Barbara Beck

 4 Sterne bei 22 Bewertungen

Lebenslauf

Dr. Barbara Beck studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Volkskunde in Augsburg und München. Nach mehrjähriger Tätigkeit im kulturhistorischen Ausstellungsbereich arbeitet sie heute als freie Historikerin und Sachbuchautorin. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher zu historischen und kulturhistorischen Themen. Bereits in der zehnten Auflage liegt von ihr bei marixwissen Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte. Vom 18. Jahrhundert bis heute vor. Außerdem erschienen Die großen Herrscherinnen und Regentinnen. Vom Frühmittelalter bis in die Gegenwart und Die Welfen. Das Haus Hannover. 1692 bis 1918.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Barbara Beck

Cover des Buches Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte (ISBN: 9783865399427)

Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte

 (12)
Erschienen am 17.11.2015
Cover des Buches Die Welfen (ISBN: 9783865399830)

Die Welfen

 (2)
Erschienen am 20.03.2014
Cover des Buches Vom Königsbett zum Schafott (ISBN: 9783843800655)

Vom Königsbett zum Schafott

 (3)
Erschienen am 29.06.2012
Cover des Buches Die großen Herrscherinnen und Regentinnen (ISBN: 9783865399786)

Die großen Herrscherinnen und Regentinnen

 (1)
Erschienen am 21.01.2016
Cover des Buches Lucas Cranach der Jüngere (1515-1589) (ISBN: 9783737402194)

Lucas Cranach der Jüngere (1515-1589)

 (1)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Wilhelm II. und seine Geschwister (ISBN: 9783791727509)

Wilhelm II. und seine Geschwister

 (1)
Erschienen am 16.03.2016
Cover des Buches Glanz, Pomp und Tränen (ISBN: 9783791724522)

Glanz, Pomp und Tränen

 (1)
Erschienen am 01.09.2012
Cover des Buches Legendäre Frauen (ISBN: 9783737411394)

Legendäre Frauen

 (1)
Erschienen am 27.01.2020

Neue Rezensionen zu Barbara Beck

Cover des Buches Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte (ISBN: 9783865399427)
peedees avatar

Rezension zu "Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte" von Barbara Beck

Interessante Einblicke
peedeevor einem Jahr

Die Autorin präsentiert 53 Kurzporträts von Frauen vom 18. Jahrhundert bis heute, die auf unterschiedlichsten Gebieten bekannt oder berühmt geworden sind. Dazu gehören Politikerinnen, Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen, Sportlerinnen.

Erster Eindruck: Das schlichte Cover des Schutzumschlages gefällt mir gut, auch wenn ich kein Fan von Schutzumschlägen bin.

Ich lese sehr gerne Biografien – sowohl von bekannten als mir weniger bekannten Persönlichkeiten –, daher habe ich mich gefreut, Einblick in verschiedene Leben zu erhalten. Es sind bemerkenswerte Frauen dabei, die ihren Weg unbeirrt gegangen sind, auch wenn dieser Weg oftmals kein leichter war.
Zu den porträtierten Frauen gehören: die Monarchinnen Marie Antoinette von Frankreich und Elisabeth von Österreich (Sisi); die Politikerinnen Rosa Luxemburg und Benazir Bhutto; die Künstlerinnen Frida Kahlo, Edith Piaf und Maria Callas; die Bürgerrechtlerin Rosa Parks; die Wissenschaftlerin Marie Curie; die Autorinnen Astrid Lindgren und Agatha Christie sowie die Modeschöpferin Coco Chanel.
Ich fand es sehr interessant, dass so unterschiedliche Frauen porträtiert wurden. Überrascht hat mich, dass etliche der Frauen mehrfach verheiratet waren und ich das im ersten Halbjahr des 20. Jahrhunderts nicht erwartet hätte.

Fazit: Sehr interessante Kurzbiografien, die gerade genügend lang sind, um sich bei Interesse anderweitige, ausführlichere Literatur zu besorgen. Das Layout wirkt sehr kompakt (daher scheinen die 192 Seiten auch viel länger) und hätte etwas luftiger sein dürfen. Ich hätte es zudem sehr schön gefunden, wenn die Frauen mit einem Foto abgebildet gewesen wären. Von mir gibt es 4 Sterne.

Cover des Buches Die großen Herrscherinnen und Regentinnen (ISBN: 9783865399786)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Die großen Herrscherinnen und Regentinnen" von Barbara Beck

Biografien von Regentinnen und Herrscherinnen
HEIDIZvor 7 Jahren

Im Zuge meiner Recherchen zum neuen Projekt suche ich ständig nach Literatur zu Frauen der Weltgeschichte, die besonderes erlebt haben.

 

Ich habe ein Buch entdeckt, welches schon gleich zu Beginn mein Interesse geweckt hat. Es gehört zur Reihe marixwissen, ich habe schon weitere Bücher dieser Reihe und war bisher immer zufrieden, daher habe ich auch dieses erworben und möchte euch nun berichten, wie es mir gefallen hat.

 

Die Autorin ist Barbara Beck, die Geschichte studiert hat, Kunstgeschichte und Volkskunde. Sie arbeitet als freiberufliche Historikerin und Autorin für Sachbücher. "Die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte - vom 18. Jahrhundert bis heute" ist auch von ihr geschrieben.

 

58 Porträts von Herrscherinnen und Regentinnen sind im Buch vereint - von Galla Placidia bis Margarethe II. Das Buch enthält leider keine Abbildungen der thematisierten Frauen, aber das ist zu verschmerzen, mir ging es vor allem um das Inhaltliche und das ist im Buch wirklich hervorragend zu bewerten, wenn ich das beurteilen kann.

 

Zu jeder der Damen gibt es Geburts- und Sterbedatum vorweg sowie die Stellung, die sie bekleidete. Bei Margarete von Parma z. B. Generalstatthalterin der Niederlande 1559 - 1567, 1580 - 1583.

 

Leseprobe:
========

 

Margarete wurde als uneheliche Tochter von Kaiser Karl V. Ende Juli 1522 im flandrischen Oudenaarde geboren. Sie entstammte einem kurzen Liebesverhältnis des Herrschers mit einer jungen Zofe, Johanna van der Gheynst. Seinen Namen erhielt das kleine Mädchen möglicherweise nach der Tante des Kaisers und damaligen Statthalterin der Niederlande, Margarete von Österreich, an deren Hof das Kind zum Teil auch aufwuchs.

 

Man kann sehr gut die Zusammenhänge verstehen, die familiären und politisch gesellschaftlichen Verbandelungen, weil alles wirklich verständlich und nachvollziehbar beschrieben ist.

 

Wenn man über eine der Frauen im Internet z. B. etwas suchen würde, hätte man eine Unmenge an Informationen, die man sich zusammensuchen kann, vieles doppelt und einiges nicht gefunden. Dieses Buch vereint die Infos, die mir wichtig sind. Kurze und knackige informative Biografien ohne viel Schmu drum herum, genau, das, was ich suchte: PRIMA !!!

 

Zitate sind jeweils fett gedruckt und somit sofort als solche zu erkennen.

Cover des Buches Lucas Cranach der Jüngere (1515-1589) (ISBN: 9783737402194)
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Lucas Cranach der Jüngere (1515-1589)" von Barbara Beck

Der Jüngere
HEIDIZvor 7 Jahren

Lucas Cranach der Jüngere wird oftmals hinter seinen Vater gestellt. Ich wollte mich gern einmal mit dem Sohn beschäftigen und habe bezüglich der Recherche nach Literatur zum Jüngeren eine Biografie von Barbara Beck entdeckt, die zu einer Reihe gehört, die im Verlagshaus Römerweg der Weimarer Verlagsgesellschaft herausgekommen ist. Ich habe schon aus der Reihe die Biogafie von Ricarda Huch gelesen und auch von Herder und Anna Amalia habe ich die Biografien aus dieser Reihe vorliegen.

 

Mir gefällt, dass

 

Das Buch beginnt mir einer Karte der Stationen, innerhalb derer man Cranach den Jüngeren entdecken kann. Eine Entdeckungsreise auf seinen Spuren in 6 Stationen (Kronach, Lutherstadt Wittenberg, Weimar, Gotha, Schloss Augustusburg und Dessau).

 

Das Buch ist in Vorwort, 16 Kapitel sowie Anhang mit Zeittafel, Eine Entdeckungsreise, Literatur- und Personenverzeichnis und Bildnachweis gegliedert.

 

Leseprobe:
========

 

Ein echter Wittenberger

 

Als Lucas Cranach d.J. am 4. Oktober 1515 im väterlichen Wohnhaus am Markt 4 in Wittenberg geboren wurde, erlebte die Elbestadt gerade ihre größte Blütezeit. Wittenbergs Aufstieg zu einer prosperierenden Residenz- und Universitätsstadt hatte schon bald nach dem Regierungsantritt des sächsischen Kurfürsten Friedrich III. des Weisen im Jahr 1486 seinen Anfang genommen. ...

 

Ich finde besonders auch, neben den verständlich informativen und lebendigen Texten den Einklang zwischen Text und Bild sehr positiv.

 

Es ist schön, dass man nicht "nur" die Biografie des Jüngeren erlesen kann, sondern auch seine Zeit und die Orte, innerhalb derer er gelebt und gewirkt hat sowie seine Zeitgenossen und Wegbegleiter thematisiert werden.

 

Absolute Empfehlung

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks