Barbara Bronnen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(4)
(5)
(5)
(0)

Bekannteste Bücher

Liebe bis in den Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Feldherrnhalle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Überzählige

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe um Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Karl Valentin und Liesl Karlstadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Monokel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tochter

Bei diesen Partnern bestellen:

Leas siebter Brief

Bei diesen Partnern bestellen:

Fliegen mit gestutzten Flügeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Donna Giovanna

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende ein Anfang

Bei diesen Partnern bestellen:

Dschungelträume

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Väter: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Väter

Bei diesen Partnern bestellen:

Lametta im August

Bei diesen Partnern bestellen:

Gebrauchsanweisung für die Toskana

Bei diesen Partnern bestellen:

München und Umgebung

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Buch vom warmen August

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kolumne: Belletristik ist tot, es lebe die Belletristik

    muchobooklove

    Roman-Kolumne August 2013 von Mareike: Genreliteratur, das sind die Hamburger unter den Büchern Liebe Leser, Was ist eigentlich Belletristik Le belle et le triste – das Schöne und das Traurige – hierin liegt der französische Ursprung des Wortes Belletristik, das heute nicht viel mehr als ein Mysterium zu sein scheint. Dabei umfasst es so viele Aspekte, ohne die Literatur gar nicht zu denken wäre. Werte, Emotionen und die Ästhetik der Sprache sind für mich die wichtigsten Parameter dessen. Natürlich kann man auch etwas ...

    Mehr
    • 37
  • Rezension zu "Meine Väter" von Barbara Bronnen

    Meine Väter

    WinfriedStanzick

    06. August 2012 um 14:07 Rezension zu "Meine Väter" von Barbara Bronnen

    „Wer sich nach seiner eigenen, jüdischen Identität fragt, hat sie bereits verloren. Zugleich aber bedeutet diese Frage, sich an diese Identität zu klammern. Andernfalls würde man diese Befragung vermeiden. Zwischen diesem ‚schon’ und diesem ‚noch’ zeichnet sich eine Grenze ab, die, einem gestrafften Seil ähnlich, jenes Gebiet bildet, auf dem das abendländische Judentum sich vorwagt und sich im selben Moment auch auf die Probe stellt.“ Diesen Satz des Philosophen Emanuel Levinas hatte die Autorin des vorliegenden Buches, Barbara ...

    Mehr
  • Rezension zu "Am Ende ein Anfang" von Barbara Bronnen

    Am Ende ein Anfang

    MoMo

    15. November 2008 um 00:32 Rezension zu "Am Ende ein Anfang" von Barbara Bronnen

    Dieses Buch beschreibt eine Liebe die nach 30 Jahren wieder aufflammt. Johannes trifft nach oben genannten 30 Jahren seine ehemalige Geliebte wieder. Charlotte ist frisch verwitwet. Das Buch ist als Briefroman angelegt und man erfährt in den Briefen die behutsame Annäherung der beiden sich selbts Alten nennenden. Beide sind um die 70, machen sich Sorgen um ihre Sexualität und wie dieses Zusammenleben - wird von Johannes segr gewünscht - funktionieren kann. Zwischendurch kommt auch noch Johannes jüngere Geliebte ins Spiel. Eine ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks