Banana Yoshimoto Eidechse

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(17)
(14)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eidechse“ von Banana Yoshimoto

Sechs bitterzarte, komische und tröstliche Geschichten über Menschen, die den Schritt endlich wagen: sich zu einer festen Beziehung bekennen, heiraten wollen und die dabei ihre Unsicherheit und Orientierungslosigkeit nicht verschweigen.

ich lese gerne diese Bücher. Emotionen/ Gedanken . viel von Wissen und Nichtwissen .

— alessa
alessa

Für mich das schwächste Buch von Banana Yoshimoto.

— Konsumfrau
Konsumfrau

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Unglaubliche Geschichte

brauneye29

Die goldene Stadt

Insgesamt fand ich diesen Abenteurer Roman nicht gelungen und er könnte noch um einiges ausgebessert werden.

fenscor

Liebe zwischen den Zeilen

Leise Töne, bewegende Schicksale, eine wundervolle Atmosphäre und viel Herz. Dramatische Geschehnisse, welche dem Leser zu Herzen gehen.

hasirasi2

Und jetzt auch noch Liebe

eine tolle Urlaubslektüre

Bibilotta

Das Licht zwischen den Wolken

Sehr schöne und emotionale Familiengeschichte

momomaus3

Heimkehren

Eine wunderschöne Geschichte über Generationen hinweg!

Lealein1906

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eidechse" von Banana Yoshimoto

    Eidechse
    Kathchen

    Kathchen

    30. July 2009 um 17:50

    In “Eidechse” gibt es insgesamt sechs Kurzgeschichten und jede Geschichte handelt davon, dass eine Person, einen großen Schritt in die Zukunft wagt und von Ängsten und Unsicherheiten geplagt ist, aber dennoch mutig ist und ihren Weg weitergehen möchte. In der ersten Geschichte “Frisch verheiratet” geht es um einen Mann, der lieber mit der S-Bahn fährt, als zu seiner Frau nach Hause zu gehen, in “Eidechse” macht ein Mann seiner Freundin einen Heiratsantrag, doch diese muss ihm erst ein großes Geheimnis anvertrauen, in “Helix” erzählt Yoshimoto von einer Frau, die ihrem Freund erklärt, dass sie an einem “seltsamen” Seminar teilnehmen möchte. In der Geschichte “Der Kimchi-Traum” geht es um eine Frau, die einst eine Geliebte war und ihren Mann heiraten konnte, doch dann auch noch nicht so ganz glücklich ist, in “Der Glücksbringer” findet eine Frau den Weg aus einer Sekte, in der sie aufgewachsen ist und beginnt ihr Leben selbstständig in Tokyo zu leben und die letzte Geschichte “Eine denkwürdige Begebenheit am Großen Fluss”, die mir am besten gefallen hatte, geht es um eine Frau, die eine sehr ausschweifende, wilde Vergangenheit hat, aber diese nun hinter sich lassen und ihren Freund heiraten möchte. Außerdem gibt es noch ein Nachwort von der Autorin, in dem sie etwas zu den Geschichten erzählt. “Eidechse” ist mittlerweile das vierte Buch, das ich von Banana Yoshimoto gelesen habe und ich muss sagen, ich liebe ihre Art zu schreiben. Sie schreibt herrlich melancholisch und ich kann immer in ihren Geschichten versinken, obwohl sie in der Regel recht kurz sind. Allerdings sind die Kurzgeschichten alle verschieden lang und besonders die, die nur 20-30 Seiten lang sind, konnten mich nicht so ganz überzeugen und mir waren da die längeren Geschichten, mit mind. 40 Seiten lieber. In den kürzeren Geschichten waren mir die Charaktere auch teilweise etwas farblos. Aber dennoch hat mir “Eidechse” ansonsten sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf ihre anderen Geschichten, die zum Großteil bereits in meinem Regal stehen.

    Mehr