Babette Pribbenow

 5 Sterne bei 33 Bewertungen
Autorenbild von Babette Pribbenow (©Mary Cronos)

Lebenslauf von Babette Pribbenow

Nach dem Studium der Germanistik und Biologie hat Babette Pribbenow in einem neurobiologischen Labor gearbeitet. Im Anschluss an ihre Doktorarbeit wechselte sie an ein naturwissenschaftliches Oberstufenzentrum, unterrichtete dort mit großer Begeisterung und koordinierte die gymnasiale Oberstufe. Außerdem war sie maßgeblich am Aufbau eines Schülerlabors sowie des Schülerforschungszentrum Berlin beteiligt. Seit vielen Jahren ist sie ehrenamtlich als Jurorin für Biologie im Landeswettbewerb Berlin für Jugend forscht tätig.

Bücher für Kinder und Jugendliche zu schreiben, war ein lang gehegter Traum, der in Erfüllung gegangen ist.

Babette Pribbenow lebt mit Familie und Pferd in Berlin.

Alle Bücher von Babette Pribbenow

Neue Rezensionen zu Babette Pribbenow

Neu

Rezension zu "Million-$ Brain Booster: Ein Pharma-Krimi" von Babette Pribbenow

Spannend und interessant. Mit tollen Charakteren!
Mermaidkathivor 2 Monaten

Mein Fazit:

Das Buch gefällt mir sehr gut! Die Charaktere sind toll und die vielen Informationen zu Medikamenten und Co sind sehr interessant. Der Krimi-Fall ist wahnsinnig spannend und durch die wechselnden Ansichten war es sehr aufregend dem Verlauf zu folgen. Neben dem Krimi-Teil und den Pharma Teil wurden auch noch andere Dinge angesprochen. IT-Sicherheit, Freundschaften, Liebe, Schulnoten/Lernen und andere Familien-/persönliche Probleme. Die Charaktere sind alle sehr vielschichtig und es hat mit gut gefallen etwas über sie zu erfahren. 

Das Buch ist super und ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Meine Meinung zum Buch:

Mir gefällt das Buch echt gut! Das Buch fängt an mit einer coolen Unterrichtsstunde in der 12ten Klasse. Bei einer chemischen Wasseranalyse bricht ein Schüler zusammen und muss ins Krankenhaus. Er liegt im Koma und niemand weiß wieso. Seine Mitschüler Eileen und Ben finden das sehr merkwürdig und versuchen herauszufinden, was passiert ist. Das Buch fängt also schon super spannend an! – auch mit einem guten Schulsanitäter-Teil (da ich selber jahrelang im Schulsanitätsdienst war, fand ich den super und muss das mal erwähnen xD). Das Buch geht auch sehr spannend weiter. Die Sicht wechselt ständig (er/sie/es-Erzähler, man kann also immer gut folgen) und man bekommen von mehreren Seiten mit was passiert. So finden man auch im groben schnell raus um was geht. Vor allem weil man auch kurze Ansichten/Gedanken vom „Täter“ bekommt. Die Aufdeckung und die Ermittlungen sind superspannend. Man lernt außerdem unglaublich viel zu Medikamenten und der Pharma-Industrie. Die Hauptcharaktere Eileen, Ben, Max, Eileens Mutter Grace und der Lehrer Kai Baumann sind alle sehr interessant und es ist schön ihnen bei der Ermittlung – und ihrem Alltagsleben – zuzuschauen. Das Buch ist also nicht nur sehr spannend und aufregend, sondern auch richtig schön und super interessant. Freundschaft, Liebe, Schule und Familienstress spielen eine Rolle, was das Buch sehr bodenständig und realistisch macht. Das Buch ist in sich schlüssig und das Ende macht Sinn. Um die Charaktere herum kann man weiterschreiben, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und es wird kein zweiter Band benötigt. 

Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kommt gut vorwärts im Buch. Unbekannte Begriffe werden sofort erklärt (vom Lehrer, von Grace oder von der schlauen Eileen).

Zudem finde ich den Anhang super, wo nochmal extra alle wichtigen Biologischen, chemischen und pharmazeutischen Begriffe erklärt extra werden.

 

Meine Meinung zum Cover: 

Das Cover gefällt mir ganz gut. Die Schriftart gefällt mir und das Gelb leuchtet so schön. Als Andeutung an den Pharma Krimi sind schemenhaft Medikamente abgebildet. Die leuchtenden und strahlenden Farben passen eigentlich ganz gut, obwohl das Buch ein Krimi ist – es ist eben kein blutrünstiger Krimi und es gibt viele andere Themen in dem Buch. 

 

Schaut gerne rein in die Welt der Pharma-Industrie. Das Buch ist absolut lesenswert 😉. Viel Spaß damit wünscht euch eure MermaidKathi

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Million-$ Brain Booster: Ein Pharma-Krimi" von Babette Pribbenow

spannender Pharmakrimi für Jugendliche und junge Erwachsene der umfassend über das Thema informiert, zum Nachdenken und zur Meinungsbildung anregt
Tanja_Buchgartenvor 6 Monaten

Meine Meinung:


Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache, Satzbau etc. fein auf die angesprochene Altersklasse abgestimmt. So werden u.a. die Fachbergriffe altersgerecht erklärt. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt, sodass ich als Leser die Geschichte aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachten konnte.


Die Charaktere waren gut ausgearbeitet. Insbesondere die unterschiedlichen sozialen Hintergründe und „Probleme der Schüler“ – und den damit verbundenen unterschiedlichsten Einstellungen und Blickwinkeln auf das Thema – wurden fein herausgearbeitet.


So wurden insbesondere die unterschiedlichsten Einstellungen und Methoden zur Behandlung von ADHS, sowie die Einnahme von Medikamenten zur Leistungssteigerung und Einblicke in die Abläufe eines Pharmaunternehmens, insbesondere der Prozess der „Neuzulassung eines Medikaments“ werden aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln angesprochen und diskutiert. Aber auch den Kindern und Jugendlichen nur allzu bekannten Probleme wie: erste Liebe, Trennung vom Elternhaus aber auch Gewalt im Elternhaus, Armut – Reichtum, schulischer Leistungsdruck und Probleme mit Lehrern werden angesprochen und thematisiert.



Trotz aller angesprochenen, Themenvielfalt bleibt der Focus der Geschichte auf der Lösung des „Kriminalfalls“ – da die angesprochenen Themen pointiert – auf den Punkt gebracht wurden.


So war diese Geschichte für mich als Leser in erster Linie ein spannender Krimi – der mir als Leser gleichzeitig einen umfassenden Einblick in Themen wie ADHS, Medikamentenforschung und die „Risiken und Nebenwirkungen“ von Hirndoping / Medikamenteneinnahme zur Leistungssteigerung/ Neuro-Enhancement vermittelte.


Mich so zum Nachdenken aufforderte, mir eine Grundlage für eine eigene Meinungsbildung lieferte, es mir ermöglichte mich kritischer mit diesem Thema auseinanderzusetzen.




Fazit:


Eine spannender Jugendkrimi, indem sich die Jugendlichen sehr gut wiederfinden können. Gleichzeitig wird ein brandaktuelles Thema für den Leser verständlich aufgearbeitet, sodass es ihm ermöglicht wird sich eine eigene Meinung dazu zu bilden und über das Thema Hirndoping / Leistungsdruck nachzudenken.


Von mir eine klare Leseempfehlung. 

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Million-$ Brain Booster: Ein Pharma-Krimi" von Babette Pribbenow

Ein spannender, gut zu lesender Krimi
Sophieleinvor 7 Monaten

Babette Pribbenows Roman Million-$ Brain Booster ist eine zugleich spannende und informative Geschichte über drei Jugendliche, deren Mitschüler plötzlich aus unerklärlichen Gründen ins Koma fällt. Die Freunde versuchen dem Ganzen auf den Grund zu gehen und machen dabei eine unheimliche Entdeckung... 

Das Buch ist überaus packend geschrieben und lässt sich gut und leicht lesen. Ganz nebenbei verschafft der Roman einen Einblick in das sogenannte „Neuro-Enhancement“, das heißt die gezielte Steigerung von Leistung durch Medikamente. 

Der Krimi richtet sich nicht nur an Jugendliche, sondern auch an Erwachsene, die sich für die Thematik ADHS bzw. Neuro-Enhancement interessieren. 


Ich habe das Buch in einem Zug gelesen, so mitreißend fand ich es! Eine vielversprechende Autorin, die hoffentlich bald wieder ein Buch veröffentlichen wird! Klare Kaufempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Pepper Mint  und das verrückt fantastische Forscherbuch

Pepper Mint macht sich auf die Suche nach ihrem verschwunden Onkel - begleite sie bei diesem Abenteuer und löse unterwegs knifflige Rätsel und führe spannende Experimente durch!

In unserem Leseabenteuer für Kinder ab 8 Jahren verlosen wir zusammen                 mit dem Kosmos-Verlag 25 Exemplare.

Wir vergeben zusammen mit Kosmos 25 Exemplare von "Pepper Mint und das verrückt fantastische Forscherbuch" von Babette Pribbenow an große und kleine Leserinnen und Leser ab 8 Jahren, deren Eltern, ältere Geschwister und Co.


Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 Aufgaben stellen. Wenn alle Aufgaben bis zum 27. Oktober erfüllt wurden, bekommt ihr am Anschluss eine tolle Leseabenteuer-Urkunde.


Bewerbt euch und verratet uns, welches tolle Experiment ihr schon mal ausprobiert habt! Wir freuen uns, wenn ihr auch gleich dazu schreib, wie alt das mitmachende Kind ist.


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

472 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Babette Pribbenow im Netz:

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks