Barack Obama

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 247 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 20 Leser
  • 26 Rezensionen
(32)
(59)
(23)
(1)
(2)

Lebenslauf von Barack Obama

Barack Hussein Obama II wurde 1961 als Sohn eines kenianischen Vaters und einer US-amerikanischen Mutter auf Hawaii geboren. Drei Jahre später ließen sich seine Eltern scheiden, Obama blieb bei seiner Mutter. 1967 heiratete sie einen indonesischen Ölmanager und zog mit ihm und ihrem Sohn nach Jakarta. Nach vier Jahren kehrte Obama nach Hawaii zurück, wo er bei seinen Großeltern mütterlicherseits lebte und die Schule 1979 mit Auszeichnung abschloss. Barack Obama studierte in Los Angeles und New York City Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen, 1983 schloss er das Studium mit einem Bachelor ab.. Danach arbeitete er ein Jahr in einem Wirtschaftsberatungsunternehmen, bevor er nach Chicago zog und dort für eine gemeinnützige Organisation arbeitete. Im Anschluss studierte Obama drei Jahre lang Rechtswissenschaften an der renommierten Harvard Law School. Als erster Afroamerikaner wurde er zum Präsidenten des „Harvard Law Review“ gewählt. Im Jahr 1991 schloss er sein Studium magna cum laude ab. Er kehrte nach Chicago zurück und arbeitete ab 1993 als Anwalt. Zudem lehrte er bis zum Jahre 2004 Verfassungsrecht an der Universität in Chicago. Barack Obama war 1992 erstmals politisch aktiv, als er mit einer Kampagne zur Wählerregistrierung über 150.000 afroamerikanische Bürger Chicagos zur Wahl des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton mobilisierte. Vier Jahre später wurde er in den Senat von Illinois gewählt, wo er den Vorsitz im Ausschuss für öffentliches Gesundheitswesen und Wohlfahrt übernahm. 1998 und 2002 wurde Obama in den Senat wiedergewählt. Im Jahre 2004 bewarb sich Obama um einen Sitz im US-Senat. In einem von seinem republikanischen Gegenkandidaten stark polarisierend geführten Wahlkampf setzte sich Obama schließlich durch und vertrat seinen Bundesstaat ab Anfang 2005 im US-Senat. Er war unter anderem Mitglied in den Senatsausschüssen für außenpolitische Beziehungen, Gesundheit, Bildung, Arbeit und Rente, Heimatschutz und staatliche Angelegenheiten. Im Februar 2007 verkündete Obama seine Kandidatur um das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Im anschließenden Wahlkampf setzte er sich nicht nur gegen seine demokratische Konkurrentin und ehemalige First Lady Hillary Clinton, sondern schlussendlich auch gegenüber seinem republikanischen Gegenkandidaten John McCain durch. Somit ist Barack Obama der erste afroamerikanische Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Im Januar 2009 übernahm er die Amtsgeschäfte im Weißen Haus. Seine Bücher „Hoffnung wagen. Gedanken zur Rückbesinnung auf den American dream“ sowie „Ein amerikanischer Traum. Die Geschichte meiner Familie“ begeistern Leser aus aller Welt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.  Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an ...

    Mehr
    • 334
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu ...

    Mehr
    • 3994
  • Zeigt Gesicht!

    Zeigt Gesicht!

    Tigerbaer

    16. September 2017 um 22:41 Rezension zu "Zeigt Gesicht!" von Barack Obama

    Hinter "Zeigt Gesicht", erschienen im Ullstein-Verlag, verbergen sich die Abschiedsreden von Michelle und Barack Obama.In den letzten Jahren hat sich meine gesellschaftliche und politische Wahrnehmung gewandelt. Ich begreife mich immer mehr als aktiven Teil der Gesellschaft, in der ich lebe und komme aus meiner Nische des bisherigen "Mitläufers" heraus. So steigt mein Interesse an den verschiedensten gesellschaftlichen Themen und bei einer grundsätzlichen Sympathie für das ehemalige Präsidentenpaar Barack und Michelle Obama, hat ...

    Mehr
    • 3
  • Seine großen Reden

    »Worte müssen etwas bedeuten«

    schwarzweisse_wortwelt

    20. July 2017 um 21:31 Rezension zu "»Worte müssen etwas bedeuten«" von Barack Obama

    Seine Wahl zum Präsidenten brachte vielen Menschen ein Stück Hoffnung, auf ein besseres Amerika und vor allem weniger Rassismus und Diskriminierung. Seine Worte haben viel bewegt und viele gerührt. Er prägte die USA und versetzte sogar die Gesellschaftsgrenze ein Stück. Barack Obama zeigte mit seinen Reden welch große Visionen er hatte und wie er sich die Zukunft von Amerika und vor allem die der USA vorstellte. In der Bevölkerung schürte er Mut und brachte das Land ein einen großen Sprung weiter. Aber nicht nur seine betroffenen ...

    Mehr
  • Spuren hinterlassen ...

    Zeigt Gesicht!

    Tanzmaus

    11. June 2017 um 10:49 Rezension zu "Zeigt Gesicht!" von Barack Obama

    In Amerika sind Abschiedsreden von amtierenden Präsidenten seit George Washington Tradition. Bislang nahm ich diese Reden nur am Rande wahr. Doch gerade die Rede von Barack Obama hatte mich interessiert.   In diesem Buch ist nun nicht nur die Rede von Barack Obama, sondern auch die von seiner Frau Michelle. Das Buch beginnt mit der Rede von Michelle Obama, dabei beschränken sich die Herausgeber nicht nur auf den reinen Text. Vielmehr versuchen die Herausgeber auch die Stimmung und Reaktionen im Raum aufzunehmen, wiederzugeben ...

    Mehr
  • Ein wichtiges Buch, nicht nur aus politischer Sicht!

    Zeigt Gesicht!

    Nepomurks

    06. June 2017 um 13:52 Rezension zu "Zeigt Gesicht!" von Barack Obama

    Mit „Zeigt Gesicht!“ werden nun die Abschiedsreden von Ex-US-Präsident Barack Obama und seiner Ehefrau, bzw. Ex-First-Lady Michelle Obama auf deutsch im Ullstein Verlag herausgegeben. Das Buch hätte wohl zu keinem passenderen Zeitpunkt in Druck gehen können, ist es doch insbesondere nach den ersten, teils recht ernüchternden und umstrittenen politischen Entscheidungen des Neu-Präsidenten Donald Trump in puncto Inhalt umso eindringlicher und mahnender. Selbst das Vorwort der Herausgeber wirkt hier äußerst passend, stimmt es doch ...

    Mehr
  • Ein amerikanischer Traum

    Ein amerikanischer Traum

    butterflyinthesky

    14. July 2016 um 18:38 Rezension zu "Ein amerikanischer Traum" von Barack Obama

    Klappentext:Seit Barack Obama für das Amt des US-Präsidenten kandidiert hat, begeistert er die Menschen: Er verkörpert die weltweite Sehnsucht nach einer Politik des Friedens und der Menschlichkeit. Aufgewachsen unter ärmlichen Verhältnissen in Hawaii und Indonesien, musste Barack nach seiner Rückkehr in die USA erleben, wie er wegen seiner Hautfarbe diskriminiert wurde. Dies weckte seinen Ehrgeiz, der ihm zunächst eine glänzende juristische Laufbahn eröffnete und dann seinen furiosen Aufstieg als Politiker der Demokraten ...

    Mehr
  • Erwachsen werden und die schwierige Frage von Vergangenheit und Zukunft

    Dreams from My Father: A Story of Race and Inheritance

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. June 2016 um 15:16 Rezension zu "Dreams from My Father: A Story of Race and Inheritance" von Barack Obama

    Inhalt: Before Barack Obama became a politician, he was, among other things, a writer. Dreams from My Father is a masterpiece: a refreshing, revealing portrait of a young man asking the big questions about identity and belonging. The son of a black African father and a white American mother, Obama recounts an emotional odyssey. He retraces the migration of his mother's family from Kansas to Hawaii, then to his childhood home in Indonesia. Finally he travels to Kenya, where he confronts the bitter truth of his father's life and at ...

    Mehr
    • 2
  • Auch ein Präsident ist nur ein Mensch

    Ein amerikanischer Traum

    Daphne1962

    01. February 2016 um 18:11 Rezension zu "Ein amerikanischer Traum" von Barack Obama

    Barack Obama, derzeitige Präsident der vereinigten Staaten hat auch eine Familiengeschichte. Diese hat er in den 90er Jahren geschrieben und veröffentlicht. Viele fragen sich sicherlich, warum er noch einige Geschwister in Kenia hat. Oder warum er nicht so ganz dunkelhäutig ist, wie seine Halbschwester Auma, die häufig mal in den Zeitschriften zu sehen ist. Als er Präsident der USA wurde, habe ich mal gelesen, das er sich für Obdachlose arrangiert hat, direkt an der Basis im Armenviertel als Sozialarbeiter tätig war. Gute ...

    Mehr
  • Ein amerikanischer Traum (Barack Obama)

    Ein amerikanischer Traum

    NicBooks

    21. May 2013 um 10:22 Rezension zu "Ein amerikanischer Traum" von Barack Obama

    {Originalausgabe 1995 »Dreams from My Father: A Story of Race and Inheritance« New York / Times Books } Ich kaufte das Buch, aber lies es noch mindestens ein halbes Jahr liegen, ich hatte gerade die Bücher der Clinton's gelesen und wollte das erst mal wirken lassen. Wer ist denn nun dieser Mann, der alles in Bewegung setzt, der die Menschen inspiriert. Vielleicht alles nur Hype? Nein. Das Buch lässt sich sehr gut lesen, sehr einfühlsam beschrieben, manchmal zum schmunzeln aber ohne Schnörkel. Man hat nicht das Gefühl man lese ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.