Bad Boy Uli (Ulrich Detrois) Höllenritt

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(7)
(8)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Höllenritt“ von Bad Boy Uli (Ulrich Detrois)

Dies ist die Geschichte von Bad Boy Uli. Er erzählt, wie er zu seinem ersten Bordell kam und später ein Hells Angel wurde. Er berichtet von den deutschen Clubs, ihren Strukturen und ihren geheimen Regeln. Und er räumt mit dem Easy-Rider-Mythos von Freiheit und Abenteuer auf. Hells Angels geht es vor allem um eins: um viel Geld. Bad Boy Uli beschreibt eine kriminelle Welt, in der sich fast alles um Waffen, Drogen und Prostitution dreht. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.badboyuli.de.

Rocker Uli plaudert aus dem Nähkästchen. Wie hoch ist der Wahrheitsgehalt?

— Arun
Arun

War ein interessantes Buch

— kaffeebienchen
kaffeebienchen

Stöbern in Biografie

Max

Ein spannendes Leben mit Aufs und Abs. So stelle ich mir ein wildes Künstlerleben vor, toll!

Bibliomania

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Höllenritt" von Ulrich Detrois

    Höllenritt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. January 2013 um 08:00

    Bad Boy Uli gibt jedem den es interressiert einen Einblick in die Welt der Hells Angels! Seine Erzählungen sind spannend sowie zeitweise zum schmunzeln. Ich denke mit dem Buch hat er sich und seine Schwester zusätzlich in Gefahr gebracht und ziehe den Hut davor, das er der Welt offenbart, was hinter den Toren der Clubs von Rockern so läuft. Zum einen zeigt er sich als Bad Boy Uli, der Hells Angels auf der anderen Seite gegen Schluß des Buches lässt er den Mensch durchblicken mit Gefühl. Sehr gut finde ich im Buch die Darstellung seines Rückblicks, das er keine Zeit davon missen möchte und auch jetzt als EX- Member sich ein Leben aufgebaut hat. Unterhaltsam, spannend, Witz, teilweise schockierend, Rocker eben!

    Mehr
  • Rezension zu "Höllenritt" von Ulrich Detrois

    Höllenritt
    Thrill

    Thrill

    07. March 2012 um 20:29

    Bad Boy Uli ist ein Ehemaliger Engel. Wohl eher ein gefallener Engel. In seiner Biographie erzählt Uli seinen Alltag, sein Leben und sein Ausstieg bei den Hells Angels. Einerseits mächtig interessant in eine Welt zu blicken zu der man sonst keinen Zutritt hat, andererseits mir etwas zu selbstverherrlichend geschrieben. Alle anderen waren die "Bösen", Uli der Ober-Böse jedoch stets loyal und fair. Und niemand, wirklich niemand weder mit Messer noch mit Knarre wurde mit ihm fertig. Naja wie gesagt, ein durchaus interessantes Buch, schnell und easy zu lesen aber etwas mehr Selbstkritik hätte nicht geschadet. Ausserdem bin ich mir sicher, dass er, wäre er nicht rausgeflogen, heute immer noch ein Hells Angel wäre...

    Mehr
  • Rezension zu "Höllenritt" von Ulrich Detrois

    Höllenritt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. February 2012 um 13:47

    Ein 'Hells Angel-Aussteiger' erzählt… Als Sensation beschrieben, bestätigt das Buch viele der bekannten Vorurteile, nicht aber den erfolgsheischenden Sticker. Die Riten und rules der Hells Angels sind so unbekannt nicht. Das die Gangs neben der Ausübung ihrer Steinzeit-Riten auch gehörig kriminell unterwegs sind, ist ebenfalls nicht neu. Letztlich wendet sich der Aussteiger 'Uli' durch die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft gegen seine frühere Gang, ergo sein Weltbild und bisheriges Leben. Was vorher Lebensinhalt war, wird plötzlich angreifbar. Der Stil ist halb dokumentrisch, halb erzählerisch, in jedem Fall äusserst einfach gehalten und platt. Insgesamt nicht der Rede wert...

    Mehr