Banana Yoshimoto Sly

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(16)
(14)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sly“ von Banana Yoshimoto

Als Takashi erfährt, daß er hiv-positiv ist, reist er mit zwei Freunden in ein Land, wo man den Göttern näher ist: nach Ägypten, Reich der Toten und der Sonne in einem. ›Sly‹, nach dem gleichnamigen Song von Massive Attack, ist eine berückend sinnliche Meditation über die Liebe, das Leben und den Tod.

schönes Buch mit vielen Gedanken , leicht und doch so mit Nachhaltigkeit geschrieben . so wie alle anderen Bücher

— alessa
alessa

Eine melancholische Reiseerzählung, die auf leisen Sohlen daherkommt und genau deshalb berührt. Typisch Banana Yoshimoto.

— Queenelyza
Queenelyza

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

Underground Railroad

Ein zeitloser Kosmos des Schreckens und der himmelschreienden Ungerechtigkeit und ein gelungenes Spiel mit der Geschichte.

LibriHolly

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

Vintage

Ein feiner Soundtrack durch die Musikgeschichte rund um die elektronische Gitarre, in dem sich Wissen und Fiktion zum Besten vereint.

Marapaya

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sly" von Banana Yoshimoto

    Sly
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. September 2010 um 15:54

    Der Roman „Sly“ behandelt die Auseinandersetzung mit der Krankheit Aids. Kiyose erfährt, dass ihr ehemaliger Freund Takashi HIV-Positiv ist. Sie und Hideo, der schwule Ex-Geliebter Takashis, beschließen einen Aidstest zu machen. Doch die Angst vor dem bevorstehenden Ergebnis treibt die Zwei dazu mit Takashi nach Ägypten zu reisen und sich in Träume zu flüchten. Doch irgendwann ist auch diese Reise zu ende und die Zwei müssen sich der Realität stellen… Banana Yoshimoto beschreibt die Emotionen besonders genau und verführt den Leser in eine andere Welt ein zutauchen. Die Thematisierung von Aids, Freundschaft, Ängsten, Glück und die Beschäftigung mit dem Tod kommen immer wieder in den Geschichten Yoshimotos vor. Mit Ihren Erzählungen trifft Sie den Nerv der heutigen Generation und schildert einfühlsam und ungeschmückt die Gefühlswelten der Menschen. Auch wenn in diesem Werk Yoshimotos nicht mehr die Zerrissenheit zwischen Tradition und Moderne im Vordergrund steht, verliert Sie nicht die Kunstfertigkeit kleine Momente und Beobachtungen genau zu beschreiben. Doch leider verliert sich Banana Yoshimoto in der fremden Welt und somit auch ein Stück Ihrer Authentizität.

    Mehr