Barbara Bolzan

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Barbara Bolzan

Fracture (Rya Series) (Italian Edition)

Fracture (Rya Series) (Italian Edition)

 (1)
Erschienen am 24.01.2017

Neue Rezensionen zu Barbara Bolzan

Neu

Rezension zu "Fracture (Rya Series) (Italian Edition)" von Barbara Bolzan

Rya unter Rebellen
annluvor 2 Jahren

„Sei solo una domestica. Dove hai imparato a leggere?“ Una domestica? Questo credeva che fossi? Forse, la situazione non era cosi nera come avevo temuto. Dovevo solo muovermi con attenzione e pensare prima di parlare.

Rya series vol.1

Seit Jahren leben die Rebellen in den Wäldern Mejixanas, ohne sich der Herrschaft der nahe gelegenen Stadt Temarin zu unterwerfen. Als ihr Anführer Nemi eines Tages eine junge Frau mir sich bringt, ahnt niemand, wen er in das Dorf bringt. Während die alte Marita und Isan, der Doktor, sich mit Rya anfreunden und sie als keine Gefahr sehen, bleibt Nemi skeptisch. Irgendetwas stimmt nicht mit der jungen Frau – doch was ist ihr Geheimnis?

Rya übernimmt selbst die Rolle des Erzählers. Obwohl einige Abschnitte ihre Sicht Jahre nach den Ereignissen wiedergibt, bleiben ihre Herkunft und ihre Absichten erst einmal geheimnisvoll. Zu Beginn – als Nemi sie blutüberströmt ins Dorf bringt und sie dort erst einmal von einigen Verletzungen heilt – wird sie immer wieder als sehr jung beschrieben und ich hatte das Bild eines Mädchens vor mir. Doch dann beginnt erst Isan sie als Frau zu sehen und sie nutzt das schamlos aus, um ihn zu manipulieren. Auch die Erwähnung eines Ehemanns in der Stadt hat mich das Alter von Rya überdenken lassen. Dass sie nicht die einfache Bedienstete ist, die alle in ihr sehen, wird bald klar. Aber außer einer Schwester und deren Ehemann bleibt ihre Herkunft erst einmal im Dunklen, auch wenn sich aus ihren Erinnerungen lesen lässt, dass sie aus einer wohlhabenden Familie stammt. Da sie selbst über die Motive, aus denen sie zu den Rebellen kam, lügt, war ich lange am Spekulieren, ob sie auf der Flucht ist, oder ob sie bewusst ins Lager eingeschleust wurde. Rya folgt eindeutig einem Plan. Öfters hatte ich sie im Verdacht, eine Spionin zu sein. Auch die Erwähnungen des Herrschers hat in mir Spekulationen geweckt, dass Rya selbst dem Adel angehört. So war ich lange Zeit gespannt, ob sie weitere Informationen preis geben wird.

Neben Rya sind es Isan und Nemi, die Hauptrollen einnehmen. Nemi ist nicht nur der Anführer der Truppe, sondern auch ein Frauenheld. Rya allerdings sieht in ihm die größte Gefahr, dass ihr Plan misslingen könnte. Auch er lässt sich von der jungen Frau nicht um den Finger wickeln – worüber ich mich gefreut habe. Isan hingegen manipuliert sie, wie sie gerade möchte. Diese Seite an ihr war mir nicht gerade sympathisch, besonders da ich durch die vorerst fehlenden Hintergründe ihre Situation nicht ganz durchschauen konnte. Auch war ich nicht ganz sicher, was ich von Isan denken sollte. Einerseits kam er mir sehr nett vor, manchmal etwas gutgläubig, aber trotz allem sympathisch. In den Abschnitten in denen Rya ihre zukünftigen Gedanken wiedergibt, werden aber immer wieder Anspielungen gemacht, dass Isan noch eine tragische oder negative Einwirkung auf Ryas Geschichte haben wird, was mich skeptisch hat werden lassen.

Als Ryas Geschichte genauer erzählt wurde und sie mit Nemi aufbricht, um zu ihrem Ehemann zurückzukehren, hätte ich eigentlich mehr Spannung und Handlung erwartet. Hier zieht sich aber die Geschichte und die Beiden werden einige Zeit aufgehalten. Ich hatte mir hier eine Annäherung zwischen ihnen erwartet. Dabei gehen sie sich eher aus dem Weg, da sie sich nicht wirklich mögen. Mir ist in dieser Phase der Geschichte aufgefallen, wie viele Charakterzüge beide aufweisen, die ich gar nicht gutheißen konnte. So wurden sie mir immer unsympathischer. Manches Benehmen konnte ich vorher auf die Tatsache schieben, dass die Wahrheit zwischen ihnen nicht geklärt ist. Doch nun fehlte diese Erklärung und ich war großteils davon enttäuscht, dass die Geschichte sich nicht weiter entwickelt hat.

Fazit: Ich hatte mir ganz etwas anderes erwartet, konnte die Personen nicht sympathisch finden und fand viele Teile der Geschichte sehr langatmig. Die Handlung schien lange nicht voranzukommen und bis zum Schluss ist nicht wirklich viel passiert.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Barbara Bolzan?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks