Alle Bücher von Balli Kaur Jaswal

Neue Rezensionen zu Balli Kaur Jaswal

Neu
Suicidekatzis avatar

Rezension zu "Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen" von Balli Kaur Jaswal

Perfekter Indischer Wahnsinn
Suicidekatzivor 2 Monaten

Rezension: 5/5 🌟
Danke an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Inhalt

Nikki Grewal weiß, was sie will. Genauer gesagt weiß die junge Londonerin was sie nicht will: ein Leben, gebunden an traditionelle Konventionen. Als Lehrerin einer Schreibwerkstatt für Sikh-Frauen will sie ihr Lebensgefühl weitergeben und hofft, dass die Frauen schreibend ihre Fesseln abwerfen. Allerdings entpuppen sich sämtliche Teilnehmerinnen als Analphabetinnen, die nur Lesen und Schreiben lernen wollen. Ein Unterfangen, das sich bald als müßig erweist. Doch als die Frauen sich öffnen und sich gegenseitig ihre geheimsten Geschichten anvertrauen, setzen sie etwas in Gang, das nicht nur ihr Leben für immer verändern wird…

Meinung:

Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden als ich im Bloggerportal ein anderes Buch anfragen wollte. Doch das Cover hat mich innehalten lassen. Dann der Titel. Ich wollte es als ein vermeintlich doofes, oberflächliches Buch einer weißen abstempeln – etwas das für mich als (Halb-) Sikh nicht in Frage kommt. Aber dann stach mit der Name der Autorin ins Auge. Ganz klar auch eine Sikh. Doch neugierig las ich den Klapptext und war sofort angetan – und wurde nicht enttäuscht. Kaur Jaswal hat es geschafft unsere Kultur realistisch zu spiegeln. Positiv wie negativ. Welcher Sikh stellt sich denn vor, dass die alten Witwen irgendwas anderes machen als den ganzen Tag zu tratschen und andere maßregeln zu wollen? Richtig: Niemand – inklusive mir. Doch weit gefehlt. Die alten Damen entpuppen sich als die härtesten der Gemeinschafft. Die Frauen haben es faustdick hinter den Ohren und es ist wundervoll zu sehen wie Nikki – eine waschechte Londonerin von diesen Frauen lernt und ihrer eigenen Kultur wieder näher kommt und umgekehrt, die Frauen eventuell sich auch Nikki öffnen und von ihr lernen. Ich war begeistert wie die Autorin auf flockig, leichte und humorvolle Art die Hürden zwischen Traditionelle und Moderne aufzeigt, aber auch, dass es möglich ist. Ich musste sehr oft schmunzeln weil ich so viel vertrautes gelesen habe und mich sofort hineinversetzen konnte – auch wenn einiges mit einem Nase rümpfen oder Augenrollen meinerseits kam. Ein klares Plus ist auch das Verzeichnis am Ende des Buches, in dem für Leute fern unserer Kultur viele Begriffe erklärt werden wie Ladoo und Jalebi (Süßigkeiten) bis hin zu Kleidungs- und Moralbegriffen. So muss der Leser weder dumm sterben noch sich die Mühe machen zu recherchieren. Das Buch ist einfach perfekt für mich gewesen. Eine perfekte Balance zwischen Kultur, Humor, schmutzigen kleinen Geschichten wie du und ich sie erzählen würden, Charakterentwicklung und Plot der alles harmonisch vereint. Natürlich muss man offen sein für dieses Buch. Als Sikh muss man bereit sein selbstkritisch genug zu sein um auch mal die negativen Aspekte der Kultur anzusehen und als Außenstehender, Dinge in dem Buch anzunehmen, auch wenn man absolut nicht damit übereinstimmt. Als Deutsch-Inderin lief ich auf beiden Seiten und weiß wovon ich rede – ausnahmsweise mal ;)

Fazit:
Leichte Lektüre mit tiefem Einblick in die Sikh-Kultur. Wundervoll flüssiger und spritziger Schreibstil, der doch trotz der zuweilen ernsten und trocknen Thematik zum Lachen und Verweilen einlädt. Ganz klare Leseempfehlung und eines meiner Jahreshighlights!

Kommentieren0
0
Teilen
Carlalis avatar

Rezension zu "Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen" von Balli Kaur Jaswal

Positive Überraschung
Carlalivor 4 Monaten

Auf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden weil Reese Witherspoon es für ihren Buchclub ausgesucht hat. Der englische Titel „Erotic Stories for Punjabi Widows“ klang so ungewöhnlich, dass es sofort auf meine „Want to read Liste“ wanderte. 


Und was soll ich sagen, obwohl dieses Buch ganz anders war als erwartet hat es mich bestens unterhalten. Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich war schockiert und und und. 

Dieser Roman über die indischen Witwen, die sich erotische Geschichten erzählen ist so echt, so liebevoll, so voller Leben das ich jede einzelne Figur gerne persönlich kennenlernen würde. Leider kann ich euch nicht mehr zum Inhalt erzählen, da ich sonst Spoilern würde, aber lasst euch gesagt sein, es geht um so viel mehr, als nur um erotische Geschichten. 

Ein tolles Buch über starke Frauen und ein kleiner Einblick in eine indische Gemeinde in London. Definitiv ein Lesetipp!

Kommentieren0
0
Teilen
Ritjas avatar

Rezension zu "Geheime Geschichten für Frauen, die Saris tragen" von Balli Kaur Jaswal

Geheime Geschichten, die überraschen
Ritjavor 4 Monaten

Das Buch hat mich überrascht. Ich kannte den englischen Titel nicht, so dass ich etwas völlig anderes erwartet hatte. Wenn man jedoch den englischsprachigen Titel vorher liest, weiß man, was kommen wird - "Erotic Stories for Punjabi widwows". Warum hat man diesen Titel nicht einfach übersetzt? 

 Man sollte kein indisches Shades of grey erwarten, denn aus meiner Sicht ist diese Geschichte wesentlich besser geschrieben. Balli Kaur Jaswal lässt den Leser hinter/unter den Sari schauen. Von den Einstellungen und Lebensweisen der Sikh-Frauen und deren Familien wird erzählt. Vieles weicht von meiner Lebensweise ab und war deshalb sehr interessant, teilweise verwirrend und schockierend. Einige Handlungen und Ansichten kann ich nicht nachvollziehen (wohl auch, weil mir das Hintergrundwissen fehlt) und einiges hat mich positiv überrascht. 

 Mir waren viele Charaktere sympathisch und so manches Mal musste ich über die Frauen und ihren Humor schmunzeln.  Nachdenklich stimmten mich die sehr traditionellen Ansichten (Ehre) und die geforderten Handlungen (Verstoß, Tod) von sowohl weiblichen als auch männlichen Familienmitgliedern. 


Balli Kaur Jaswal hat mir mit ihrer Geschichte ein ganz klein wenig die indische Lebensweise in London, den täglichen Kampf, das Leben in einem bestimmten Bezirk, die fehlende Integration, den Generationenkonflikt und die mangelnde Bildung der Frauen (häufig auf Wunsch des Mannes), aber auch deren Lebensmut, ihren Humor, ihre Sexualität und ihre berührende Art gezeigt und nahe gebracht. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks