsleser, an einem Tag will ich einen schönen Liebesroman lesen und danach einen Thriller. So war es auch dieses Mal und da kam mir die Buch Post direkt richtig, denn "Targa - Der Moment bevor du stirbst" flatterte erst diesen Mittwoch in mein Bücherregal und musste sofort gelesen werden. Das Cover und die Kurzbeschreibung weckten mein Interesse, so dass ich mir eine spannungsgeladene Story mit starken und unberechenbaren Charakteren erhofft habe. Nach dem ich das Buch zur Seite gelegt hatte, waren alle meine Erwartungen allerdings übertroffen worden. Auch wenn die Geschichte nicht ganz ohne Schwächen daherkommt. B.C Schiller sind Babara und Christian Schiller, das Autorenduo verfügt zweifellos über einen sehr prägenden und unterhaltsamen Schreibstil. Er ist spannend, emotional und zweifelsohne sehr brutal. Es wird kein Blatt vor den Mund genommen, alle Szenen werden bis ins kleinste Detail beschrieben. Die Grausamkeit des Mörders und die Gefühlskälte von Targa werden mit jeder Seite und jedem Kapitel dem Leser vor Augen geführt. Die Figuren sind mit ihren Rollen und den Charakterstärken sowie -schwächen sehr gut verwachsen. Die Hauptcharaktere sind sehr gut gezeichnet und auch die Dialoge sind stimmig und abwechslungsreich. Insgesamt wurde hier ein sehr interessantes und neues Setting gestaltet das mit gut gefallen hat. Das Autorenduo hat seine Ideen perfekt gestaltet und ebenso gut in die Tat umgesetzt. Der Prolog ist düster und grausam zu gleich, dies führt sich in jedem Kapitel weiter fort. Die Geschichte ist kurz zusammengefasst: Targa ist eine Undercover Ermittlerin einer BKA Spezialeinheit genannt K2. Sie hat wenige Soziale Kontakte und ist seit ihrer Kindheit Gefühlskalt, es fällt Ihr schwer Emotionen zu zeigen. Ein Grund mehr für den Leiter der Spezialeinheit Targa als Ermittlerin auf einen ebenso gefühlskalten und unberechenbaren Mörder anzusetzen. Das Ziel der Ermittlung ist die Überführung von Falk Sandmann er ist hochintelligent, charmant und verdammt gefährlich. Außerdem ist er besessen von den letzten Worten der sterbenden. Targa muss seine Aufmerksamkeit auf sich lenken und seine Gehilfin werden. Dabei bewegt sie sich auf dem schmalen Grad zwischen Gut und Böse - auf Messerschneide. Aber nur, wenn sie "hautnah" an Sandmann heran kommt, kann sie diesen faszinierenden Mörder stoppen und überführen. Das Problem ist, Sandmann fasziniert sie und bringt ihr Herz zum klopfen…. Targa ist wirklich eine außergewöhnliche Hauptfigur, sie lebt in einem VW Bus und neigt zu Zwangsstörungen. Ihre Handlungen konnte ich nicht immer nachvollziehen, dafür bleibt sie mir zu distanziert. Ich habe ein wenig gebraucht um mit ihr warm zu werden und ihre Gefühle zu verstehen. Falk Sandmann hingegen ist nicht der typische Serienkiller den man aus anderen Büchern kennt. Er wirkt am Anfang eher normal, charismatisch und unschuldig. Allerdings ist er bei seinen Opfern grausam und berechnend. Er kostet die Momente voll aus, einige Szenen haben mir wirklich einen kalten Schauer über den Rücken gejagt. Das Buch ist in mehrere Kapitel gegliedert und beginnt immer aus der Sicht einer anderen Figur. Neben der Hauptgeschichte gibt es zwischendurch ein paar Nebenstränge die erst mitten in der Geschichte miteinander verwoben werden so dass der Leser den Zusammenhang erkennt. Denn neben der eigentlichen Jagd nach dem Mörder, wird auch Targas Vergangenheit beleuchtet so dass der Leser ihr Handeln besser versteht. Durch die unterschiedlichen Sichtweisen der Szenen ergibt sich eine Tiefgründigkeit in der Story die mir sehr gut gefallen hat. Das Cover finde ich farblich passend gestaltet und der Klappentext ergibt dazu eine perfekte Harmonie. Nach der letzten Seite wird es auch eine Fortsetzung geben - ich bin gespannt. Fazit "Targa" ist wirklich ein außergewöhnliches Buch und konnte mit seiner Handlung und seinen Charakteren bei mir punkten. Gut gefallen hat mir besonders das hier nicht eine der vielen bisher bekannten Abläufe und Serienkiller Darstellungen verwendet wurden. Das Autorenduo hat frische Ideen eingebracht. Daher kann ich jedem dieses Buch nur wärmstens empfehlen, es sollte in keinem Regal fehlen.

    Mehr
  • Netter Thriller für zwischendurch

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Larissa_Schira

    20. October 2017 um 17:39

    Targa, die zusammen mit ihrem Hund in einem alten VW-Bus lebt und kaum jemanden an sich heran lässt, soll bei den Ermittlungen in einem neuen Fall helfen. Der Hochschuldozent Falk Sandman steht unter Verdacht, mehrere Frauen ermordet zu haben, da er besessen von den letzten Worten Sterbender ist. Um ihn überführen zu können, muss Targa sein Vertrauen gewinnen - und kommt ihm dabei immer näher. Kann sie sich seinem Bann entziehen und gegen ihn gewinnen?Die Handlung des Thrillers ist keine typische Ermittlungsgeschichte, sondern deutlich spannender und facettenreicher aufgebaut. Die Geschichte wird in erster Linie aus Targas und Sandmans Sicht erzählt, wobei die Trennung hier für mich in manchen Kapiteln nicht eindeutig war. Spannend fand ich ebenfalls die parallel verlaufenden Handlungsstränge, die sich erst zum Ende hin zusammenfügen.Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch ansprechend und bildlich. Auch die Kapitellänge war sehr angenehm.Nun aber leider zu einem meiner Meinung nach großen Minuspunkt: Das Buch wirbt mit einzigartigen, vielversprechenden Protagonisten. Targa wird als eiskalt und emotionslos beschrieben - das widerspricht ihrem Denken und Handeln allerdings völlig. Sie ist für mich eher eine sehr gebrandmarkte und dadurch doch sehr emotionale Persönlichkeit. Dieser Widerspruch, den das Buch in sich birgt, hat es mir oftmals schwer gemacht, Targa zu verstehen. Sie blieb für mich übers Buch hinweg leider recht farblos und nicht gerade sympathisch. An manchen Stellen stand ich sogar eher auf Sandmanns Seite - ob das gewollt ist, wage ich zu bezweifeln. Allerdings finden sich auch bei ihm einige Ungereimtheiten und störenden Punkte. Für mich wurde letztendlich nie genau klar, wieso seine Besessenheit so stark ist, und warum er selbst Menschen tötet statt ihnen nur beim Sterben zuzusehen. Aspekte wie Arbeit oder sonstige Aktivitäten spielen zu Beginn eine Rolle, verschwinden dann aber plötzlich vollkommen aus dem Geschehen - geht er überhaupt noch arbeiten oder sitzt er den ganzen Tag zuhause und denkt über das Töten nach? Die Charaktere der Geschichte sind für mich also ein deutlicher Schwachpunkt, der mich fast dazu gebracht hätte, das Buch nur mit 3 Sternen zu bewerten.Letztendlich haben mich aber der nette Schreibstil und die kreative Handlung überzeugt. Für Thrillerfans würde ich Targa durchaus weiterempfehlen - allerdings nicht an jemanden, der raffinierte, gut durchdachte Protagonisten zum Lesespaß benötigt.

    Mehr
  • Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Kleine8310

    19. October 2017 um 21:46

    "Targa - Der Moment, bevor du stirbst" ist der Auftakt einer neuen Thrillerreihe des bekannten Autoren Duo's B.C. Schiller. Um dieses Buch bin ich zunächst herumgeschlichen, da meint SuB manchmal weint, aber der Inhalt hörte sich so vielversprechend an, dass ich es einfach lesen musste.   In diesem Thriller geht es um die Protagonistin Targa Hendricks. Targa ist eine Einzelgängerin und das gefällt ihr auch ganz gut so. Sie hat nichts zu verlieren und kennt keine Angst, was in ihrem Job, als Undercover - Ermittlerin beim BKA, nur von Vorteil ist. Ihre Aufgabe ist es Serienkiller auf frischer Tat zu überführen und das macht sie, indem sie sich dem Mörder ausliefert, oder ihn glauben lässt seine Vorstellungen zu teilen.    Ihr neuester Fall führt sie zu Falk Sandmann, der besessen ist, von den Worten Sterbender. Um diese zu hören hilft er auch gerne nach und bisher konnte ihm noch keine seiner Taten nachgewiesen werden. Kann es Targa gelingen ihn zu überführen, oder verfängt sie sich im Netz des charismatischen Killers? Der Einstieg in diesen Thriller ist mir sehr gut gelungen. Der Schreibstil von B.C. Schiller besticht nicht nur dadurch, dass er angenehm zu lesen ist, sondern auch durch den gekonnten und zu Beginn auch anhaltenden Spannungsaufbau. Die Spannung erzeugen die Autoren vorallem durch die psychologische Komponente. Action und Drama gibt fast gar nicht. Leider sackte die Spannung für mich ungefähr bei der Hälfte der Story deutlich ab, was ich echt schade fand, um nur am Ende einmal kurz aufzublitzen. Da mir bekannt war, dass es ein Reihenauftakt ist, war leider einiges ziemlich vorhersehbar, was ich schade fand.  Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir zum Teil ganz gut gefallen. Targa als Protagonistin finde ich recht interessant, auch wenn sich die Autoren was ihr Handeln und ihre Charakterzüge anging, manchmal in Widersprüche verstrickten. Zudem hat mich ein wenig gestört, dass einiges doch sehr klischeehaft war. Letzteres fand ich besonders schade, da aus dieser Figur bestimmt noch mehr besonderes rauszuholen ist. Die anderen Charaktere, insbesondere der Täter sind mir viel zu blass geblieben.  Die Handlung besteht aus zwei großen Handlungssträngen, bei denen eine ganze Weile nicht klar ist, wie die Dinge zusammengehören sollen. Leider war es auch am Ende so, dass bei mir einige Fragen offengeblieben sind. Z.B. Wie hat Targa den Häftling kennengelernt? Da wirkte mir manches doch viel zu konstruiert. Auch am Ende werden nicht alle Fragen beantwortet, was ich ein bisschen enttäuschend fand. Dennoch muss ich sagen, dass dieser Thriller solide war und ich bestimmt auch in den Folgeband zumindest reinschnuppern möchte, denn auch, wenn mir manches too much war, fand ich die Geschichte keinesfalls schlecht. Und zudem hat sich "Hund" in mein Herz geschlichen. Positiv:  * Ideen mit Potenzial * angenehmer, flüssiger Schreibstil * guter Spannungsaufbau auf psychologischer Ebene Negativ:  * die Charaktere waren mir oft zu klischeehaft * es sind leider viele Fragen offengeblieben und manches war mir zu konstruiert * das Ende war leider ziemlich vorhersehbar "Targa - Der Moment, bevor du stirbst" ist ein solider Thriller, der durch eine Interessante, aber manchmal widersprüchliche Protagonistin gut unterhält, aber in manchen Punkten noch viel Luft nach oben hat!

    Mehr
  • [Rezension] Targa von B. C. Schiller

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    HappySteffi

    15. October 2017 um 15:14

    Taschenbuch: 400 SeitenVerlag: Penguin VerlagErschenungstermin: 10. Juli 2017ISBN-10: 3328101519KlappentextNiemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?AutorB.C.Schiller sind Barbara und Christian Schiller. Sie gehören zu den erfolgreichsten Hybrid-Autoren (SP & Verlag) im deutschsprachigen Raum und ihre Thriller haben bereits mehr als 1.300.000 Leser begeistert. Bisher haben sie fünfzehn Thriller veröffentlicht und viele waren Nr. 1 Kindle Bestseller und wochenlang in den Top 100 Charts. Im Jahr 2015 wurde der Tony Braun Thriller "Rattenkinder" bei Bastei Lübbe veröffentlicht. Im Sommer 2017 startet die neue ungewöhnliche Thriller-Serie "Targa" bei der Verlagsgruppe Random House/Penguin.Bevor sich B.C. Schiller ganz dem Schreiben widmeten, sammelten sie viele ungewöhnliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Gebieten, die sie oft in Ihre Romane einfließen lassen.Barbara Schiller war als Marketing-Agentin für Unternehmen in Osteuropa und erlebte dort abenteuerliche Stories.Christian Schiller veröffentliche mehrere Romane und verfasste für den ORF außergewöhnliche Radiofeatures über Schriftsteller mit kriminellen Neigungen – wie Jean Genet oder William Burroughs. Dazu interviewte er auch den berühmtesten Serienkiller Österreichs Jack Unterweger.Diese Gespräche waren unter anderem auch Inspiration für „Targa“. Es war faszinierend für beide sich in den Kopf eines Serienkillers hineinzudenken und das Böse, das nicht nur abstoßend , sondern auch anziehend sein kann, gedanklich zu leben.Eines wissen B.C. Schiller jetzt mit Gewissheit: „Noch nie sind wir dem Bösen beim Schreiben so nahegekommen wie mit der Geschichte von Targa.“CoverIn einem leuchtenden Rot gehalten verblasst der Hintergrund, auf den die Frau, welche auf dem Cover mit dem Rücken zum Betrachter steht, blickt. Darauf steht in großen, metallischen Lettern „TARGA“. Das Cover gefällt mir recht gut und erzeugt schon eine gewisse Erwartungshaltung, was die Spannung im Thriller angeht. Meinung„Targa“ ist ein Thriller rund um Targa Hendricks, die als Findelkind mit ihrer Zwillingsschwester Yella vor einer Berliner Klinik abgelegt wurde. Im Gegensatz zu Yella trotzt Targa den Temperaturen und überlebt diese Nacht. Mit ihrer Schwester fühlt sie sich jedoch nach wie vor verbunden. Viel mehr als mit den lebenden Menschen in ihrer Umgebung. All dies macht Targa zu einem außergewöhnlichen Menschen, denn um ihren Vater zu finden und damit ihre Vergangenheit zu beleuchten macht sie in Quantico eine FBI-Spezialausbildung und arbeitet danach beim BKA. Targa ist ein wirklich gut gezeichneter Charakter. Ihre Vergangenheit prägt ihr Wesen und obwohl man nicht den tiefen Einblick in ihr Seelenleben bekommt empfinde ich sie als sehr authentisch. Mir gefällt, das sie eine Kämpferin ist, Ecken und Kanten hat und sich behaupten kann. Sie ist taff, grade heraus und kommt ohne die Klischees vieler anderer weiblicher Ermittler klar. Hier kann ich schon einmal sagen, das dies der Auftakt einer Buchreihe ist und ich mich jetzt schon darauf freue weiterzulesen, vor allem auch mehr über die junge Frau und ihre inneren Dämonen zu erfahren. Charaktere aufzubauen schafft das Autorenduo wirklich gut und beweist dies nicht nur an Targa sondern auch an ihrem Gegenspieler, mit dem sie sich ein gnadenloses Katz- und Maus-Spiel liefert. Im Hinblick auf das Genre „Thriller“ haben sich Barbara und Christian Schiller ganz an ihren Einband gehalten: es ist blutrot! Einige Szenen sind extrem detailliert und ich hätte mir gewünscht dies nicht vor meinem inneren Auge zu sehen. Schonungslos, grausam und nicht unbedingt etwas für schwache Nerven, dabei trotzdem ungewöhnlich und einer der besten Thriller, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Auch Sprachlich hat dieser Thriller viel Spaß gemacht. Der flüssige und sehr gut zu lesende Text trägt federleicht durch die Geschichte und baut schon auf den ersten Seiten gehörig Spannung auf um seinen Leser immer wieder zum Atem anhalten zu verleiten.FazitWer einen Thriller sucht, der wirklich Thriller ist und seinen Leser nicht nur unterhält sondern regelrecht den Atem raubt sollte einen Blick auf Targa werfen. 

    Mehr
  • Begegnung mit einem Serienmörder.

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Haliax

    08. October 2017 um 10:50

    Ein Serienmörder macht Berlin unsicher. Die BKA hat einen Verdächtigen, namens Falk Sandman, jedoch fehlen ihnen jegliche Beweise, um ihn festzunehmen. In diesem Fall kommt Targa ins Spiel. Sie soll dem Täter nahe kommen und sein Vertrauen gewinnen, um an Beweise zu kommen und ihn als Serienmörder entlarven. Es ist ein gefährliches Spiel auf das sie sich einlässt. Wird sie die Beweise bekommen, um Falk zu überführen oder wird sie zu seinem nächsten Opfer?Targa von B.C Schiller wird mit zwei Handlungssträngen eingeführt, die keine Verbindung zueinander aufweisen. In den einen Handlungsstrang begleiten wir Targa bei ihrer Ermittlungsarbeit und der zweite Handlungsstrang verfolgt vorerst den Gefängniswärter Erik.Der Beginn dient in meinen Augen als Einführung in die Geschichte. Man lernt erstmal Targa und Falk kennen – ihre Lebensumstände und ihre Art. Die Spannung kommt in manchen Szenen auf, aber eher weniger. Es dauert fast hundert Seiten bis sich Falk und Targa das erste Mal begegnen und damit die Spannung ankurbeln. Die beiden Autoren erstellen ein sehr detailliertes Portrait von Targa und Falk. Falks Gedanken und Gefühle, die er beim Töten von seinen Opfern hat, sind ausführlich beschrieben und kommen auf jeden Fall an. Die Abgründe eines Serienkillers werden gut eingefangen. Es fühlt sich schockierend echt an, wenn man das Buch liest. Targa wird als gefühlskalt und unnahbar beschrieben. Diese Eigenschaften erfüllt sie auch. Jedoch blitzt manchmal eine sensible Seite durch, die bereit ist Emotionen zu zeigen und macht das Buch dadurch glaubwürdiger. Es gibt auch in einem kahlen Leben wie Targa´s einige Menschen, die Emotionen bei ihr wecken.Die Interaktionen von Falk und Targa haben etwas sehr eigenes. Man merkt, dass eine gewisse Chemie zwischen den beiden entsteht. Es ist die gegenseitige Faszination und die Ähnlichkeiten in der Art der Beiden, was das Spiel der beiden immer neuen Zündstoff gibt.Zwei Sache lassen mich bei den Buch nicht los. Targa wird als eine vorsichtige Person beschrieben, trotzdem gibt es eine Stelle, wo sie diese Vorsichtigkeit ablegt und Risiken eingeht. Es hat mir persönlich nicht in ihr Profil gepasst.Der zweite Handlungsstrang lässt mich irgendwie gespalten zurück. Ob er notwendig war? Naja, darüber lässt sich streiten. Ich sehe, warum er eingebaut wurde, aber hätte man das auch anders lösen können. Es soll nicht der letzte Band über Targa Hendricks sein, daher kann es sein, dass auf diesem Handlungsstrang in einem späteren Buch verwiesen wird.FazitMan taucht tief in die Psyche eines Serienkillers ein und bekommt das Gefühl einen echten Serienmörder zu begegnen. Targa ist eine sehr spezielle Ermittlerin, die mit ihrer ganzen eigenen Art überzeugen konnte. Es gibt einige persönliche Unstimmigkeiten, die mir aufgefallen sind, nichtsdestotrotz ein überzeugender Auftakt für eine neue Art von Ermittlerin. Davon lese ich gerne mehr.

    Mehr
  • Der Moment zwischen Leben und Tod !

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    katze-kitty

    01. October 2017 um 09:49

    Targa geht in einen Undercovereinsatz. Sie soll  an Falk Sandmann herankommen, der verdächtigt wird ein Serienkiller zu sein. Falk ist besessen von den letzten Worten Sterbender und sucht einen Gefährten , der diese Momente mit ihm teilt. Ist die gefühllose Targa die richtige ?"Targa- Der Moment bevor du stirbst" ist der erste Band der Targaserie von dem Autorenpaar B.C. Schiller. Es handelt sich um einen spannenden Thriller der in drei verschiedenen Erzählsträngen geschildert wird.  Zum einen ist da Targa. Sie ist bei ihrer Adoptivmutter aufgewachsen und die Geschichte, wie es dazu kam verfolgt sie noch bis heute. Sie ist eine Einzelgängerin, hat kaum Freunde und kann keine Gefühle zeigen. Für den Undercovereinsatz genau die richtige Person.Dann ist da der Täter: Falk Sandmann. Er ist ein intelligenter Hochschuldozent. Aber er ist total fasziniert von den letzen Sätzen Sterbender und kann sich dem Sog immer mehr Sätze zu sammeln nicht entziehen.Und dann gibt es als dritten noch den Gefängnisaufseher Erik Holm, der auf den im Rollstuhl sitzenden Mörder Carlos Schmidt aufpassen soll. Die Verbindung dieses Stranges wird erst später im Buch deutlich.Der Fall an sich ist am Ende abgeschlossen, aber die persönliche Entwicklung der Nachfoschungen von Targa sind noch offen und machen neugierig auf Teil 2.Das Buch hat mir gut gefallen und mir einige spannende Momente beschert. Ein guter Thriller, der dem Bösen sehr, sehr nahe kommt !

    Mehr
  • Die Jagd nach dem Augenblick der Wahrheit

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    Gise

    21. September 2017 um 13:22

    Targa Hendricks arbeitet als Undercover-Agentin, sie wird beauftragt, um Serienkillern das Handwerk zu legen. Diesmal soll sie einen Mörder ausliefern, bei dem sie „hautnah“ ermitteln muss, sie muss ihn im Glauben wiegen, sie wäre genauso wie er. Denn Falk Sandman hat es auf die letzten Worte seiner Opfer abgesehen, auf diesen letzten Augenblick zwischen Tod und Leben, dem „Augenblick der Wahrheit“ (S. 160). Diesen will Falk Sandman für die Ewigkeit aufbewahren. Targa beginnt ein gefährliches Spiel mit dem Killer, immer näher kommen sich die beiden, bis es für die Agentin lebensgefährlich wird.Die Protagonistin dieses Thrillers ist eine Frau, die durch die Schule des Lebens gestählt worden ist und deshalb keine Angst oder sonstigen Emotionen empfindet. Der Leser erfährt ihre Geschichte und empfindet sie als sympathisch trotz ihres eher sperrigen Charakters. Doch genau dieser macht sie so interessant, vor allem in Bezug auf die Figur des Serienkillers Sandman, denn Targa scheint keine Grenzen zu kennen. Aus dem Mit- und Gegeneinander zwischen Sandman und Targa schöpft das Buch seine besondere Spannung.Das Buch ist der Auftakt einer Reihe um Targa, diese einzigartige Undercover-Agentin. Obwohl der Fall selbst zum Ende abgeschlossen ist, endet das Buch mit einem offenen Handlungsstrang über Targas Geschichte. Das verspricht eine gute Fortsetzung dieses mehr als spannenden Thrillers.

    Mehr
  • Targa

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

    lenisvea

    20. September 2017 um 15:46

    € 10,00 [D] inkl. MwSt. € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK-Preis) Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10151-2 NEU Erschienen: 10.07.2017 Zum Buch: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Targa-Der-Moment-bevor-du-stirbst/B-C-Schiller/Penguin/e515473.rhd Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie. Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er. Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr. Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen? Meine Meinung: Ich bin ja schon vor einiger Zeit auf das Schriftstellerpaar B.C. Schiller durch die Tony Braun Reihe aufmerksam geworden. Nachdem ich gesehen hatte, dass sie neues Buch herausbringen, war mir klar, dass ich dieses auch lesen möchte. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. Der Einstieg in das Buch ist mir anfangs nicht so ganz leicht gefallen, das hat sich aber glücklicherweise schnell gelegt. Die Geschichte rund um die ausgesetzten Zwillinge fand ich schon sehr interessant, dadurch wurde direkt Spannung aufgebaut. Je weiter das Buch vorangeschritten ist, umso spannender fand ich es. Der Klappentext hat ja schon verraten, dass die Hauptcharaktere etwas speziell sind. Dem kann ich nur zustimmen. Das hat es mir manchmal etwas schwer gemacht, ihre Gedanken und ihre Taten nachzuvollziehen. Ausserdem fand ich es leider in weiten Teil doch etwas unrealistisch. Ich habe mir aufgrund der anderen zuvor bereits gelesenen Thriller des Autorenduos ein wenig mehr von diesem Buch versprochen. Ausserdem finde ich es auch schade, dass nirgendwo erkennbar ist, wann in etwa mit der Fortsetzung nach diesem fiesen Cliffhanger zu rechnen ist. Alles in allem bin ich auf diesem Buch ein wenig hin und hergerissen. Auf eine Art bin ich enttäuscht, auf der anderen Seite war es teilweise aber auch recht spannend, so dass ich das Buch schlussendlich mit 3,5 Sternen bewerten möchte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks