Babett Jacobs Die WILMA hat Ferien

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die WILMA hat Ferien“ von Babett Jacobs

Wenn es die WILMA nicht schon gäbe, dann müsste man sie erfinden! Diesmal hat die WILMA Ferien. Es sind ihre ersten Sommerferien. Und wie könnte es anders sein, die WILMA erlebt mal wieder so einiges. Sei es mit dem verrückten Spitz von Frau Gurke, Rollmöpsen und einer Insel, auf welcher alle Einwohner liebend gerne, Eier zu essen scheinen... Lasst Euch einfach überraschen... Für Kinder ab 4 Jahren zum Vorlesen Für Kinder ab 6 Jahren zum Selberlesen - große Schrift - kurze Kapitelaufteilung - einfache Sätze.

Urlaub mit Wilma macht Spaß

— kruemelmonster798
kruemelmonster798

Eine nette, aber schwächelnde Geschichte für Erstleser, aus der man mehr hätte machen können.

— JeannieT
JeannieT

Erlebnisse der 6jährigen Wilma im Urlaub

— Minangel
Minangel

Geschichten in die sich Kinder wunderbar hinein versetzen können. :)

— MamiAusLiebe
MamiAusLiebe

Witzig, leicht verdreht & sehr liebenswert...die Wilma eben!

— cityofbooks
cityofbooks

Hübsche Fortsetzungsgeschichte für Erstleser

— Rees
Rees

Klasse Kinderbuch mit viel Humor!

— mabuerele
mabuerele

Wilma begeistert durch ihre Lebendigkeit und „Abenteuer“, die viele Kinder sicherlich schon einmal erlebt haben

— Engel1974
Engel1974

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Reihe

    Die WILMA hat Ferien
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    07. August 2017 um 11:21

    Meine Meinung:Die Wilma fährt nach Norderney. Dieses Buch beschäftigt sich neben den ersten Ferien von Wilma auch mit ihrem ersten Schulzeugnis. Es hätte momentan wohl kein besseres Buch für unsere Kleine geben können. Bei uns kam nämlich gerade auch das erste Schulzeugnis und wir sind in den Sommerferien auch nach Norderney gefahren. Da durfte dieses Buch natürlich nicht im Gepäck fehlen. Es hat der Kleinen sehr viel Spaß gemacht über Wilmas Abenteuer zu lesen und sich dann auch gleich am Schauplatz zu befinden. Das Buch ist für Erstleser nach dem ersten Schuljahr geeignet, zum Vorlesen auch schon früher. Die Schrift ist angenehm groß und wird immer mal wieder durch Bilder aufgelockert. Auch der Sprachstil passt sich gut an den von 7 Jährigen an.Die Abenteuer haben uns gut gefallen. Wilma erlebt allerlei Dinge und macht auch manchmal Unfug. Es wird auf jeden Fall nie langweilig. Unsere Kleine hatte viel Spaß und fühlte sich gut unterhalten.Die Geschichten gehen gut auf die Bedürfnisse von Leseanfängern ein.Es ist wirklich eine schöne Reihe und ich kann sie absolut empfehlen. Mal keine Meerjungfrauen, kleine Vampire, Hexen und co., sondern ein süßes kleines Mädchen von nebenan. 

    Mehr
    • 2
  • Wilma - schön, dass wir dich kennenlernen durften

    Die WILMA hat Ferien
    kruemelmonster798

    kruemelmonster798

    17. July 2017 um 20:57

    Die Wilma ist ein sehr symphatisches und aufgewecktes Mädchen. Wir dürfen sie zu Ihrem ersten Urlaub am Meer begleiten. Auch wenn ihr Papa nun wirklich nicht den ersten Platz im Wettbewerb der gut vorbereiteten Camper gewinnt, wird es ein richtig schöner Urlaub. Das Buch ist in ausreichend großer Schrift und mit angenehmer Absatzbreite geschrieben, so dass auch fortgeschrittene Erstleser (zum Ende der ersten Klasse) das Buch schon gut lesen können. Die sehr schöne Coverillustration setzt sich im Inneren des Buches fort, zwar etwas spärlich und in schwarz-weiß, aber das hat mich nicht gestört. Aber auch zum Vorlesen ist das Buch gut geeignet. Wilma ist wirklich pfiffig, an manchen Stellen haben wir viel gelacht. Zum Ende hin hat die Geschichte aber ein weng an Fahrt verloren, da hätte es für die 7-jährige ruhig etwas mehr Abenteuer oder Witz geben können.*Vielleicht ist Wilma deshalb eher für die Zielgruppe Vorschulkinder geeignet? Wir haben uns gefreut, dass wir mit Wilma verreisen durften. Wir würden das Buch ab vier Jahren empfehlen (zum Vorlesen) oder gegen Ende der ersten Klasse zum selbständigen Lesen. *Ursprünglich hatte ich deswegen in meiner Bewertung ein Pünktchen abgezogen. Nachdem das Buch aber explizit zum selbst lesen für Leseanfänger gedacht ist, muss die Handlung naturgemäß leichte Abstriche machen, da es für Anfänger nicht zu komplex sein darf. Und die Balance ist hier wirklich gut gelungen, oft sind Erstleserbücher richtig langweilig...

    Mehr
    • 5
  • Eine nette, aber schwächelnde Geschichte für Erstleser, aus der man mehr hätte machen können.

    Die WILMA hat Ferien
    JeannieT

    JeannieT

    12. July 2017 um 15:11

    Ich hatte das Buch gelesen und dann die durchweg überaus positiven Bewertungen bei Amazon studiert und dann war ich erstmal irritiert, denn ich muss leider ehrlich sagen, dass ich von dem Buch ein wenig enttäuscht bin. Cover und Klappentext hatten irgendwie mehr Witz und Abenteuer versprochen ("Wenn es die Wilma nicht gäbe, müsste man sie erfinden..."). Eine Frau Gurke, die vor der Tür Zigaretten raucht. Wozu brauchen wir diese Information? Hätte es nicht gereicht, sie neugierig aus dem Fenster gucken zu lassen? Da ich viel mit Kindern im Grundschulbereich zum Thema Ernährung arbeite, stößt es mir zudem auf, dass die gesunde Gurke hier mit ungesunden Zigaretten in Verbindung gebracht wird. Meine Tochter findet übrigens, dass Sauergurke der bessere Name für die griesgrämige Nachbarin wäre. Auch andere Namen geben teilweise Rätsel auf. Frau Maus zum Beispiel ist überhaupt nicht ängstlich, sondern managt selbstbewusst eine außer Kontrolle geratene Situation. Schwierig fand ich auch, dass zu Beginn auf den ersten Band Bezug genommen wird, aber mit Aussagen, die wir für den zweiten Band nicht brauchen. Das verwirrt zum Teil. Es gibt meiner Meinung nach teilweise viele unnötige Informationen und an anderen Stellen bleiben Fragen zurück. Die Geschichte ist für mich nicht ganz rund, es fehlt etwas. Und das liegt sicher nicht (nur) daran, dass dieser zweite Band unser erstes Abenteuer mit Wilma ist. Der zwischenzeitlich aufkommende Witz geht mir zu schnell verloren und dann wird es fast ein wenig langweilig. Vieles wird nur angerissen. Wilma ist zwar herrlich normal, aber ein bisschen mehr Pepp hätte gut getan. Die Illustration überzeugt mich ebenfalls nicht. Sie wirken teilweise befremdlich, etwas düster auf mich. Zudem finde ich für Erstleser oft bunte Bilder einfach vorteilhafter. Man merkt aber auch, dass die Autorin das Buch nicht einfach nur runtergeschrieben hat, sondern dass sie sich sehr wohl Gedanken gemacht hat und ihr die Wilma eine Herzensangelegenheit ist. Die Idee mit dem Geheimnis um die Strandnixen kam bei meiner Tochter super an. Fazit: Eine nette, aber schwächelnde Geschichte für Erstleser, aus der man mehr hätte machen können.

    Mehr
    • 4
  • Wilma ist einfach Wilma

    Die WILMA hat Ferien
    Andrea-Leseratte

    Andrea-Leseratte

    12. July 2017 um 12:37

    Das Buch hat uns gut gefallen; es lässt sich sehr gut (vor)lesen und ist für Leseanfänger und Vorschulkinder gut zu verstehen. Wilma ist wirklich sympathisch; sie ist ein normales Mädchen, mit ganz normalen Problemen und einer gesunden Neugierde. Die Geschichte könnte sich genau so auch in Wirklichkeit abgespielt haben. Wilma hat einen schönen Urlaub erlebt, viel Neues kennengelernt und neue Freunde gefunden. Einfach gelungen. Wir haben uns gefreut, dass wir Wilma kennenlernen durften und werden auch noch die anderen Geschichten rund um Wilma lesen.Einzig die schwarz-weiß-Illustrationen haben dem Vorschulkind nicht so gefallen; es hätten ruhig auch ein paar mehr sein können und vielleicht bunt. Aber je älter die Kinder werden, desto mehr rücken die Illustrationen auch in den Hintergrund. Fazit: Das Buch ist empfehlenswert und auch schon für Vorschulkinder geeignet. Wir vergeben 4 Sterne.

    Mehr
  • Erlebnisse der 6jährigen Wilma im Urlaub

    Die WILMA hat Ferien
    Minangel

    Minangel

    09. July 2017 um 21:05

    Inhalt: „Wenn es die Wilma nicht schon gäbe, müsste man sie erfinden!“Dieses Mal fährt sie mit ihren Eltern in den Urlaub und es gibt neue spannende lustige Geschichten. Was eine Strandnixe ist, ob ein Hund ihr Herz erobern kann und welche neuen Freunde sie kennenlernt, werden wir in diesem Band erfahren.  Meine Meinung: Das Buch ist für Kinder ab 6 Jahren empfohlen und verfügt deswegen über eine angenehme Schriftgröße (könnte sogar für 6jährige noch größer sein). Der größer gewählte Zeilenabstand macht die Geschichte leichter lesbar. Der Schreibstil ist angenehm und kindgerecht gewählt. Von den Bildern hätten wir uns mehr erwartet. Sie sind skizziert in schwarz/weiß und doch könnten sie noch mehr hermachen. Irgendetwas hat uns da noch gefehlt. Zu der Geschichte selbst sind die Erlebnisse für jüngere Kinder genau richtig und nicht zu aufgeregt erzählt. Lustiges findet Platz genauso wie die liebevolle Beziehung von Wilma zu ihren Eltern und Abenteuer mit den Freunden. Gefallen hat uns zum Beispiel nicht, dass die Nachbarin Zigarre raucht (das hätte man sich sparen können) und dass einige typische deutsche Begriffe vorkommen, welche uns nicht so geläufig sind und Fragezeichen bei den Kindern entstehen ließ und dass der Brief bis zum Schluss ungelesen blieb und die Kinder neugierig zurück blieben…  Fazit: ein nettes Buch von der Wilma mit unaufgeregten Abenteuern, welche jüngere Kinder gut unterhält. Von uns gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Wir lieben die Welt von Wilma!

    Die WILMA hat Ferien
    MamiAusLiebe

    MamiAusLiebe

    09. July 2017 um 16:24

    Worum es geht:Wenn es die Wilma nicht schon gäbe, dann müsste man sie erfinden! Jeden Tag erlebt sie etwas Neues, Aufregendes… Ihr erfahrt unter anderem Ungeheuerliches über die zigarrenrauchende Frau Gurke aus dem Parterre, die keine Kinder mag. Ein wenig über Herrn Bommel, mit seinem zotteligen Hund Dingo. Wilmas Freundin Emma, die am liebsten Zucker- und Senfbrote isst und über Laura, die Wilma zwei Wochen vor dem Schulanfang noch die passende Frisur schneidet… Kein Wunder, dass Wilmas Mutter ab und zu mal in die Bonbondose greifen muss, um ihre Nerven zu beruhigen. Der Wilma passieren aber auch immer die komischsten Dinge!Cover:Auf dem Cover ist Wilma zu erkennen, die zufälligerweise Ähnlichkeit mit meiner Tochter hat :DDies führte zu besonderer Freude und so ist uns die Wilma sehr ans Herz gewachsen.Es handelt sich bei dem Buch um eine Hardcover Ausgabe, die wie gewohnt bei Jacobs Children’s Book sehr hochwertig und liebevoll ist.Meine Meinung:Wilma muss man einfach lieben. Dieses aufgeweckte tolle Mädchen macht jedes noch so einfache Ereignis zu einem Abenteuer. Ganz so wie es bei Kindern der Fall ist. Passenderweise sind wir ans Meer in den Urlaub gefahren und haben das Buch dort gelesen. Es hat so wunderbar gepasst.Dieses Buch besticht durch einen tollen Hauptcharakter, einfachen Geschichten die auch wir jeden Tag erleben und denen Kinder toll folgen können und süßen Zeichnungen (von denen es allerdings sehr gern noch mehr hätte geben können).Bewertung:5 Sterne 

    Mehr
  • Hach...die Wilma eben!

    Die WILMA hat Ferien
    cityofbooks

    cityofbooks

    01. July 2017 um 21:15

    Diesmal hat die WILMA Ferien. Und wie könnte es anders sein, die WILMA erlebt mal wieder so einiges. Sei es mit dem verrückten Spitz von Frau Gurke, Rollmöpsen und einer Insel, auf welcher alle Einwohner liebend gerne, Eier zu essen scheinen... Ich bin immer auf der Suche nach neuem Lesestoff für meine kleinen Geschwister, weshalb ich mich sehr über das Buch, dass ich vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe, gefreut habe!Das Buch ist wirklich einfach und sehr gut verständlich geschrieben, weshalb es auchzum Selberlesen sehr gut geeignet ist. Zudem kommt auch noch die relativ große Schrift und die kurzen Kapitel, die gerade für kleine Kinder perfekt geeignet ist!Die Wilma haben wir auch alle sehr gemocht. Durch ihre süße, aufgedrehte und leicht verrückte Art hat sie sich sofort in unsere Herzen geschlichen.Die Geschichte ist auch einfach nur  lustig, leicht abgedreht, aber auch genauso herlich. Es macht super viel Spaß Wilmas Geschichten mitzuerleben, welche durch süße kleine Zeichnungen noch verbildlicht werden.Insgesamt war es ein wirklich schönes Kinderbuch für die gesamte Familie, dass wir alle wirklich nur empfehlen können! Wir freuen uns schon mehr von Wilma und ihrem verrückten Alltag zu erfahren. ;)

    Mehr
    • 4
  • Buchverlosung zu "Die WILMA hat Ferien" von Babett Jacobs

    Die WILMA hat Ferien
    Jacobschildrensbook

    Jacobschildrensbook

    Hallo, Ihr lieben Leselustigen!Wenn es die WILMA nicht schon gäbe, dann müsste man sie erfinden...Unsere WILMA-Geschichten sollen weiter gehen... Zwei weitere Bände werden in diesem Jahr noch erscheinen:"Die WILMA wünscht sich einen Hund"und"Die WILMA feiert Weihnachten"Unsere WILMA ist eine Buchreihe für Erstleser. Ab 6 Jahren. Natürlich je nach Lesekompetenz. Ist ja klar... Sie ist ein echter Wirbelwind und wer bereits Band 1 gelesen hat, weiß, dass ihr oft Dinge passieren, die uns vielleicht genau so oder ähnlich passiert sind... :-) Ein Buch also für die ganze Familie...Wer sich hier bewirbt, den bitten wir um ein kleines Feedback. UND ganz besonders freuen, würden wir uns über eine Rezension.Unsere allerlieblichsten WILMA-Bücher in der Hardcoverversion, sind zu erhalten in unserem www.derkinderbuchladen.comAb Herbst über die ISBN in Eurer Lieblingsbuchhandlung und wer's bis dahin nicht "aushalten" kann, als ebook, Softcover (Hardcover ab Herbst) - bei Amazon.So, nun kann es losgehen!Fröhliche Grüße,EuerJacobs Children's Book

    Mehr
    • 95
  • Die Wilma...hat Ferien

    Die WILMA hat Ferien
    Rees

    Rees

    01. July 2017 um 13:23

    Das Cover hat mir sehr gefallen und spricht auch Kinder an. Die Wilma muss ein ganz besonderes Mädchen sein, doch eigentlich ist es ein ganz normales kleines Mädchen und das gefällt mir. Sie weiss noch nicht alles und hat so eine herrlich naive Art die gut ankommt. Auch der Schreibstil ist auf die Erstleser ausgerichtet ,...sehr persönlich und liebevoll, so das sich der kleine Leser angesprochen fühlt. Mit feinem Witz und einer Brise Humor , ganz wundervoll. Die Geschichte ist einfach gehalten und mit viel Liebe geschrieben. Auch super geeignet zum Vorlesen für kleinere Kinder. Was mir nicht so gut gefiel, waren die Bilder im Buch , daher gebe ich vier Sterne. Zur Geschichte: Wilma und ihre Eltern fahren in die ersten grossen Ferien. Es geht in den Norden und zwar auf die Insel Norderney . Vater Lehman will zelten und Wilma findet das prima, nur Mama Lehmann hat daran keine so grosse Freude. Doch so einfach läuft es mit dem wilden Campingleben auf der Insel sowieso nicht und es kommt alles etwas anders, doch nicht weniger gut. Für Wilma werden es wunderschöne Ferien , in denen sie neue Freunde kennen lernt und einen lieben Hund noch dazu. Eine schöne Fortsetzungsgeschichte.

    Mehr
    • 2
  • Wilmas Ferien

    Die WILMA hat Ferien
    mabuerele

    mabuerele

    „...Wilma hörte hinter sich das unverkennbare schrille Bellen des Spitzes...Sie konnte kaum glauben, was sie da sah. Sofort legte sie einen Zahn zu...“ Es sind die ersten Sommerferien für Wilma. Über das gute Zeugnis haben sich die Eltern gefreut. Nun wollen sie zum Zelten auf die Insel Norderney fahren. Zuvor aber soll Wilma ein paar Kleinigkeiten aus dem Supermarkt besorgen. Die Autorin hat ein humorvolles und abwechslungsreiches Kinderbuch geschrieben. Schon der Besuch des Supermarktes ist ein Abenteuer für sich, denn der Spitz von Frau Gurke sorgt dort für Unruhe, wie obiges Zitat schon andeutet. Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Die Leseempfehlung ab 6 Jahre würde ich ebenfalls so sehen. Der Wortumfang, die kurzen Sätze und die relativ große Schrift sind für Erstleser sehr gut geeignet. Die Geschichte ist amüsant und greift auf die Erfahrungswelt der Zielgruppe zurück. Besonders gut hat mir gefallen, dass in die Handlung auch wissenswerte Informationen eingebettet wurden. So geht es zum Beispiel darum, was beim Campen zu beachten ist. Vor- und Nachteile dieses Urlaubs werden aufgezeigt, da Wilmas Eltern dafür sehr unterschiedliche Begeisterung aufbringen. Auch besondere Worte und Begriffe der Ferieninsel Norderney werden spielerisch erläutert. Wer weiß schon, was Strandnixen sind und wie sie zu ihren Namen kamen! Wilma lernt neue Freunde kennen, erkundet mit ihnen die Sehenswürdigkeiten der Insel und erlebt spannende Tage. Das Buch wurde mit vielen liebevoll gezeichneten Schwarz-Weiß-Bildern illustriert. Sie haben mich wiederholt schmunzeln lassen. Am Ende stellen sich die Autorin und die Illustratorin den Lesern vor. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen und bekommt von mir eine unbedingte Leseempfehlung. Ursache dafür sind unter anderem der humorvolle Grundton und die realistische Handlung, die trotzdem voller Überraschungen steckt.

    Mehr
    • 4
    Avirem

    Avirem

    28. June 2017 um 20:07
  • Jede Menge Lesespaß

    Die WILMA hat Ferien
    Xynovia

    Xynovia

    25. June 2017 um 20:13

    Viel Spaß und Lesefreude steckt in dem Buch „Die Wilma … hat Ferien“ von Babett Jakobs. Klappentext: Wenn es die WILMA nicht schon gäbe, dann müsste man sie erfinden! Diesmal hat die WILMA Ferien. Es sind ihre ersten Sommerferien. Und wie könnte es anders sein, die WILMA erlebt mal wieder so einiges. Sei es mit dem verrückten Spitz von Frau Gurke, Rollmöpsen und einer Insel, auf welcher alle Einwohner liebend gerne, Eier zu essen scheinen... Lasst Euch einfach überraschen... Für Kinder ab 4 Jahren zum Vorlesen Für Kinder ab 6 Jahren zum Selberlesen - große Schrift - kurze Kapitelaufteilung - einfache Sätze. Kindermeinung: Das war so schön und Wilmas Ferien haben mir Spaß gemacht. Ich war richtig mit dabei. Meine Meinung: Das Buch „ Die Wilma … hat Ferien“ ist das zweite Buch aus der Wilmareihe von Babett Jacobs. Uns war diese Reihe bisher nicht bekannt und trotzdem kommt man super gut in die Geschichte herein, da es eine abgeschlossene Geschichte ist. Babett Jacobs Schreibstil gefiel uns sehr gut, es lässt sich sehr leicht und schnell lesen. Die Sätze sind meist kurz, einfach formuliert und die Wortwahl ideal für Erstleser. Wilmas Feriengeschichte ist auf 9 Kapitel aufgeteilt. Die einzelnen Abschnitte werden durch kleine schwarz-weiße Illustrationen ergänzt. Diese kleinen Bilder haben uns gut gefallen da sie die Phantasie weiter anregen. Die Protagonistin in diesem Buch ist ein kleines 7 jähriges Mädchen welches sehr aufgeweckt erscheint. Ihre Erlebnisse sind sehr schön beschrieben und man kann es sich bildlich vorstellen und ist mittendrin in der Geschichte. Es geht um die ersten großen Sommerferien die Wilma hat und mit ihren Eltern verbringt. Sie wollen zum Zelten auf eine norddeutsche Insel reisen. Schon vor Abreise geht es turbulent her und im Urlaub wird es auch nicht langweilig. Nach 100 Seiten endet die Geschichte mit einer Vorschau auf den nächsten Teil der Wilmareihe. Die Neugierde ist damit auf alle Fälle geweckt. Für uns hat das Buch auf alle Fälle 5 Sterne verdient und wir möchten es auf alle Fälle weiterempfehlen. Meiner Meinung nach ist die Geschichte für Kinder zwischen 4 und 9 Jahre zum Vor- und Selberlesen geeignet.

    Mehr
    • 2
  • Wilma begeistert durch ihre Lebendigkeit und „Abenteuer“ die viele Kinder sicherlich kennen

    Die WILMA hat Ferien
    Engel1974

    Engel1974

    04. December 2016 um 09:42

    Hallo ihr kleine Leseratten ab 6 Jahren, sicherlich habt ihr schon einmal von der Wilma gehört? Nein. Das macht nichts dann will ich Euch von ihr erzählen. Die Wilma ist ein kleines Mädchen, genauso wie Du eines bist, sie hat eine Zahnlücke, ist gerade zur Schule gekommen und erlebt so manches Abenteuer. Von ihr erfährst Du in den Büchern „Die Wilma“ und „Die Wilma hat Ferien“. Geschrieben wurden die Bücher von Babett Jacobs, illustriert von Illu Bine und sind im Jacobs Childrens Verlag erschienen. Aber nun erst einmal der Reihe nach. Heute möchte ich Euch den zweiten Band der Kinderbuchserie vorstellen.   Buchinfo: Titel: „Die Wilma hat Ferien“ Autorin: Babett Jacobs Genre: Kinderbuch ab 5 Jahre Verlag:Jacobs Childrens Buchinhalt: Die Wilma erlebt jeden Tag viel Neues, so wie es eigentlich jedes Kind erlebt, gibt es doch einfach so viel zu entdecken. In diesem Buch hat die Wilma ihre ersten großen Ferien und ihr ersten Zeugnis bekommen. Als Belohnung geht aus auf Reise an die Nordsee. Doch bevor dieses Abenteuer starten kann muss erst einmal der Hund der Nachbarin gezähmt werden und die Frage der Heringe geklärt werden,  Heringe, die für einen Zelturlaub benötigt werden. Als es dann endlich auf große Reise geht, entpuppt sich auf der Ferieninsel das man dort gar nicht zelten darf. Zum Glück naht bald Hilfe in Form eines Polizisten. Was die Wilma noch so alles an der Nordsee erlebt und was Strandnixen sind erfahrt ihr wenn ihr das Buch lest.   Besonderheiten: -          Große Schrift -          Einfache Sätze -          Kapitelaufteilungen Damit auch Erstleser einen Leseerfolg verbuchen können. Meinung: Bereits in Band 1 wurde die Wilma sehr authentisch mit Stärken und Schwächen beschrieben, wie sie jedes Kind kennt. Die Wilma wirkt sehr lebendig und ihre Abenteuer sind dem einen und anderen Kind sicherlich nicht unbekannt. So ist die Wilma den Kindern bereits in Band 1 ans Herz gewachsen. Ob Mädchen oder Junge die Kinder alle sind gleich von ihren Abenteuern fasziniert. Manche Geschichten waren sehr lustig, andere wiederum ließen die Kinder mit einigen Fragen zurück, aber das machte nichts. Denn Kinder unter sich spinnen einfach eine eigene Fortsetzung der Geschichte zusammen. Insgesamt ist es allerdings ein sehr schönes Buch, es wirkt authentisch und seine Protagonisten richtig lebendig. Die Kinder könnten mir beim Vorlesen oder Selber lesen noch stundenlang zuhören. Weiterhin ist das Buch auch prima für Leseanfänger geeignet, wobei es an der einen oder anderen Stelle allerdings einige Wörter gibt, die etwas schwierig sind. Ich würde empfehlen dieses Buch zusammen mit dem Kind zu lesen und ab 2. Klasse selbstständig lesen zu lassen. Fazit: Wilma begeistert durch ihre Lebendigkeit und „Abenteuer“, die viele Kinder sicherlich schon einmal erlebt haben

    Mehr