Balogh, Mary A Summer to Remember

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Summer to Remember“ von Balogh, Mary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "A Summer to Remember" von Balogh, Mary

    A Summer to Remember

    hana

    05. May 2011 um 13:52

    Der Anfang der Geschichte war richtig spannend und fesselnd geschrieben, da man sofort in die Geschichte hineingeworfen und keine Zeit bis unnötigem Vorgeplänkel verschwendet wird. Dies hat mir sehr gut gefallen und ich war zu diesem Zeitpunkt überzeugt, das "A Summer To Remember" mich mehr als nur überzeugen wird, leider lässt die Story nach ca. 100 Seiten für mich doch etwas nach und konnte mich danach nicht mehr wirklich fesseln. Damit ist "A Summer To Remember" genau das Gegenteil von "Simply Perfect", das sehr schwach beginnt und ab Seite 100 richtig zulegen kann. Die Geschichte war zwar immer noch sehr gut, aber sie hat es nicht mehr geschafft mich in ihren Bann zu ziehen, dies lag auch daran, dass ich gehofft hatte, dass die Wette eine größere Rollen spielen würde, ein Wunsch der sich leider nicht erfüllt hat. Die Geschichte hat mich im Mittelteil wenig gefesselt, da die Story nur seicht dahin plätscherte und nicht wirklich viel passierte. Es ist zwar schön mitanzusehen bzw. mitanzulesen, wie Kid es schafft Lauren zu verändern und sich die beiden immer mehr annähern, aber darunter hat die Spannung etwas gelitten. Die Handlungsstränge um Kid und seinen beiden Brüdern haben mich im Gegensatz dazu unglaublich berührt. Insgesamt passiert für meinen Geschmack zu wenig, es gibt keine sonderlich großen Überraschungen, sodass mir mir einfach die Dramatik zwischen Kid und Lauren fehlte. Das einzige Problem, dass zwischen den beiden bestand wurde schließlich erst zum Schluss gelöst und an diesem Punkt hatte mich die Geschichte dann auch wieder in ihrem Bann. Vollkommen gefesselt habe ich den Roman dann auch zügig durchgelesen. Dieser Roman besteht quasi aus einer Ansammlung von geschundenen Seelen, jeder trägt seine Päckchen mit sich rum und wurde vom Schicksal auf die ein oder andere Weise gezeichnet. Mich haben besonders Gwen und Sydnam fasziniert, deren Schicksal ich sehr berührend fand. Umso erfreuter war dann als ich erfahren habe, dass Syd in "Simply Love" einen eigenen Roman bekommen hat und laut der Homepage von Mary Balogh schreibt sie auch gerade an Gwen's Geschichte. Und wo wir gerade bei den Charakteren sind, wie auch in "Simply Perfect" hatte ich ein Problem mit der großen Menge an Charakteren. Allerdings war ich froh, dass in "A Summer To Remember" weitweniger verschiedene Personen auftauchen als in "Simply Perfect", da hier nur auf einen Vorgängerroman "One Night of Love" Bezug genommen wird und daher das komplexe Beziehungsgeflecht einfacher zu durchschauen ist. Für mich ist Kid der perfekte Traummann, hach, es kann kaum einen besseren Protagonisten geben. Er ist verletzlich und gefühlvoll, aber gleichzeitig auch cool und sexy. Also einfach nur genau richtig! Lauren ist zwar sympthisch, aber teilweise fand ich sie zu sprunghaft und schwankt zwischen den Extremen, indem sie viel zu schnell ihre Meinung wechselt, ohne das ich es logisch nachvollziehen konnte. So z.B. beum Gespräch mit Kid über den Krieg oder als sie sich mit Syd unterhält. Da kann sie ihn zur erst überhaupt nicht leiden und hat sich eine vorschnell eine Meinung über ihn gebildet, obwohl sie ihn gar nicht kennt und innerhalb weniger Seiten schwenkt sie um und sieht die ganze Sache anders. Das kam bei mir persönlich nicht sonderlich gut an, mir wäre es lieber gewesen, sie hatte von vornherein etwas mehr nachgedacht. Trotz dieser kleinen Schwäche, habe ich sie aber dennoch gemocht und ich fand, dass sie mit Kid einfach ein schönes Pärchen bildet. Fazit: Ein unglaublich süßer und leichter Historical, der nicht mit viel Spannung und Dramatik überzeugen kann, sondern mit der sachten Anbahnung der beiden Protagonisten und der realitischen Entwicklung der Gefühle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks