Bali Rai Rani & Sukh

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rani & Sukh“ von Bali Rai

Rani und Sukh leben im englischen Leicester und lieben sich über alles. Alles könnte so schön sein - wäre da nicht Ranis konservativer Vater, der seine Tochter gemäß der indischen Tradition erst vor dem Traualtar mit einem Mann sehen möchte. Auf keinen Fall dürfen er oder Ranis Brüder etwas von der Beziehung erfahren. Noch ahnen Rani und Sukh nicht, unter welch schlechtem Stern ihre Beziehung steht: Schon einmal verband ihre beiden Familien eine große Liebe und endete in Vergeltung und Tod ...

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rani & Sukh" von Bali Rai

    Rani & Sukh
    Thunderdreamer

    Thunderdreamer

    14. December 2012 um 18:18

    Rani und Sukh, zwei sechzehnjährige Jugendliche, lernen sich in der Schule kennen und verlieben sich ineinander. Nichts ungewöhnliches heutzutage, wenn man mit europäischen Maßstäben misst. Aber zumindest Ranis Eltern tun dies nicht. Obwohl die aus dem Pandschab (Indien) stammende Familie seit Jahren in England lebt, dort einen Betrieb gegründet hat und eigentlich ein Teil der Gesellschaft sein müsste, ist dies nicht so. Die Eltern des Mädchens, aber auch ihre beiden Brüder,leben zwar in Großbritannien, sind aber ansonsten in ihren Traditionen verhaftet. Was einschließt, dass Mädchen sich nicht mit Jungen oder Männern abgeben, schon gar keine Liebesbeziehung eingehen dürfen. Die Ehre der Familie wäre sonst in Gefahr und diese gilt es zu verteidigen. Mit allen Mitteln, was auch einschließt, dass man ungehorsame Töchter für derartige Verfehlungen bestraft...sogar mit dem Tod! Sukhs Familie ist in dieser Hinsicht liberaler eingestellt. Obwohl ebenfalls aus dem Pandschab stammend, erfährt man doch von seiner älteren Schwester, welche ein eigenständiges, unverheiratetes Leben führt, welches die Eltern zwar anfangs nicht billigten, nun aber akzeptiert haben. Es kommt wie es kommen muss...und die Schwierigkeiten und Verwicklungen nehmen ihren Lauf. Irgendwann erfährt man dann auch, dass es noch etwas gibt: ein altes, gut gehütetes Geheimnis, welches eine Beziehung zwischen Rani und Sukh völlig unmöglich zu machen scheint. Eine insgesamt sehr schön geschriebene Geschichte, abwechselnd aus der Sicht Ranis und Sukhs, zum Teil sehr betroffen machende Aussagen, und ein vielleicht nicht vollkommen unerwartetes Ende. Man kann die Gefühle der beiden Jugendlichen sehr gut nachempfinden, leidet mit ihnen und manchmal ist man auch zu Tränen gerührt. Wirklich empfehlenswert, auch wenn uns in Deutschland manche Dinge etwas fremd vorkommen, denn die Handlung spielt ja in England. Aber sicher gibt es auch hier bei uns ähnliche Probleme, wenn auch in ein wenig anderem kulturellen Zusammenhang ( man denke nur an Zwangsheirat unter Muslimen etc.).

    Mehr