B. M. Ackermann , Jay S. Die letzte Prüfung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Prüfung“ von B. M. Ackermann

»Wir helfen zurück ins Leben« ... … lautet das Versprechen eines Reintegrationsheims für Ex-Drogensüchtige. Lena jedoch zweifelt an genau diesem Versprechen, als sie beobachtet, wie ihr Freund Kevin von zwei dunklen Gestalten mitten in der Nacht entführt wird. Sie sucht Hilfe beim Dorfpfarrer Hannes Warth, der nicht an ihren Worten zweifelt. Lena muss zurück ins Heim, aber Hannes will der Sache auf den Grund gehen. Weil die Polizei kein Interesse zeigt, wendet er sich an den Journalisten Lukas Schwartz, der dringend eine gute Story braucht. Als Drogensüchtiger getarnt lässt Lukas sich in das Heim einweisen. Zunächst fühlt er sich zwar wie in einer Sekte, aber von kriminellen Machenschaften keine Spur. Und Lena scheint nicht ganz zurechnungsfähig, sie leidet an Schizophrenie. Also alles nur Hirngespinste? Kevins Entführung nur Teil des normalen Programms, und der tödliche Absturz eines anderen Heimbewohners doch nur ein Unfall? Lukas zweifelt an Lenas Glaubwürdigkeit, doch dann macht er eine Entdeckung …

Fesselnder Thriller mit einem aktuellem Schwerpunkt als Thema. Klasse umgesetzt. Nur das Ende fand ich teilweise etwas unbefriedigend.

— Ecochi
Ecochi

Eine Forschungsstation für Drogensüchtige?

— dia78
dia78

Spannung vom Anfang bis zum Ende. Unblutig aber beklemmend. Was ist real, was geträumt? Sozialkritisch und gut durchdacht.

— Kerstin_KeJasBlog
Kerstin_KeJasBlog

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Das letzte Experiment

    Die letzte Prüfung
    itwt69

    itwt69

    26. May 2016 um 09:02

    Leider hat mir dieser "Thriller" nicht wirklich gut gefallen. Es ist doch einiges vorhersehbar, aufgrund des ordentlichen Endes komme ich dann doch auf 2,5* - es gibt wesentlich besseres in diesem Metier. Der wissenschaftliche Grundgedanke ist aber auf jeden Fall interessant und ein paar Gedanken wert.

  • Wer sind hier die Kranken?

    Die letzte Prüfung
    Buchgeborene

    Buchgeborene

    Was ist real? Wem kann man hier vertrauen? Dieses gemeinsame Debüt vom Autorenduo B.M. Ackermann und Jay S. beginnt sehr mysteriös. Eine junge Frau ist auf der Flucht. Es stellt sich heraus, dass sie aus einem Entzugsheim entkommen ist. Dort soll es nicht mit rechten Dingen zugehen. Kann man ihre Geschichte glauben? Der Pfarrer bei dem sie nur kurzzeitig Unterschlupf findet, erinnert sich an einen ähnlich mysteriösen Mordfall, aber er entlässt sie wieder in die Hände des Heims. Da ihm die junge Frau und ihre Geschichte aber nicht aus dem Kopf geht, ruft er einen alten Freund an. Dieser ist Reporter und willigt ein under Cover im Entzugsheim nachzuforschen. Dieser Thriller ist spannend und gut geschrieben. Auch, wenn ich mir einiges im Voraus schon gedacht habe und deswegen die Spannung für mich nicht konstant da war, sondern sich gegen Ende erst richtig aufgebaut hat, hatte ich meine Freude an diesem Thriller, denn das letzte Drittel hatte es in sich. Und das Ende fand ich einfach großartig! Des Weiteren gefiel mir die Kunstfertigkeit der Charaktererschaffung. Alle Charaktere sind dreidimensional und haben eine eindrucksvolle Tiefe. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar, wenn auch nicht immer verständlich. Aber die Handlungen von psychisch kranken Menschen sind meist nicht verständlich. Fazit: Große Empfehlung für diesen tollen Thriller!

    Mehr
    • 4
  • Leserunde zu "Die letzte Prüfung: Thriller" von B. M. Ackermann

    Die letzte Prüfung
    Jay1723

    Jay1723

    Ein Reintegrationsheim abseits der Gesellschaft, ein perspektivenloser Journalist, eine verzweifelte junge Frau, die seit dem Verschwinden ihres Freundes völlig auf sich allein gestellt ist, ein von Schuldgefühlen geplagter Geistlicher. Und eine Welt, von der niemand so recht zu wissen scheint, ob sie nun tatsächlich nichts anderes als eine Lebensschule ist, oder doch nur ein düsteres, destruktives Konzept, dessen Initianten in Wahrheit für die vermeintlich Schwachen nichts übrig haben außer Missgunst, Verachtung und Hass. * * * Die Autoren B.M. Ackermann und Jay S. laden Sie herzlich zu einer Leserunde zum Verkaufsstart von ihrem gemeinsam geschriebenen, im Januar 2016 veröffentlichten Thriller "Die letzte Prüfung" ein und verlosen dazu unter allen Teilnehmern zehn eBooks. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg! Bene éveniat!

    Mehr
    • 144
  • Die letzte Prüfung auf Haus Sonnenschein.

    Die letzte Prüfung
    dia78

    dia78

    18. February 2016 um 01:17

    Dieses Buch verdient auf jeden Fall 5 Sterne.  Es ist spannend von der ersten Seite weg und entführt und in ein Reintegrationsheim für Drogensüchtige. Scheinbar sonderbare Sachen passieren an diesem Ort und in diesem Heim. Immer wieder flüchten Leute oder kommen auch zu Tode, da sie in die sehr schlecht abgesicherte Schlucht stürzen. Doch nun endlich, holt sich eine Insassin Hilfe, in dem nahe gelegenen Dorf, beim Pfarrer, welcher Hilfe holt  in Form des Journalisten Lukas Schwartz. Dieser lässt sich auf Grund seines Familienhintergrundes (Bruder ist drogensüchtig und abgängig), unter anderem Namen, Lukas Schmidt, in die Anstalt einweisen und erlebt hier seine Wunder. Jeder der ein Fan von Thriller ist, soll bzw. muss dieses Buch lesen, denn es lässt einem einfach nicht kalt mitzuerleben, wie mit den Insassen dieses Heimes umgegangen wird. Als Leser wünscht man sich nur eines, dass die zwei Autoren auf jeden Fall noch weitere Bücher miteinander schreiben, denn ein bisschen Spielraum für eine Fortsetzung rund um unseren Hauptprotagonisten Lukas Schwartz haben  sich die beiden  auf jeden Fall gelassen. Top Buch, welches die 5 Sterne verdient. 

    Mehr
  • Haus Sonnenschein - ein Ort der Angst macht!

    Die letzte Prüfung
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    16. February 2016 um 18:58

    Hätte dieses Buch einen Trailer würde er idyllisch beginnen. Mit wogenden Bäumen, saftigen Wiesem, sprudelnden Bächen, einem urigen Ort und einer alten Kirche, alles natürlich untermalt von einer eingängigen und beruhigenden Musik...              und dann käme der CUT ......ein Toter in der Schlucht, Kaputzenmänner mit Pfeil und Bogen, Fackeln die kaum Licht spenden, ein dunkler Kellerraum, eine junge und zierliche, blasse Frau die durch einen dunklen Wald flieht, ein junger Mann der nicht mehr weiß ob er träumt oder wach ist, ein alter Friedhof, Nebel, verschwörerische Stimmen, alte Hütten, Spritzen und ein Pfarrer als Schlussbild, der gegen Himmel schaut und nichts sieht außer dunklen, bedrohlichen Wolken. "Die letzte Prüfung" vom Autorenduo B.M. Ackermann und Jay S. ist deren gemeinsames Debüt. Beide waren mir bereits als Autoren bekannt und so habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ein Thriller der mich nicht mehr loslies, lesen, lesen um die Hintergründe zu erfahren, das Leid der Protagonisten zu verstehen und zu hoffen das alles irgendwie gut ausgeht in diesem Heim für Exjunkies. Mir war schnell klar, dass dort in diesem ach so idyllisch wirkendem Haus Sonnenschein alles andere als die Sonne scheint. Es ist was faul, ganz gewaltig sogar und so folgte ich diesem Lukas auf der Suche nach der Wahrheit. Was gar nicht so einfach war, denn die Autoren haben viel gespielt mit mir als Leser und meinen Eindrücken und Interpretationen. Oft musste ich überlegen ob nun ein Traum , eine Wahnvorstellung, eine Halluzination vorliegt oder doch die Wirklichkeit. Das war so gut beschrieben, auch die Umgebung, der Wald, dieses Heim und besonders die Prüfung. Die Handlung ist sehr gut durchdacht. Es warten genügend Überraschungen auf und ist stellenweise sehr beklemmend. Was mir auch sehr gut gefiel waren diese kleinen 'Seitenhiebe' in Sachen Vorurteile gegenüber Ex-Drohenkonsumenten. Die Protagonisten sind allesamt sehr authentisch dargestellt und so konnte ich für mich schnell die Guten von den Bösen unterscheiden und doch hab ich da nicht immer richtig gelegen. Mein persönlicher Lieblingsprota ist Hannes, der Dorfpfarrer. Ein alter Mann, gläubig aber nicht gutgläubig, er schaut über den Tellerrand. Der Schreibstil ist flüssig und verständlich, verschiedene Blickwinkel lassen Situationen besser verstehen und diese tiefgehenden Gedanken und Emotionen sind durchaus auch mal erschütternd. Nach diesem Buch hat der Spruch "einen im Tee haben" eine komplett neue Bedeutung für mich. Gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen. c)K.B. 02/2016

    Mehr
  • Bene eveniat!

    Die letzte Prüfung
    eskimo81

    eskimo81

    13. February 2016 um 23:03

    In einem Heim für Ex-Drogensüchtige passieren merkwürdige Sachen. Lukas, ein Journalist auf der Suche nach einer spannenden Story, wird vom Dorfpfarrer darauf aufmerksam gemacht. Nichts ahnend lässt Lukas sich auf eine verdeckte "Ermittlung" ein. Den Autor Jay S. kannte ich bereits, die Autorin B. M. Ackermann noch nicht. Ich durfte aber feststellen, dass dies ein top Thriller-Autoren-Team ist, und ich wünsche mir noch viele, viele packende Thriller von ihnen! Ein spannendes Buch das einen das Atmen vergessen lässt. Psycho pur! Real oder Einbildung? Schizophren, manipuliert oder was ...? Ein Thriller, den ich zur Hand genommen habe, müde, übernächtigt, aber trotzdem nicht aus der Hand legen konnte. Der Schlaf wurde zweitranging, die Müdigkeit verflog, irgendwie, denn ich musste einfach weiterlesen. Ich konnte nicht mehr aufhören. Sucht, ein Hauptthema das Buches, aber auch ein Thema für den Leser, denn es ist eine wahre Sucht, dass man das Buch einfach in einem Rutsch durchfuttern muss. Ein absolutes MUSS für Thriller Liebhaber. Ein Hammer, ein absolutes Hammer Buch!! Leider war der Schluss etwas enttäuschend, für mich einfach etwas zu offen, ob ein weiterer Teil folgen wird? Ich bin gespannt. Aber für mich hätte das etwas runder sein dürfen - alles andere war einfach perfekt. Ein Thriller - WOW!! Fazit: Ein absolut genialer Thriller mit viel Psycho und Gruselgefühl. Einmal begonnen kann man diesen gar nicht mehr aus der Hand legen, wie auch, man hört immer das Buch flüstern "lies weiter, lies noch ein paar Seiten...". Trotzdem das ich eigentlich so müde war, das ich schon dachte, ich schlafe über dem Buch ein, ist es dann doch soooo spannend, dass man gar nicht einschlafen kann :-) Genauso wenig wie es aus der Hand zu legen, bevor die letzte Seite ausgelesen ist. Blendet man den etwas zu offenen, enttäuschenden Schluss aus - ein fantastischer perfekter Thriller für Fans der Nägelkauenden Fraktion

    Mehr
  • Die letzte Prüfung

    Jay1723

    Jay1723

    17. January 2016 um 15:29

    Ein Reintegrationsheim abseits der Gesellschaft, ein perspektivenloser Journalist, eine verzweifelte junge Frau, die seit dem Verschwinden ihres Freundes völlig auf sich allein gestellt ist, ein von Schuldgefühlen geplagter Geistlicher. Und eine Wet, von der niemand so recht zu wissen scheint, ob sie nun tatsächlich nichts anderesals eine Lebensschule ist,, oder doch nur ein üsteres, destruktives Konzept, dessen Initianten in Wahrehit für die vermeintlich Schwachen nichts übrig haben außer Missgunst, Verachtung und Hass. Der durch B.M. Ackermann und Jay S. Entstandene Psychothriller: "Die letzte Prüfung" ist ab sofort bei allen eBook-Händlern erhältlich. Wir wünschen allen Lesern gute Unterhaltung. Bene eveniat! B.M. Ackermann & Jay S. Direkt zur Kindle-Version

    Mehr