Barbara Constantine Drei Wünsche an den Sommer

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drei Wünsche an den Sommer“ von Barbara Constantine

Das Glück liegt in den kleinen Dingen des Lebens! Mélie, 72 Jahre alt, erwartet ihre Enkelin in den Sommerferien – und eine Diagnose, die vielleicht alles verändern wird. Doch sind es nicht die kleinen Dinge, die uns glücklich machen? Also beschließt Mélie, der kleinen Clara einen unvergesslichen Sommer zu bescheren: im Regen Chansons singen, Wildkräuter am Straßenrand probieren, mit dem alten Marcel kaputte Dinge reparieren. Die großen Wünsche des Lebens? Die gehen manchmal seltsame Wege und überraschen uns. Und so findet Mélie endlich ihre große Liebe. Gemeinsam sind sie 150 Jahre alt – doch wenn man sich liebt, ist das völlig unwichtig. Drei Frauen, ihre Wünsche und ein unvergesslicher Sommer.

leichte lektüre, die man gut weglesen kann, die dabei aber nicht zu oberflächlich ist! schönes buch über die beziehung zwischen großmutter und enkelin, die einen sommer zusammen verbringen!

— L.H.A.
L.H.A.

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erfrischend

    Drei Wünsche an den Sommer
    Elfenblume

    Elfenblume

    12. April 2013 um 18:41

    ja, das Glück liegt in den kleinen Dingen. Das beste Beispiel dafür ist dieses Geschichte. Sie verbindet Menschen, lässt den Leser teilhaben am Leben von Mélie, Fanette, Carla, Antoine, Marcel und Gerard und den Menschen die ihnen begegnen, sie ein Stück des Lebens begleiten. Die Geschichte ist albern, leicht, amüsant, lustig, unterhaltsam, liebenswert, warmherzig, ehrlich, natürlich, spritzig, unschuldig, verrückt. Es geht um Liebe und das einfache Leben. Ein Buch das man leicht mal eben so lesen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Drei Wünsche an den Sommer" von Barbara Constantine

    Drei Wünsche an den Sommer
    Dani1046

    Dani1046

    08. October 2010 um 12:02

    Eine Geschichte, die uns ein wenig mit der französischen Mentalität vertraut macht. Oma Mélie (72) erwartet den Besuch ihrer Enkelin Clara (10), die zum ersten Mal ihre Sommerferien bei ihr auf dem Land verbringen will. Doch Mélies Vorfreude wird überschattet von einer ärztlichen Diagnose, die ihr ein ernstes Problem signalisiert. Die Freude auf ihr geliebtes Clärchen behält jedoch die Oberhand. So ist sie bestrebt, in diesem Sommer, der ihr letzter sein könnte, Clara schöne Erinnerungen zu schaffen, Aufmerksamkeit für Vorgänge in der Natur zu wecken, klassischer Musik zu lauschen und mehr dergleichen. Schließlich ist da noch der alte Marcel und Claras Mutter, die auf der Suche nach einem Stiefvater für Clara ist. Und dann passiert es, Mélie verliebt sich… Ein leicht lesbares und witziges Buch - aber lest selber!

    Mehr