Barbara Berckhan

 4 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Barbara Berckhan

Sortieren:
Buchformat:
Barbara BerckhanDie etwas intelligentere Art, sich gegen dumme Sprüche zu wehren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die etwas intelligentere Art, sich gegen dumme Sprüche zu wehren
Barbara BerckhanDie etwas gelassenere Art, sich durchzusetzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die etwas gelassenere Art, sich durchzusetzen
Barbara BerckhanJudo mit Worten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Judo mit Worten
Judo mit Worten
 (3)
Erschienen am 28.07.2008
Barbara BerckhanSo bin ich unverwundbar
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So bin ich unverwundbar
So bin ich unverwundbar
 (3)
Erschienen am 01.01.2004
Barbara BerckhanLeicht und locker kommunizieren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leicht und locker kommunizieren
Leicht und locker kommunizieren
 (2)
Erschienen am 28.03.2011
Barbara BerckhanEinfach selbstsicher!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Einfach selbstsicher!
Einfach selbstsicher!
 (2)
Erschienen am 03.09.2007
Barbara BerckhanDas dicke Fell
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das dicke Fell
Das dicke Fell
 (2)
Erschienen am 29.04.2014
Barbara BerckhanAch was?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ach was?
Ach was?
 (1)
Erschienen am 24.07.2017

Neue Rezensionen zu Barbara Berckhan

Neu
Leni_s avatar

Rezension zu "Ach was?" von Barbara Berckhan

Amüsante, anwendbare Deeskalationsstrategien :)
Leni_vor einem Jahr

Kurz zum Inhalt
Auf eine Bissigkeit regieren? Du weißt nicht wie, aber doch willst du was ändern? Dann könnte dir diese Lektüre vielleicht helfen. Mit Deeskalationsstrategien zeigt die Expertin Barbara Berckhan wie man sich auf amüsante Weise wehren kann.

Meine Meinung
"Ach was?" gilt hier als der Titel, aber auch als Strategie. Mit einem entwaffnendem 'Ach was' kann es auf alle Arten von Bissigkeiten angewendet werden. So tauchen diese zwei Worte auch immer wieder im gesamten Buch auf. Die Strategien sind wohlgemerkt keineswegs provozierend oder 'Rückschläge'. Sie sind da zur Deeskalation und dafür, dass die Sticheleien aufhören und all das mit Humor, sodass die Defensive Spaß macht.Nach jeder Lektion gibt es immer wieder Übungsseiten zu 'Do it yourself - selber machen und mehr lachen'. Hierbei kann man sich seine eigenen Worte zurechtlegen, damit die Erwiderungen authentisch und auch spaßiger werden.Im Grunde rät uns Barbara Berckhan bei Angriffen locker zu bleiben, durchzuatmen und mit Hilfe der Strategien entwaffnend / humorvoll zu antworten.Im Nachwort des Buches widmet sich Frau Berckhan der Vergebung. Sie wählt weise Worte hierzu. Ewig auf alten Kamellen herumzureiten bringt uns nämlich auch nicht weiter.Als Anhang gibt es noch etwas, das ich wirklich klasse finde: Die Strategien werden noch einmal alle zusammen nacheinander übersichtlich aufgelistet. So kann, wenn entdeckt wird, dass man immer wieder gepiesackt wird, schnell nach der richtigen Strategie nachgeschlagen werden und das ganze Buch muss nicht durchblättern. Zusätzlich finde ich dies gut, da nach einmaligem Lesen nicht jede Strategie verinnerlicht werden kann. Ich denke, ich muss dies noch einmal irgendwie vertiefen oder wie zuvor gesagt dann nach gegebenen Situationen noch einmal zu wiederholen, um mich dann beim nächsten Angriff zu wehren.Die Sprache ist sehr locker, lustig und einfach. Es gibt sehr viele einfache Fallbeispiele. Optisch gibt es außerdem strukturierte  kurze Abschnitte. Durch all das ist der Lesefluss sehr gut. Einen kleinen Abzug muss ich aber geben, da wir hier von Kommunikation sprechen und es bei geschriebenen Worten manchmal etwas schwer ist, wie die Worte betont werden sollen. So kann ein einfaches 'Aha' sarkastisch (also verletzend) oder auch interessiert klingen.
Unterm Strich gebe ich dem Buch ★★★★✯ von 5 Sternen. :)

Eckdaten
Genre: Sachbuch
Seitenanzahl: 192 Seiten
Preis: 16,99 €
Verlag: Kösel Verlag

Klappentext         
                  Die etwas leichtere Art, schlagfertig zu sein

Das kommt in den besten Gesprächen vor:ein versteckter Angriff, eine getarnte Stichelei, eine unterschwellige Bosheit. Es fällt kein einziges böses Wort; trotzdem fühlt man sich gedisst und die Laune geht in den Keller, das Nachgrübeln beginnt.

Doch das muss nicht so laufen. Die renommierte Kommunikationstrainerin Barbara Berckhan zeigt Ihnen vielfach erprobte Strategien, wie Sie verletzungsfrei verbale Attacken ins Leere laufen lassen. Ein unterhaltsamer Weg, um die eigene Schlagfertigkeit zu trainieren und die alltägliche Kommunikation leichter zu machen.


Hier geht's zu meinem Blog :) ♥

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Leicht und locker kommunizieren" von Barbara Berckhan

Rezension zu "Leicht und locker kommunizieren" von Barbara Berckhan
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Dieses anschaulich und verständlich geschriebene Buch will Menschen dazu helfen, im Beruf und im Privatleben besser mit anderen Menschen zu kommunizieren, besser mit ihnen in Kontakt zu kommen und sie zu verstehen.

Dazu braucht es die Fähigkeit aufmerksam zuzuhören, in Kontakt zu kommen und zu bleiben eine gemeinsame Wellenlänge zu entdecken, was für viele Menschen nicht selten das Schwierigste ist , dem Gesprächspartner Bestätigung zu geben und etwas, was mir persönlich am schwersten fällt, auch einmal diplomatisch zu sein, dort wo es nötig ist oder scheint.

Diese fünf Werkzeuge des leichten und lockeren Kommunizierens beschreibt Barbara Berckhan, eine erfahrene und bekannte Kommunikationstrainerin und Sachbuchautorin in fünf Kapiteln mit vielen Beispielen und Übungen angereichert.

Es sind diese Beispiele, die das eigene Kommunikationsverhalten für den Leser erkennbar und identifizierbar machen und ihm immer wieder Gelegenheit geben, ein anderes einzuüben.

Die menschliche Kommunikation ist für das Miteinander der Menschen, ihre Beziehung und deshalb auch für ihre subjektive und objektive Lebensqualität ein unschätzbares Gut, das in der heutigen Zeit leider viel zu selten wirklich gepflegt wird.

Das hier vorliegende Buch kann Ihnen dazu verhelfen. Bleiben werden allerdings, so der skeptische Rezensent, aber immer Reste eigenen Verhaltens, die so stark in der eigenen Biographie verwurzelt sind, dass ein ein Trainingsbuch sie so schnell nicht verändern kann. Das kann man aber dem Buch nicht anlasten, das ist menschliche Realität. Doch wenn die Kommunikation der Menschen untereinander, in der Partnerschaft, in der Familie, in den Vereinen und im Beruf sich nur um etwa 20-30 % verbessern würde, würde man die bisherigen Gruppen nicht mehr wieder erkennen, so wohl fühlte man sich auf einmal darin.

Kommentieren0
16
Teilen
M

Rezension zu "Leicht und locker kommunizieren" von Barbara Berckhan

Rezension zu "Leicht und locker kommunizieren" von Barbara Berckhan
michael_lehmann-papevor 7 Jahren

Eine tragfähige Brücke des Gesprächs bauen

Aufmerksam sein (Zuhören), in Kontakt sein, eine gemeinsame Wellenlänge entfalten, einander Bestätigung geben und zur rechten Zeit auch diplomatisch sein zu können, dass sind die fünf Werkzeuge der Kommunikation, die Barbara Berckhan in ihrem Buch entfaltet. Werkzeuge, die einem Ziel dienen: Sich miteinander wirklich zu verstehen und in einen guten Kontakt zueinander zu kommen.

Eine gute Verbindung von Anfang an herzustellen, das ist das Thema des Buches und die Autorin sieht in guten Beziehungen keine „glücklichen Zufälle“, sondern immer auch das Ergebnis einer gelungenen und angemessenen Kommunikation. In dieser gilt, wie übrigens im Rest des Lebens nach den Worten Berckhans ebenso, das Prinzip des Einfachen. Das, was klar und plausibel ist, ist auch das, was funktioniert.

Ihrem Motto treu bleibend, legt sie ihre Inhalte in entsprechend einfacher und klarer Form vor. Manchmal ein wenig zu plakativ, manchmal in zu appellhafter Sprache, manchmal zu einfach in den Raum gesetzt, immer aber, und das ist eine der Stärken des Buches, versehen mit griffigen Beispielen mit allgemein hohem Wiedererkennungswert.

Nebenbei räumt sie zudem mit einigen falschen Verständnisses auf. Aufmerksamkeit beruht eben nicht darauf, möglichst den anderen nicht anzuschauen (weit verbreitet heutzutage aus eigener Unsicherheit heraus und weil man sich ja nicht aufdrängen will), oder auch, dass Bestätigung (oder Anerkennung, Akzeptanz) keine Form von Lippenbekenntnis sein darf, wenn sie wirklich wohltuend wirken soll. Auch wird deutlich, warum so viele Gesprächssituationen oder gar ganze Beziehungen zu anderen festgefahren sind, Gespräche gereizt werden, hitzige „Überredungsversuche“ in den Raum treten.

Einsichtig, nachvollziehbar, in weiten Teilen umgehend praktisch erprobbar, die Einlassungen Berckhans haben durchaus Hand und Fuß und können dazu anregen, das eigene Gesprächsverhalten wesentlich bewusster wahrzunehmen (und zu gestalten, auch wenn das in letzter Konsequenz nicht „einfach so“ funktionieren wird).

Die Grundlage der fünf Elemente, die die Autorin nennt, ist dabei nicht neu. Carl Rogers, vor allem in der Adaption durch Thomas Gordon und dessen Kommunikationstrainings, schwingen deutlich erkennbar im Hintergrund mit. Aber das mindert ja nicht die Wahrheit der Erkenntnisse, dass eine aufmerksame, zuhörende, wertschätzende und sich selbst bewusste Haltung selbst in festgefahren Beziehungen zu manchen Menschen Wunder wirken kann.

Eigenständig und anregend stellt sich das Kapitel über die Diplomatie dar. Wie ein Motto kann eine der Überschriften verstanden werden: „Das kann man auch netter sagen“. Und wie das ginge, wird einfach und klar dargestellt (inklusive eines keinen „Vokabeltrainings“, wie man das konkret netter sagen kann).

Das kann man netter sagen, wenn man einsieht, warum. In leichter und luftiger Sprache, anhand einprägsamer Beispiele, ist dieses Buch durchaus ein guter, erster Schritt, diese Einsicht zu erzeugen. In mancherlei Hinsicht allerdings zu vereinfacht in den Raum gestellt. Der Alltag zeigt, dass es selbst bei höchster Einsicht oft nicht gelingt, den eigenen Schatten einfach so aufgrund eines Buches zu überspringen. Hier braucht es eine weitergehende Arbeit auch an sich selbst, die durch das Buch gut angestoßen werden kann.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks