Dhampir 05

von Barb u. J.C. Hendee 
4,4 Sterne bei19 Bewertungen
Dhampir 05
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

annlus avatar

hier rückt Chap in den Vordergrund und die Elfen scheinen zur Gefahr zu werden

vicky_1990s avatar

eine gute Buchreihe

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dhampir 05"

Nachdem Leesil herausgefunden hat, dass seine Mutter von skrupellosen Assassinen in einer Burg gefangen gehalten wird, findet er keine Ruhe mehr. Mitten im Winter bricht er zu einer waghalsigen Reise durch die Berge auf, um sie zu befreien. Doch seine Geliebte Magiere hält zu ihm, und gemeinsam trotzen sie den Gefahren, die im Land der Elfen auf sie lauern. Zu ihrer Überraschung kommen dabei erstaunliche Dinge über ihren treuen Begleiter Chap ans Tageslicht. Chap ist kein gewöhnlicher Hund, sondern gehört einem uralten Volk an, das ein Bündnis gegen die Kräfte der Dunkelheit schließen will...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802582707
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Egmont LYX
Erscheinungsdatum:07.06.2010
Teil 5 der Reihe "Dhampir"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    annlus avatar
    annluvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: hier rückt Chap in den Vordergrund und die Elfen scheinen zur Gefahr zu werden
    Reise ins Land der Elfen

    *Ein Mensch, eine Dhampir und ein Halbblut, dachte Chap. Er hatte sie an einen Ort gebracht, wo das Wort „unwillkommen“ eine höfliche Umschreibung für das war, was sie erwartete.*


    Dhampir 5


    Verbissener denn je will Leesil einen Weg für sich und seine Gefährten ins Land der Elfen finden um dort seine Mutter aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Doch der Weg dorthin ist nicht gefahrlos und auch im Elfenwald sind sie nicht willkommen. Nicht nur wartet dort eine rachsüchtige Elfin auf sie, sondern auch mehrere Parteien, die im Machtspiel der Welt ihre Fähigkeiten für sich beanspruchen wollen.



    Dieser Band führt zu den Elfen, die hier recht klassisch dargestellt werden. Sie lehnen alle anderen Völker ab, bleiben unter sich und beanspruchen für sich die Wahrheit über den einzig möglichen richtigen Weg im Angesicht der Gefahr eines neuen Krieges zu kennen. Dabei sind sie sich auch nicht zu schade, die ein oder anderen Völker zu opfern – besonders wenn es sich dabei um Menschen handelt, die keinen Wert bei ihnen besitzen.


    Entgegen meinen Erwartungen war es in diesem Band nicht Leesil, der in den Vordergrund rückte. Nachdem er aber seine düstere Stimmung schon im letzten Band verbreitet hat, war ich nicht unglücklich darüber. Und schließlich ist er nicht der einzige der Gefährten, der aus dem Elfenreich stammt. So war es Chap, der hier eine Hauptrolle einnahm. Mit ihm machte auch Wynn eine Veränderung durch, die mich vermuten ließ, dass sie in Zukunft doch eine größere Rolle spielen wird, als nur die Gelehrte an der Seite von Leesil und Magiere.


    Überrascht wurde ich auch dadurch, dass die beiden Vampire Welstil und Chane – zwar nur kurz, aber doch – zu Wort kamen. Schließlich ist es ihnen versagt, das Elfenreich zu betreten und ich hatte eigentlich gedacht, dass sie in diesem Band gar nicht mehr erwähnt werden. Mit ihrem Auftritt zeigte sich aber auch wieder die schwarze Herrin (von der nicht klar ist, ob sie nun männlich oder weiblich ist), die im Hintergrund auf ihre Chance lauert und das ultimative Böse verkörpert, dem sich Magiere und Leesil schlussendlich wohl noch stellen müssen.


    Der Ausflug ins Elfenreich war nicht immer ereignisreich. Teils zeigte der Band den beschwerlichen Weg, den die Gefährten außerhalb und im Elfenwald auf sich nehmen mussten. Da dabei aber auch so manche Enthüllungen preisgegeben wurden, war ich nicht enttäuscht darüber, dass dieser Band etwas langsamer daherkam.


    Fazit: Dieser Band bringt Chap an seine Grenzen und zeigt wieder einmal, dass viel zu viele Parteien über Magieres und Leesils Schicksal bestimmen wollen. Interessant.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    G
    Guenhwyvarvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Das Reich der Elfen einmal ganz anders und weitaus unfreundlicher... Ein weiterer wundervoller Band der Dhampirreihe
    Wundervolle Gedanken, zieht sich nur leider ein wenig

    Der Fünfte Band von Dhampir lässt sich nicht weniger flüssig lesen, als die vorherigen, zieht sich aber an einigen Stellen recht arg, sodass er von mir einen Stern Abzug bekommt. Dennoch ist die Freude am lesen gegeben.

    Was auch weiterhin bleibt ist diese Veränderung in Leesil, dieser Drang nach vorn. Im Reich der Elfen lauern viele Gefahren auf Magiere, Leesil, Wynn und Chap. Selbst der Weg in jene Wälder stellt sich als beinahe unmöglich heraus. Dennoch erreichen die Gefährten ihr Ziel und was noch viel erstaunlicher ist, verlassen jene Wälder lebend.

    Insgesamt stören mich die endlos langen Stellen, in denen die Gefährten im wahrsten sinne des Wortes einfach "Nichts tun", ansonsten sind die Elfen nicht das Fortschrittliche, edelmütige und zumeist Gastfreundliche, wenn auch fremde Volk, welches sie in anderen Romanen sind... Nein in diesem Valle kommen noch viele dunkle Seiten hinzu.

    Ob nun vier oder fünf Sterne, was bleibt ist die Tatsache ein gutes Buch vorliegen zu haben, einfacher Ausdruck hin oder her, das lesen schadet in diesem Falle wahrlich nicht!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    jimmygirl26s avatar
    jimmygirl26vor 8 Jahren
    Rezension zu "Schattenherz" von Barb u. J.C. Hendee

    Schattenherz ist der nun 5. und leider auch vorletzte Teil der Dhampir-Reihe, das Buch ist das beste der Reihe. Sehr spannend, toll geschrieben und man kann es nicht aus der Hand legen. Man erfährt was Lessiel, Magerie, Wynn und Chap im Elfenreich erleben und womit sie fertig werden müssen. Ebenfalls kommt zum 1. Mal Lessiels Mutter mit in die Geschichte. Die beiden Edlen Toten Chane und Welstiel werden diesesmal mehr im Hintergrund behandelt. So nun freu ich mich auf den 6. und zugleich letzten Teil Götterjagd

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Schattenherz" von Barb u. J.C. Hendee

    Nachdem Leesil erfahren hat, dass seine Mutter noch lebt, kann ihn nichts mehr aufhalten, um zu ihr ins Reich der Elfen zu gelangen. Auch wenn er dabei sein und das Leben seiner Gefährten riskiert, um Nein'a zu befreien...

    Dieser Band hat mich zum ersten Mal ein wenig enttäuscht. Es geschieht sehr viel im Reich der Elfen, so dass es zum Teil schwierig wurde, der Handlung zu 100% zu folgen. Jedoch denke ich, dass dieser Übergang bzw. die Informationen, die man in diesem Buch erhält, wichtig sind für den 6. und letzten Teil der Serie. Gehe fest davon aus, dass sich dort alles endgültig aufklärt. Ich bin gespannt.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    vicky_1990s avatar
    vicky_1990vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: eine gute Buchreihe
    Kommentieren0
    Della-Ozeras avatar
    Della-Ozeravor einem Jahr
    Buchwurm80s avatar
    Buchwurm80vor 3 Jahren
    pamsus avatar
    pamsuvor 4 Jahren
    S
    Sushi11vor 4 Jahren
    pewblazes avatar
    pewblazevor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks