Bad Boy Uli Wir sehen uns in der Hölle

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(5)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir sehen uns in der Hölle“ von Bad Boy Uli

Bad Boy Uli ist noch lange nicht fertig. In seiner Zeit als Hells Angel hat er viel erlebt – und seine ehemaligen Brüder würden ihn lieber heute als morgen tot sehen. Warum? Weil er zu viel weiß. Über den Club, über die kriminellen Machenschaften, über die krummen Geschäfte. Und weil er einfach nicht die Klappe hält. Als erster und einziger hochrangiger Hells Angel hat er in seinem Bestseller Höllenritt und in vielen Interviews im Fernsehen ausgepackt. Und er tut es wieder: wegen der vielen Tausend Reaktionen seiner Leser und wegen der aktuellen Entwicklungen in der Rockerszene. Die Gewalt zwischen rivalisierenden Clubs eskaliert, Polizeirazzien häufen sich, Charter werden verboten. Was passiert hinter den Kulissen dieses angeblich harmlosen Motorradclubs? Bad Boy Uli verrät es in Wir sehen uns in der Hölle.

Kann man lesen, muß man aber nicht

— ManniMann

Beeindruckende Schilderungen über den "Motorradclub"

— Katzyja

Interessant, leicht zu lesen und Informativ

— AndreasNachtigal

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sex, Drugs und n'e Kanone

    Wir sehen uns in der Hölle

    ManniMann

    17. March 2017 um 21:42

    Bad Boy Uli gibt sehr schöne Erlebnisberichte zum besten, als guter Flicker, einen Joint nach dem anderen rauchenden Schlägertypen. Ok, war ein Hells Angel, da muss das so. Zum Glück ist der Mann jetzt geläutert und schreibt nur noch Bücher um seine Kohle mal auf legale weise zu verdienen, vergisst auch nicht in jeden dritten Kapitel zu erwähnen das die Angels verboten gehören und er selber alles unter Lebensgefahr zu Papier bringt. Da stellt sich mir doch automatisch die Frage warum seine superbösen, vor nichts zurückschreckenden ex-Broters noch nicht kurzen Prozess gemacht haben. Könnte an den unglaublich bedeutsamen Enthüllungen liegen. Es gibt wenig über detaillierte Machenschaften des MC's her, nicht viel mehr als sowieso schon bekannt ist. Das Hochbrisante, im Buch veröffentlichte Sitzungsprotokoll, ist auch nicht die Offenbarung an sich, enthält auch nur wenig mehr als man aus den Medien entnehmen kann. Also, als Enthüllungsbericht nicht allzu wertvoll, wenn man aber wissen will wie man richtig einen draufmacht, sehr kurzweilige Lektüre.

    Mehr
  • Wir sehen uns in der Hölle

    Wir sehen uns in der Hölle

    Katzyja

    17. January 2016 um 16:40

    Meine Zusammenfassung: Ex Mitglied der Hells Angels, Uli erzählt hier seine Erfahrungen mit dem Motorradclub und klärt über die wirklichen begebenheiten auf. Davon das es sich bei den Hells Angels eben nicht um einen einfachen Motorradclub mit dem Ziel die weiten der Welt mit der Harley und Chopper zu erkunden. Hier wird kein Blatt vor den Mund genommen, denn Bad Boy Uli erzählt die schonungslose Wahrheit. Er erzählt von seinen Erfahrungen mit den verschiedenen Chartern, Drogen, Mordaufträgen, Menschenhandel, Waffenhandel, Erpressungen und dem Rotlichtmillieu. Textauszug aus dem Buch:  "Mit jedem Tag ohne die Hells Angels werde ich innerlich zufriedener. Ich kann jetzt endlich straffrei leben und muss mich nicht irgendwelchen Zwängen unterwerfen." Bewertung: Das lesen dieses Buches ist selbst dann interessant, wenn man sich nicht für Motorräder begeistert. Ein jeder kennt die "Hells Angels", aber kaum einer weiß wirklich viel darüber was sie genau machen. Hier klärt Uli auf das es eben nicht so harmlos zugeht wie ein mancher denkt. Sehr schön geschrieben. Gut finde ich auch das hier kein Blatt vor den Mund genommen wird. Nichts für zartbeseitete, denn Uli benutzt nicht nur schöne Worte. Die Geschichten sind zum Teil echt hart, aber eben wahr. Am Ende des Buches findet man im Anhang viele Erklärungen zu den Internen Begriffen, sowie eine Auflistung der Charter auf der ganzen Welt.

    Mehr
  • Für alldiejenigen die Wert auf eine zweite Meinung legen um ein besseres persönlich Urteil zu fällen

    Wir sehen uns in der Hölle

    AndreasNachtigal

    26. November 2015 um 09:38

    Wie auch im ersten Teil, ein Buch mit einigen Einblicken in eine andere Welt. Manches etwas übertrieben dargestellt und manches wie ich es sehe einfach erfunden. Ansonsten wie auch über den ersten Teil bereits gesagt, für alldiejenigen die Wert auf eine zweite Meinung (entgegen der vorgelegter Meinung durch die alltäglichen Medien) legen bevor die den eigenen persönlichen Urteil über etwas fällen nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Unergiebig!

    Wir sehen uns in der Hölle

    Duffy

    21. September 2015 um 11:01

    War der Höllenritt noch interessant, so muss man bei der Fortsetzung leider sagen, dass hier mal schnell ein Nachfolger nachgeschoben wurde. Nun ist ja Bad Boy Uli nicht wirklich das, was man einen versierten Schreiber nennen kann, aber die Mischung aus Jargon, Dokumentation und Aneinanderreihung eher uninteressanter Geschichten rechtfertigt diesen zweiten Band nicht. Der erste hätte gereicht, sorry.

    Mehr
  • Klarheit bis hin zu Dummheit

    Wir sehen uns in der Hölle

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2013 um 18:47

    Im zweiten Teil von Bad Boy Uli, beschreibt Uli nach wie vor die Machenschaften der Hells Angels. Erschreckende Tatsachen kommen zum Vorschein. Wiederum erzählt er sehr humorvoll über Partys und Dinge die ihm passiert sind, wie z.B. das Golf spielen. Alleine die Vorstellung das er sich hin stellt, wie die Profis im Fernsehen, ausholt und das einzige was er fliegen sieht ist sein Golfschläger, während sein Ball noch jungfräulich vor ihm liegt. Die Szene ist so genial beschrieben, das man lachen muss, trotz des ganzen drum her um. Fest steht auch Uli war kein Guter, denn manchen Vorfälle würgt er ab oder geht nicht darauf ein, um sich nicht selbst zu belasten.Auf der einen Seite verständlich, auf der anderen Seite mitgehangen, mitgefangen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks