Barbara Barkhausen Gefährliches Australien

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefährliches Australien“ von Barbara Barkhausen

Die Print- und TV-Journalistin möchte in diesem Buch zeigen, wie faszinierend die eigenartigen Geschöpfe sind, die für Menschen ein tödliches Risko darstellen können und wie man sie gefahrlos zu gesicht bekommt. Jede Tierbeschreibung enthält Informationen zur Spezies, zu ihrem Lebensraum, ihrer Verbreitung und Gefährlichkeit sowie Porträts von Menschen, die mit diesen Tieren arbeiten oder forschen - und denen, die eine unangenehme Begegnung mit ihnen hatten.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gefährliches Australien" von Barbara Barkhausen

    Gefährliches Australien
    sabatayn76

    sabatayn76

    20. November 2010 um 19:29

    Über Risiken und Risikominderung Inhalt: Barbara Barkhausen stellt in 'Gefährliches Australien' die bekanntesten und (ihrer Meinung nach) interessanten Tiere Australiens vor, indem sie Informationen zum Tier, zu seinem Lebensraum, zu seiner Verbreitung und zu seiner Gefährlichkeit bietet. Ergänzt werden die Schilderungen durch Ratschläge, wie man sich schützen kann und was man im Notfall tun sollte. Mein Eindruck: Die Autorin zeigt dem Leser, dass und wie man trotz giftiger Spinnen, Schlangen, Meerestiere etc. eine gefahrlose Zeit in Australien verbringen kann. Dabei liest sich das Buch unterhaltsam und einfach, ist sehr informativ und spannend, obwohl man sich als Leser (und potenzieller Australien-Urlauber) bisweilen etwas unbehaglich fühlt. Die Autorin verbreitet zwar einigen Schrecken durch ihre detaillierte Schilderungen, was einem in Australien alles über den Weg laufen kann, aber sie relativiert auch vieles, so dass man einerseits ahnt, was einen auf dem roten Kontinent erwarten kann, andererseits aber nicht in Panik verfällt. Mein Resümee: Sehr informativ, sehr lehr- und hilftreich, sehr spannend.

    Mehr