Detektivgeschichten aus dem alten Wien: klassische Krimis

von B. Groller 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Detektivgeschichten aus dem alten Wien: klassische Krimis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bellis-Perenniss avatar

Sieben Kurzgeschichten aus dem Leben eines Detektives aus dem historischen Wien.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Detektivgeschichten aus dem alten Wien: klassische Krimis"

Skrinsky verlas das Protokoll, dessen wissenschaftliche Darstellung der tödlichen Verletzung sich im wesentlichen mit der schlichten Beschreibung des Wachmanns deckte. Als er zur ausführlichen Beschreibung der inneren Organe gelangte, fragte er, ob er auch diese verlesen solle. »Ist etwas Auffälliges dabei?« forschte Dagobert. »Nichts Besonderes; Herz normal, Leber etwas vergrößert, granuliert und leicht fettig degeneriert –« »Ein Student – wird im Alkohol ein bißchen exzediert haben.« »Sehr richtig, Herr von Dagobert. Dürfte in diesem Punkte erblich belastet sein. Ich habe bereits alle Familienverhältnisse telegraphisch bei der Villacher Polizei ermittelt. Sehr wohlhabendes Haus, Fabrikanten, Vater und noch zwei andere im Geschäft tätige erwachsene Söhne, alle drei ungemein kräftig, aber alle drei auch schwere Alkoholiker.«

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961507177
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:227 Seiten
Verlag:idb
Erscheinungsdatum:30.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sieben Kurzgeschichten aus dem Leben eines Detektives aus dem historischen Wien.
    Dagobert Trostler auf den Spuren von Sherlock Holmes

    Der Wiener Privatermittler Dagobert Trostler ist Hauptfigur in diesen sieben Kurzkrimis.

    Er löst seine Fälle mit Kombinationsgabe und Köpfchen. Gerne erzählt er von seinen gelösten Kriminalrätseln im Salon von Violet Grumbach. Violet ist die Gemahlin von Andreas Grumbach, dem Präsidenten des Klubs der Industriellenvereinigung. Beide amüsieren sich über Dagoberts Erzählungen, die einen schönen Einblick in die Gesellschaft von Wien im Fin de Siècle geben.

    Die Titel der sieben Kurzkrimis:

    Ein sonderbarer Fall Dagoberts Ferienarbeit Die seltsaame Fährte Eine Verhaftung Das Halsband der Gesandtin Empfang beim Ministerpräsidenten Das geheimnsivolle Kästchen

    Allen Geschichten ist gemeinsam, dass sie sich der blumigen Sprache zu Beginn des 20. Jahrhunderts bedienen. Auch auf die besonderen Lebensweisen der "feinen Gesellschaft" wird detailliert Bezug genommen.

    Fazit:

    Wer gerne altmodische Krimis à la Sherlock Holmes liest, ist hier bestens bedient. Gerne gebe ich 5 Sterne.

    Kommentieren0
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks