B. a. Robin

 4.4 Sterne bei 28 Bewertungen

Alle Bücher von B. a. Robin

Neue Rezensionen zu B. a. Robin

Neu
Sommerregens avatar

Rezension zu "Mord am Lord" von B. a. Robin

Humorvoller und spannender Krimi!
Sommerregenvor 3 Jahren

Theo muss Josie aufgrund einer verlorenen Wette in das verregnete England begleiten. Das Ziel ihrer Reise: Das Agatha-Christina Sotheby Museum. Da diese Schriftstellerin Josies Lieblingsautorin ist, kann sie sich kaum beherrschen als die Sprache auf das mysteriöse Manuskript des nicht zu Ende geschriebenen Kriminalromans “Der Tote in der Bibliothek” fällt. Als die Museumsführung beginnt verlieren Josie und Theo jedoch den Anschluss zur Gruppe, sodass Josie, die eine Abkürzung zu kennen glaubt, die Richtung angibt und sie so zu einer ungewöhnlich kleinen Stahltür gelangen.
Kaum treten sie aus der Tür,  stehen sie auf einer wunderschönen grünen Wiese und Nichts zeugt mehr vom eben heruntergeprasselten Regen. Doch ist noch etwas merkwürdig: Die gesamte Parkanlage sieht anders aus als die Wiese, die sie um zum Museum gelangen zu können, überqueeren mussten. Darüber hinaus war das Haus zuvor aus Backstein gewesen, während es nun aus Granit gebaut ist. Als die Freunde dann noch auf eine im Stile der 1920er Jahre gekleidete Frau treffen, die die beiden mit Miss Rutherford und Mr. Stringer begrüßt, ist die Verwirrung groß.
Die vollkommen begeisterte Josie und der nicht ganz so faszinierte Theo sollen den Mord an Lord Westholm aufklären. Außerdem besteht darin ihre einzige Möglichkeit, um aus dem unvollendeten Roman Agatha-Christinas zu gelangen.
Doch dabei besteht die Schwierigkeit nicht nur darin, sich wie Miss Rutherford und Mr. Stringer zu verhalten; schließlich ist der Fall sehr knifflig..
Und wie viele Kriminalromane haben wir bisher gelesen, bei denen es der Täter bei einer Leiche belassen hat?

Als großer Freund der Miss Marple-Filme mit Margaret Rutherford war ich sehr begeistert, als ich über dieses Buch gestolpert bin. Ich war ganz gespannt auf das Buch und kann vorwegnehmen, dass es mich keineswegs enttäuscht hat. ;)
Der Schreibstil ist humorvoll und sehr packend; das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Die Charaktere waren sehr schön gezeichnet und alle etwas mysteriös, sodass einem direkt mehrere Verdächtige in den Sinn kamen. Josies Begeisterung konnte ich auch nachvollziehen, ich selber habe auch schon die Drehorte der Filme in England besucht und war ganz entzückt. Was mir bezüglich der Personen auch sehr gefallen hat, ist das Personenverzeichnis zu Beginn, das mir wirklich sehr geholfen hat.
Außerdem tauchten beim Lesen immer wieder Bilder aus den Miss-Marple-Filmen vor meinem inneren Auge auf, zum Beispiel wenn die Telefonniesche als Versteck dient..
Und, wie es bei einem guten Krimi sein muss, wäre ich nicht auf die Täterin gekommen, doch nach der Auflösung des Falls war alles ganz schlüssig geklärt.

B.a. Robins pendelt zwischen München und Irland, wo sie auch auf den Namen B.a. Robin kam. Denn immer wenn sie sich über Stromausfälle, Ratten oder Ähnliches beklagt hatte, bekam sie den Ausspruch “be a robin” zu hören, da sie unbekümmert wie ein Singvogel sein sollte.

Ich kann dieses Buch allen Miss-Marple- und Margaret-Rutherford-Fans sehr empfehlen! Kopfkino und ein spannendes Lesevergnügen sind mit diesem Buch sicher- ich bin begeistert!

Kommentare: 5
99
Teilen
Wurm200s avatar

Rezension zu "Mord am Lord" von B. a. Robin

Mord am Lord
Wurm200vor 4 Jahren

B.a. Robin

Mord am Lord

goldfinch Verlag



Autor: B.a. Robin pendelt regelmäßig zwischen München und Irland. Sie wurde für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis nominiert und schreibt Thriller, schwarze Satiren und Krimis zum Totlachen.


Wünscht ihr euch nicht auch manchmal ihr wärt die Protagonistin euren Lieblingsbuches?! Ihr würdet die Geschichte hautnah erleben?! Nun dann ist dieses Buh wohl genau das richtige für euch, denn was als normaler Ausflug in ein Museum anfing, endet in einem Kriminalfall der etwas anderen Art.

Josie und Theo reisen nach London in ein Agatha-Christina Museum, weil Josie ein absoluter Fan dieser Autorin ist. Dort angekommen scheint alles wie gewohnt zu laufen. Es wird ein unvollständiges Manuskript der Autorin vorgestellt, bei dem das Ende noch fehlt. Josie und Theo landen bei ihrem Alleingang durchs Museum plötzlich in einem Labyrinth, wo sie eine falsche Abzweigung nehmen. Was dann passiert ist für Josie besser als alles andere, denn ihr wohl größter Traum geht in Erfüllung, sie befindet sich mitten in einem Krimi von Agatha-Christina. Josie und Theo werden für Miss Rutherford und Mr. Stringer gehalten und müssen das tun was die beiden am besten können, einen verzwickten Mordfall lösen.


Fazit: Anfangs war ich sehr skeptisch dem Buch gegenüber, musste dies aber nach den ersten Seiten ablegen. Dieses Buch überzeugt mit einer Menge Humor und hat dabei dennoch den nötigen Ernst den ein Krimi braucht. Mich hat er von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt, weshalb ich ihn auch mit besten Wissen und Gewissen empfehlen kann.

wurm200.blogspot.de


Kommentieren0
6
Teilen
tootsy3000s avatar

Rezension zu "Mord am Lord" von B. a. Robin

Kriminalistischer Brit Humor a la Agatha Christi
tootsy3000vor 5 Jahren

Auf diesen Roman von B.a. Robin war ich sehr gespannt, schreibt sie doch Thriller, schwarze Satiren und Krimis zum Totlachen. So ist es auf der Buchrückseite zu lesen. Auch wurde sie für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis nominiert – meine Erwartungen waren also dementsprechend hoch!

Das Buchcover fällt mit dem Strickzeug und der Waffe vorne darauf schon einmal auf. Farblich ist es schlicht in Schwarz mit etwas Rot gehalten – passend für einen Krimi der feinen englischen Art.

Sehr sympathisch und hilfreich ist das Personenverzeichnis auf den ersten Seiten des Buches noch bevor der Roman los geht. Auch erfährt man hier gleich welche Rolle die einzelnen Personen in der Geschichte spielen – Agatha Christi-mäßig passt das sehr gut zur Aufmachung des Romans.

Die Geschichte beginnt gleich im Museum, eine Vorgeschichte gibt es nicht, nur die kurze Einleitung hinten auf dem Klappentext. Wie es zu der Wette kam und um welche Wette es sich dabei handelt erfährt man allerdings nicht. Das spielt für den Verlauf des Romans und die Handlung keine Rolle, hat mich persönlich nur etwas verwundert, dass da gar nichts dazu kam.

Anfangs tat ich mich mit den beiden Hauptprotagonisten Josie und Theo etwas schwer. Irgendwie konnte ich mir Jose nicht als Design-Journalistin vorstellen, weil sie mir zu schusselig rüber kam. Auch als die feine englische und smarte Miss Rutherford passte sie nicht in meine Vorstellung. Ebenso erging es mir mit Theo. Er ist Maschinenbauingenieur, trägt immer ein Notfallset aus diversen Werkzeugen mit sich rum und bezeichnet sich selber als totalen Pazifisten, trägt am liebsten einen Armee-Parker und stellt in der Geschichten den Assistenten Miss Rutherfords – Mr. Stringer – dar.

Gerade Josie wollte die Rolle der Miss Rutherford einfach perfekt spielen und hantierte schon mal mit dem Strickzeug herum. Erst allmählich kamen die beiden in Schwung und auch die Geschichte nahm an Elan zu -  das war in etwa zur Hälfte des Buches. Theo übernahm hier für mich klar die Führungsrolle. Die Befragung des Anwalts in bester Inspektor Columbo Manier war einfach nur köstlich und amüsant. Auch Josies Figur gefiel mir von diesem Zeitpunkt an besser. Sie machte besonders zum Schluss, als sie den “Mord am Lord” aufklärte eine klasse Arbeit!

Der Schreibstil ist flüssig. Anfangs war mir die Geschichte zu langweilig, obwohl eine gewisse Spritzigkeit immer vorhanden war – es lag wohl an diesem nicht klaren Bild, welches ich von den beiden Hauptprotagonisten hatte. Durch das einbauen anderer Morde, ist das lösen dieses Kriminalfalles wirklich kniffelig und macht allmählich auch richtig Spaß sich selbst eine Lösung dafür auszumahlen.

Die letzten Kapitel sind total unterhaltsam. Das Ende kommt dann recht schnell und unspektakulär.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Suche 15 Testleser/innen, die gerne englische Krimis lesen und Agatha Christie lieben.

Zum Buchinhalt: Eindeutig Pech – wegen einer verlorenen Wette muss der erklärte Urlaubshasser Theo seine beste Freundin Josie nach England begleiten. Ziel ist das Museum von Josies Lieblings-Krimiautorin: Agatha-Christina Sotheby. Doch eine falsche Abzweigung im labyrinthischen Gebäude führt die beiden mitten in den einzigen unvollendeten Roman Sothebys: »Der Tote in der Bibliothek«.

Als die berühmten Detektive Miss Rutherford und Mr. Stringer sollen sie den Mord an Lord Westholm aufklären. Übrigens ist das auch die einzige Möglichkeit für die beiden, die Geschichte wieder zu verlassen. Doch der Fall ist verzwickt und schnell kommen weitere Leichen hinzu …

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. September 24 Uhr – die Autorin B. a. Robin und ich als Verlegerin freuen sich auf eine Leserunde mit euch!

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks