Barbara Bickmore Im Jahr des Elefanten

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(13)
(7)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Jahr des Elefanten“ von Barbara Bickmore

Die junge Courtney ist Ärztin und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, den Menschen in Afrika zu helfen. In der kleinen Urwaldklinik, die sie zusammen mit ihrem Vater und ihrer Freundin betreibt, taucht eines Tages Coop auf, ein Mann, der ihr Leben von Grund auf verändern wird. Er bietet ihr an, die Leitung eines Krankenhauses für Flüchtlinge an der Grenze des Landes zu übernehmen. Courtney verliebt sich Hals über Kopf in den verheirateten Coop - und lässt sich auf das Abenteuer ihres Lebens ein ...

Stöbern in Romane

Außer sich

2-5 Sterne, jederzeit. Kein "gefälliges" Buch. Russland, Deutschland, Türkei, Auswanderung, (sexuelle) Identität, ...zu viel???

StefanieFreigericht

Durch alle Zeiten

Starke Schilderung eines Frauenlebens jenseits der Komfortzonen in einer Bilderbuchlandschaft.

jamal_tuschick

Mirror, Mirror

Ein wirklich brillianter Debütroman, der von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen werden will!

Luthien_Tinuviel

Claude allein zu Haus

Humorvolle und romantische Weihnachtsgeschichte, zum Teil aus Hundesicht geschrieben

CorinnaWieja

Tyll

Für mich persönlich der schwächste Kehlmann .

ju_theTrue

Die Lichter von Paris

Großartig geschriebene Familiengeschichte!

Pusteblume85

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Jahr des Elefanten" von Barbara Bickmore

    Im Jahr des Elefanten

    HelgaR

    28. September 2010 um 14:36

    2.Teil Afrika-Roman. Es handelt sich hier um den 2.Teil von "Simbayo-Jenseits der Sonne". Dieses Buch kommt zwar an den 1.Teil nicht heran, aber ich finde es trotzdem gut und irgerndwie gehört es einfach dazu. Es sind in der Zwischenzeit 10 Jahre vergangen und die Geschichte handelt von Courtney, der Enkelin von Liliane (Lili) aus dem 1.Teil, die auch, wie ihre Großmutter, in Afrika mit Hilfe ihres Vaters und einer guten Freundin, Mara, eine Klinik leitet. Hauptsächlich handelt die Geschichte von den Flüchtlingen aus Mosambik, die beschossen werden und durch Minenfelder müssen, weiters geht es auch um die Wilderei bzw. die Elfenbeinjäger. Und natürlich kommt auch das Privatleben nicht zu kurz. Obwohl es nicht so aktionreich wie der 1.Teil ist, hat es mir trotzdem recht gut gefallen und man erfährt auch einiges über das furchtbare Leben der Afrikaner.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Jahr des Elefanten" von Barbara Bickmore

    Im Jahr des Elefanten

    Penelope1

    25. August 2010 um 16:31

    Dies ist der Fortsetzungroman von "Simbayo-Jenseits der Sonne" und auch diese Geschichte über das Afrika der 60er Jahre hat mich fasziniert. Courtney, die Enkeltochter von "Mama Lilli" leitet ein Krankenhaus im Urwald Afrikas. Als sie gebeten wird, ein Krankenhaus an der Grenze zwischen Simbabwe und Mosambik zu errichten, um den vielen verletzten und kranken Flüchtlingen zu helfen, stimmt sie nach einigem Zögern zu und erlebt viele dramatische Kriegsszenen. Auch wenn sie, wie die meisten, nicht versteht, worum es in diesem Krieg überhaupt geht, weiß sie eines: sie muss diesen armen, obdachlosen und oft kranken Menschen helfen. Zusammen mit ihrem Vater Andrew, ihrer Freundin und der Gesellschaft HEAL baut sie ein Krankenhaus, das sich mehr und mehr zum Flüchlingslager entwickelt. Ohne die monatlich wechselnden Hilfsärzte und anderen Helfern wäre eine Hilfe kaum möglich, zumal die Station nicht auf die Ernährung und Verpflegung so vieler Menschen eingerichtet ist... Doch Courtney gibt alles, scheut auch die Hilfe des Medizinmannes nicht. Doch ob sich ihre Liebe zu dem in Amerika lebenden Arzt erfüllt... ? Dieses Buch stellt neben der ärztlichen Unterstützung der Menschen in Afrika auch die Politik des Landes in den Vordergrund und kritisiert, dass nach 15 Jahren Krieg offensichtlich niemand mehr genau zu wissen scheint, worum es eigentlich geht.... Die Reporterin Tina versucht, dieser Frage nachzugehen und geht dabei ein großes Risiko ein, indem auch sie sich in das Gefahrengebiet nahe der Grenze begibt, das großzügig vermint ist und wo jeder Weiße, der die Grenze übertritt, getötet wird... Gut gefallen hat mir auch, dass sogar der Tier-Artenschutz einen Platz in diesem Buch gefunden hat und dargestellt wird, welche Bedeutung die Tierwelt für das Land hat und was geschieht, wenn es keine Elefanten, Nashörner usw. mehr in diesem Land gibt... Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Im Jahr des Elefanten" von Barbara Bickmore

    Im Jahr des Elefanten

    cvcoconut

    24. May 2010 um 20:34

    Afrika und eine junge Ärztin vor neuen Herrausforderungen. Man bekommt einen Einblick wie die Lage an den Grenzen in Afrika wirklich ist und war.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks