Banana Yoshimoto

 4 Sterne bei 1.135 Bewertungen
Autorin von Kitchen, Tsugumi und weiteren Büchern.
Autorenbild von Banana Yoshimoto (© Jayne Wexler)

Lebenslauf von Banana Yoshimoto

International erfolgreiche Japanerin: Die 1964 geborene japanische Autorin heißt eigentlich Mahoko Yoshimoto. Ihre schriftstellerische Begabung wurde ihr als Tochter des bekannten Essayisten und Literaturkritiker Ryumei Yoshimoto und einer Haiku Dichterin in die Wiege gelegt. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, die Mangas zeichnet, entschied sich Banana Yoshimoto bereits im Alter von fünf Jahren für Romane und Erzählungen. Sie studierte japanische Literatur an der Nihon Daigaku und erhielt für ihre Abschlussarbeit, die Kurzgeschichte „Moonlight Shadow" den Dekanspreis der Universität. Nach ihrem Studium arbeitete sie einige Zeit als Kellnerin und schrieb in ihrer Freizeit ihren Debütroman „Kitchen“ (1988). In dem Café verliebte sie sich in die Blüten der Red Banana Flower und so entstand ihr Pseudonym. Die Romane der Schriftstellerin wurden vielfach ausgezeichnet, verfilmt, sind international sehr erfolgreich und handeln häufig von Themen wie Tod oder übernatürliche Phänomene. Banana Yoshimoto ist mit dem Komplementärmediziner Tahada Hiroyoshi verheiratet und die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.

Alle Bücher von Banana Yoshimoto

Cover des Buches Kitchen (ISBN: 9783257227000)

Kitchen

 (253)
Erschienen am 15.03.1994
Cover des Buches Tsugumi (ISBN: 9783257606751)

Tsugumi

 (110)
Erschienen am 31.03.2017
Cover des Buches Dornröschenschlaf (ISBN: 9783257606454)

Dornröschenschlaf

 (93)
Erschienen am 25.02.2015
Cover des Buches Federkleid (ISBN: 9783257606478)

Federkleid

 (87)
Erschienen am 25.02.2015
Cover des Buches Amrita (ISBN: 9783257606447)

Amrita

 (83)
Erschienen am 25.03.2015
Cover des Buches Lebensgeister (ISBN: 9783257244601)

Lebensgeister

 (77)
Erschienen am 26.09.2018
Cover des Buches N.P (ISBN: 9783257606737)

N.P

 (71)
Erschienen am 31.03.2017
Cover des Buches Hard-boiled Hard Luck (ISBN: 9783257606720)

Hard-boiled Hard Luck

 (59)
Erschienen am 31.03.2017

Neue Rezensionen zu Banana Yoshimoto

Cover des Buches Ihre Nacht (ISBN: 9783257242515)Paperboats avatar

Rezension zu "Ihre Nacht" von Banana Yoshimoto

Eine Aufarbeitung der Vergangenheit
Paperboatvor 6 Monaten

Yumiko lebt ein einsames und entbehrliches Leben in Tokyo, als sie von ihrem Cousin Shoichi kontaktiert wird. Ihre Mütter waren Zwillinge, die sich ursprünglich sehr nahestanden, aber jeglichen Kontakt zueinander abbrachen. So hatten auch Shoichi und Yumiko sehr lange keinen Kontakt. Es war der letzte Wunsch von Shoichis verstorbener Mutter, dass er sich um seine Cousine Yumi kümmern solle. So lernen die beiden einander wieder kennen, unterhalten sich über die Vergangenheit und erörtern dabei auch die schreckliche Art, auf die Yumikos Eltern ums Leben gekommen sind – ein Ereignis, das Yumi nie losgelassen hat, sie aber immer zu verdrängen versucht hat. Während Shoichi und Yumiko sich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben und immer tiefer in das eintauchen, was damals wirklich passierte, finden sie erstaunliche Sachen heraus, die Yumiko die Augen auf eine ungeahnte Weise öffnen.


Im Nachhinein muss ich sagen: Wow! Was für ein Buch! Während die im Grundton eher düstere Geschichte bisweilen anmutete, als würde sie zu keinem Ziel plätschern, gibt es ein bizarres Ende, mit dem ich nun wirklich nicht gerechnet hätte. Das Buch lässt einen verstört und ratlos zurück. Grandios!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der See (ISBN: 9783257243208)varietys avatar

Rezension zu "Der See" von Banana Yoshimoto

Die Auflösung gefällt mir weniger
varietyvor einem Jahr

Die Auflösung der Geschichte (warum die männliche Hauptperson Nakajima so nachdenklich ist und sich „speziell“ verhält) ist für mich etwas gesucht und weniger spannend als die ersten drei Viertel des Romans. Da spürt man die vorsichtige Annäherung sehr gut und kann mit den Figuren mitgeben, auch wenn man nicht in Japan wohnt. Inhaltlich ist der Schluss leider für Minuspunkte verantwortlich, vom Schreibstil her hat mir das Buch gefallen.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Lebensgeister (ISBN: 9783257300420)Herbstroses avatar

Rezension zu "Lebensgeister" von Banana Yoshimoto

Beständig ist nur das Nichts …
Herbstrosevor einem Jahr

Zuvor waren sie noch beim Baden in einer heißen Quelle und hatten viel Spaß, dann kam der Autounfall – die achtundzwanzigjährige Sayoko überlebt schwer verletzt, ihr Freund und Lebenspartner Yoichi ist tot. Zwei Jahre braucht sie, bis die körperlichen Blessuren verheilt sind und sie wieder alleine im Leben zurechtkommt, doch sie wird nie wieder die sein, die sie vorher war. Den Schmerz ihres Verlustes versucht sie allabendlich in einer Bar zu ertränken, bis sie eines Tages merkt, dass sie mehr sehen kann als andere Menschen. Durch ihre Nahtoderfahrung lebt sie in einer anderen Sphäre, in einer Zwischenwelt, und ist plötzlich in der Lage, Verstorbene zu sehen und die Lebenden neu wahrzunehmen. „Er fehlte mir, meine Trauer war unbeschreiblich. Doch als ich das Schlimmste überstanden hatte, merkte ich auf einmal, wie sich die Welt um mich herum lichtete und durchsichtig wurde – eine verblüffende Erfahrung“ (S. 31). In diesem Bewusstseinszustand versucht sie nun, Yoichis Atelier zu räumen und seinen Nachlass zu verwalten … 

Banana Yoshimoto ist der Künstlername der am 24.7.1964 in Tokio geborenen japanischen Schriftstellerin Mahoko Yoshimoto, für den sie sich aufgrund der Schönheit der roten Bananenblüten entschieden hat. Sie ist seit dem Jahr 2000 verheiratet und hat einen Sohn. 

Sehr feinsinnig und empfindsam beschreibt die Autorin in diesem Buch die Zeit die ein Mensch benötigt, um Tod und Leben, den vorigen und den jetzigen Zustand, wieder in Einklang zu bringen. Die Protagonistin lebt zwischen Trauern und Hoffen, zwischen Traum und Wirklichkeit. Sie lässt die schönen Erinnerungen zu und durchstreift Orte in Kyoto, an denen das Paar gemeinsam glücklich war. Sayoko wendet sich aber auch dem Heute zu, knüpft neue Freundschaften, besucht die Eltern des Verstorbenen in Tokyo und bemüht sich um ein besseres Verhältnis auch mit ihren eigenen Eltern. Sie lernt zu akzeptieren, dass der Tod allgegenwärtig ist und die Toten im Herzen weiter leben. 

„Lebensgeister“ ist eine besinnliche, eine nachdenkliche Geschichte, die sich mit okkulter Gedankenwelt, japanischer Lebensanschauung und buddhistischer Denkart auseinandersetzt. Die bildhafte Schreibweise ist vielleicht etwas ungewohnt und fremdartig, hindert jedoch nicht den Lesefluss. Sich häufig wiederholende Gedanken und Erinnerungen der Protagonistin sind hier ein gutes Stilmittel, um ihre innere Zerrissenheit und Verzweiflung auszudrücken. Spezielle japanische Ausdrucksweisen und Begriffe sind durch Fußnoten erklärt, was ich als sehr hilfreich empfand. 

Fazit: Ein feinfühlig geschriebenes Buch, das trotz seiner Thematik nicht traurig stimmt, sondern den Leser eher zum Nachdenken anregt. 

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Banana Yoshimoto wurde am 24. Juli 1964 in Tokyo (Japan) geboren.

Banana Yoshimoto im Netz:

Community-Statistik

in 873 Bibliotheken

von 137 Lesern aktuell gelesen

von 65 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks